Ladezustandsfenster

Re: Ladezustandsfenster

jürgen58
  • Beiträge: 65
  • Registriert: Fr 28. Mai 2021, 21:45
  • Hat sich bedankt: 41 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
seht das auch so bei VW in der Bedienungsanleitung ??? - bei unseren Twingo hab ich nichts gefunden
Twingo Vibes 05/2021
Kona 64Kw EZ 12/2020 seit 05/2022
Anzeige

Re: Ladezustandsfenster

Benutzeravatar
read
@Xentres wenn es Dir damit besser geht korrigiere ich meine Text auf.... " ein neues Produkt bringt welches hier passend sein könnte" :mrgreen:

Natürlich arbeiten wahrscheinlich auch Andere an diesem Thema, aber hier habe ich es an erster Stelle gelesen und somit habe ich es erwähnt weil es genau zum Thema passt.

So haben wir es mal im Hinterkopf und warten wir es ab.
Ich fahr ja wie Du auch einen i3 allerdings frag ich mich wer sein Auto oder andere Akkus (die sind ja nicht nur im Auto verbaut) immer nur auf 80% lädt wobei mir schon klar ist In nicht voll zu laden und dann 3 Monate stehn zu lassen.

Wie Du ja erwähnt hast ist das mit einer Zielgeführten Ladung (lade xx kW/h in den Akku und gut isses) funktioniert das auch bestens.
Wer ned wirbt, der stirbt | Schmutzfänger für den i3

Fahrzeuge:
BMW i3 94Ah aus 10/2017 [der mit dem REX fährt ;) und das bald mit AHK]

Re: Ladezustandsfenster

leaf&up
  • Beiträge: 12
  • Registriert: Sa 14. Aug 2021, 15:34
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Danke für die rege Anteilnahme:-) auch wenn mich die Aussagen jetzt nicht sehr erfreuen :-(

zu: seht das auch so bei VW in der Bedienungsanleitung ???

Ja, in der Tat steht es da so und es gilt auch unabhängig von E-Autos, dass alle Arten von Li-ion-Akkus die längste Lebensdauer haben, wenn sie nicht voll geladen werden und nicht ganz geleert. Insbesondere sollen sie im ganz vollen und im fast leeren Zustand nicht lange Zeit verbleiben. Es ist wohl die Zeit in diesem Zustand, die auf die Lebenszyklen negativ einwirken. Also kurz voll machen und dann losfahren ist wohl nicht so kritisch. Und nach dem entleeren unter 20% unbedingt gleich mal ne Schippe Strom rein ist genauso wichtig.

Re: Ladezustandsfenster

Benutzeravatar
read
Bitte sieh das nicht so eng. Soll heißen - sieh einfach wie Dein Auto lädt und bekomm ein Gefühl dafür.
Wie @Xentres es bereits erwähnt hat lädst Du dann ganz einfach entweder eine bestimmte Energiemenge nach also wie zuvor an der Tanke xx Liter nun halt in kW/h oder aber wenn das mit Deinem Lader so genau nicht möglich ist bekommst Du bestimmt ein Gespür dafür wie lange Du angesteckt haben musst um xx% nachgeladen zu haben wenn Du verstehst was ich meine.
Und wenn Du mal 85 oder 88% geladen hast wird der Akku auch nicht verderben wenn er dann ein paar Wochen stehn bleibt allerdings wenn Du Ihn permanent auf volle Ladung lädst ist es halt nicht so prickelnd vergleichbar mit nem Verbrenner der nachts mit kaltem Bezin betankt wird und dann steht er am nächsten Tag in brütender Hitze. Der wird dann höchstwahrscheinlich am Überlauf austreten.
Ein isschen Hausverstand und gut isses.
Wer ned wirbt, der stirbt | Schmutzfänger für den i3

Fahrzeuge:
BMW i3 94Ah aus 10/2017 [der mit dem REX fährt ;) und das bald mit AHK]

Re: Ladezustandsfenster

Xentres
  • Beiträge: 2015
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 400 Mal
  • Danke erhalten: 616 Mal
read
Naja, VW schreibt es in die Bedienungsanleitung mit den 80% und VW bietet dafür die Funktion zur Ladebegrenzung in der App für den eUp auch an, so wie ich das verstanden habe.

Das passt dann ja.

Steht dazu auch was beim Leaf in der Bedienungsanleitung?

Beim i3 steht beispielsweise nur, dass man ihn nicht vollgeladen längere Zeit stehen lassen soll. Mehr nicht. Es gibt auch (leider) keine Funktion zur Ladebegrenzung.
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: Ladezustandsfenster

Optimus
  • Beiträge: 2284
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: D/in der Kurpfalz
  • Hat sich bedankt: 363 Mal
  • Danke erhalten: 530 Mal
read
Ist das bei allen (ID.x, Ioniq, Kia, e-tron, Zoe, etc.) aktuellen (Bj. < 2 Jahre zurück) noch so? Wenn der Hersteller einen (optimalen) Ladestand in Prozent vorgibt, dann sollte er doch auch die Möglichkeit bieten, diesen einfach einzustellen.
Ich kann den gewünschten Ladestand auf das Prozent genau per Auto und/oder App einstellen. Dazu noch im Auto den zeitversetzten Ladebeginn oder die Abfahrtzeit, zu der der Akku den eingestellten Ladestand erreicht haben soll.
Model 3 SR+, MidnightSilver/black, noFSD seit 6/2019, seit 09/2020 EAP
15,2 kWh/100 km (netto) bei 50 Tkm

Re: Ladezustandsfenster

leaf&up
  • Beiträge: 12
  • Registriert: Sa 14. Aug 2021, 15:34
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Mit einer App mal was einstellen ist kein Problem, dafür hat man Kinder, aber dauernd mit Handy fummeln ist nix für ältere Leute.

Vielleicht kann ich das Pferd ja von der anderen Seite aufzäumen.
Könnte ich denn mit einer Zeitschaltur den Ladevorgang beenden, ohne den gesamten Strom drüber zu schleusen? Sprich, hat so eine WallBox evtl. einen el. Eingang, wo ich sie freischalten bzw. abstellen kann?

Re: Ladezustandsfenster

Xentres
  • Beiträge: 2015
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 400 Mal
  • Danke erhalten: 616 Mal
read
Dein go-echarger hat eine App, in der du die zu ladenden kwh begrenzen kannst.

Das ist die einfachste Lösung bei euch, die euch schon jetzt für beide Fahrzeuge zur Verfügung steht.

Das bedingt aber wieder "Gefummel mit einer App". Daran kommt ihr nicht vorbei.

Es gibt Wallboxen mit einem Steuereingang (potentialfreier Kontakt) zur Beendigung/Unterbrechung der Ladung (ohne einen Stromausfall zu simulieren). Das liese sich theoretisch mit einer Zeitschaltuhr (wie eine Eieruhr) koppeln. Vorweg: Der go-echarger hat das nicht.

Das bedingt aber, dass ihr euch sowas durch einen Elektriker installieren lasst und dann ebenfalls ausrechnet, wie lange ihr laden müsst, um XX% Ladestand zu erreichen.

Ganz ehrlich: Nehmt die App des go-echargers, lasst es euch einmal erklären (Gerne helfe ich auch), wo ihr im Menü hin müsst, und dann könnt ihr immer so viel laden, wie ihr wollt oder wie ihr für nötig ausgerechnet habt (Kopfrechnung, Dreisatz).
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: Ladezustandsfenster

Benutzeravatar
  • JoDa
  • Beiträge: 1840
  • Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
  • Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich
  • Hat sich bedankt: 485 Mal
  • Danke erhalten: 483 Mal
read
helmchen hat geschrieben: Also z.b. VW empfiehlt standardmäßig nur bis 80% zu laden. Wenn man höher/voll lädt sollte man das Auto nicht zu lange stehen lassen bzw. die zügig Fahrt antreten.
Hab zuerst gedacht, dass ist ein Scherz!
Hab jetzt gegoogelt und offensichtlich haben alle VW Elektroautos eine "Ladebegrenzung" die der Kunde mittels Boardcomputer programmieren kann.

Nachfolgend die "Drei Goldenen Regeln" von VW:
https://www.volkswagen.de/de/elektrofah ... flege.html
Also wieder einmal ein Beweis dafür, dass VW keine Elektroautos verkaufen will !
Die "Drei Goldenen Regeln" von VW sagen unterschwellig: "Akkus gehen kaputt und man bekommt keine Garantie, wenn man als Kunde nicht auf ganz viele Sachen beim Laden aufpasst!" :wand:
Aber wie ich schon jahrelange behaupte werden sich auch ohne VW Elektroautos durchsetzen, schade nur um die Arbeitsplätze in Europa!

Re: Ladezustandsfenster

der niederrheiner
  • Beiträge: 493
  • Registriert: So 23. Mai 2021, 17:54
  • Hat sich bedankt: 71 Mal
  • Danke erhalten: 66 Mal
read
Das mit den 80% kenn' ich auch vom Moped. Möglichst nicht zu oft bis unter 30%, nicht unter 60% für länger wegstellen. Und wenn 100% geladen, dann fahren. . .
Aber dafür hab ich eine Steuerung über die Zeit und kann eine max. Ladung eingeben.
Zero SR/S
R75/5
Buell Ulysses
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile