[Kaufempfehlung] NRGkick KfW Select vs. go-eCharger HOMEfix 11 kW

[Kaufempfehlung] NRGkick KfW Select vs. go-eCharger HOMEfix 11 kW

w3nz
  • Beiträge: 13
  • Registriert: Mi 4. Dez 2019, 20:48
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Moin zusammen,

es gibt bereits wenige Threads mit dem direkten Vergleich und die sind bereits etwas älter. Es geht natürlich um die Kfw Förderung.

Ich habe meine Auswahl bereits eingeschränkt auf die folgenden Ladestationen, da ich sie im Zweifel gerne auch Mal für eine Langstrecke (bspw. Urlaub mit CEE Lademöglichkeit am Bauernhof etc.) mitnehmen möchte. Für mich überwiegen die Vorteile einer mobilen Einheit. So richtig kann ich mich jedoch nicht entscheiden. Meine grundsätzlichen Anforderungen sind:
  • Auto aktuell i3, später dazu der Sion (falls nicht :| Skoda Enyaq oder Ioniq 5). Zu Hause reichen mir aktuell 11 kW pro Ladepunkt
  • Zukünftig wird PV vorhanden sein
  • Ladelimit auf 80% oder kWh am besten voreingestellt bzw. ferngesteuert
  • In seltenen Fällen auch mobil einsetzbar sein sollte
Im folgenden der Vergleich meiner relevanten Punkte:
NRGkick KfW Select 5m
  • mit Typ2 Stecker und 4 Adapter (inkl. 32A 5pol, 16A 5pol, 16A 3pol, Schuko): 1.379,76 € inkl. MwSt
  • Standard-Ausführung hat 32A, bei Festanschluss dann an 16A angeschlossen, d.h. für mich dennoch zukunftssicherer
  • 5m Typ 2 Kabel fest installiert, finde ich erstmal praktischer
  • Einfaches Handling und geringer Platzbedarf der Adapter
  • Konnektivität: Bluetooth, WLAN
  • Abbruch der Ladung nach kWh-Limit
  • Lieferung frühstens in 56 Tagen
go-eCharger HOMEfix 11 kW
  • ohne Typ2 Stecker und Adapter: 679,00 € inkl. MwSt
  • Typ2 Kabel: 229,00 € inkl. MwSt (gibt es bestimmt günstiger)
  • 3-teiliges Adapterset 11 kW HOME+ (Haushalt, 16 A blau, 32 A rot): 94,90 € inkl. MwSt
  • Vorteil hier anschließbar an die normale CEE rot, man braucht keine sepezielle Dose an der Wand (CEE 16A Stecker (fe)male an HOMEfix und an der Garage vernachlässige ich kostenseitig mal)
  • Überschlagsrechnung gesamt: 1002,90 € inkl. MwSt
  • Adapter etwas umständlicher und mehr Platzbedarf
  • Konnektivität: WLAN
  • Abbruch der Ladung nach kWh-Limit (EDIT: bestätigt durch Dirki3)
  • Lieferzeit: 40 Tage
Ich tendiere aktuell zur NRGkick Ladestation, da
  • diese in Zukunft auch 32A könnte
  • kleiner ist und die Stecker für mich wesentlich einfacher aussehen
  • Bluetooth noch mit dabei ist
  • und der Preis von 480 Euro zu 100 Euro (zzgl. Kfw) gerade noch so klar geht.
Was meint ihr? Gibt es wesentliche Argumente für den go-eCharger (außer den Preis)?
Danke für eure Anregungen und Ergänzungen :)
Zuletzt geändert von w3nz am Di 4. Mai 2021, 08:04, insgesamt 1-mal geändert.
BMW i3 - 120Ah
Anzeige

Re: [Kaufempfehlung] NRGkick KfW Select vs. go-eCharger HOMEfix 11 kW

Benutzeravatar
  • Dirki3
  • Beiträge: 348
  • Registriert: Fr 8. Sep 2017, 11:42
  • Wohnort: Saarland
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Hallo!
Ein paar Infos zum go e, mit dem ich sehr zufrieden bin...
Ich hab den go e als 22 kW-Version schon einige Jahre und jetzt kfw-gefördert zusätzlich den home fix 11 kW. Bin damit sehr zufrieden. Allerdings ist der home fix überhaupt nicht zum mitnehmen geeignet. Die Adapter, die du da verlinkt hast sind für den home... nicht für den fix... der hat nur ein lose endendes Kabel, das man fest an die Hausinstallation anschliesst. Vermutlich wäre es auch möglich, da einen CEE-Stecker zu montieren, aber vorgesehen ist das so nicht.
Man kann per app die zu ladenden kWh definieren, das ist kein Problem. Das Ladeende per gewünschtem SoC als Prozent dürfte bei keinem Typ-2-Lader gehn, da kennt die Ladestation einfach den Ladestand des Autos nicht.
Mir war der NRGkick zu teuer und ich wollte die Option des Lastmanagements mit meinen beiden goes haben. Stört mich auch nicht, dass ich den neueren nicht mitnehmen kann.
Der NRGkick ist wohl eher zum Mitnehmen geeignet, der hat ja diese connectorbox. Da ists zumindest innerhalb der Spezifikationen, den demontierbar zu machen.
Gruß, Dirk

BMW i3s (94 Ah) seit 10.01.2018... über 63000 zufriedene km :-)

Re: [Kaufempfehlung] NRGkick KfW Select vs. go-eCharger HOMEfix 11 kW

w3nz
  • Beiträge: 13
  • Registriert: Mi 4. Dez 2019, 20:48
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Moin Dirki3,
Dirki3 hat geschrieben: Allerdings ist der home fix überhaupt nicht zum mitnehmen geeignet. Die Adapter, die du da verlinkt hast sind für den home... nicht für den fix... der hat nur ein lose endendes Kabel, das man fest an die Hausinstallation anschliesst. Vermutlich wäre es auch möglich, da einen CEE-Stecker zu montieren, aber vorgesehen ist das so nicht.
[...]
Der NRGkick ist wohl eher zum Mitnehmen geeignet, der hat ja diese connectorbox. Da ists zumindest innerhalb der Spezifikationen, den demontierbar zu machen.
Genau, das mit dem CEE 16A am HOMEfix wäre der Plan gewesen. Dann hat man an der Garage auch gleich den praktischeren CEE 16A.
Ich gebe dir recht, da es eher eine DIY Lösung ist, geht dieser Punkt für mich auch eher an den NRGkick.
Dirki3 hat geschrieben: Man kann per app die zu ladenden kWh definieren, das ist kein Problem.
Ok, gut zu wissen.
Dirki3 hat geschrieben: Das Ladeende per gewünschtem SoC als Prozent dürfte bei keinem Typ-2-Lader gehn, da kennt die Ladestation einfach den Ladestand des Autos nicht.
Dann ist das nur bei der Kommunikation mit CCS der Fall, dort kennt man es doch von den Ladesäulen?
Dirki3 hat geschrieben: Stört mich auch nicht, dass ich den neueren nicht mitnehmen kann.
Und ich habe keinen alten ;)
BMW i3 - 120Ah

Re: [Kaufempfehlung] NRGkick KfW Select vs. go-eCharger HOMEfix 11 kW

Benutzeravatar
  • TheFlash
  • Beiträge: 41
  • Registriert: Fr 2. Okt 2020, 20:48
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Hallo @w3nz ,
ich stand vor der gleichen Frage und habe sie mir selbst bereits mit dem neuen NRGkick beantwortet. Der go-e ist da vom Funktionsumfang doch um einiges hinterher. Das einzige Feature welches der go-e dem NRGkick vorraus hat ist doch der
- RFID-Leser
Die andern beiden möglichen Vorteile:
- eine Wandhalterung
- Strompreis gesteuertes Laden (aWattar)
sollte der NRGkick in absehbarer Zeit mind. gleichwertig bedienen können.

Was der go-e im Vergleich zum NRGkick aber nicht hat und niemals haben wird sind:
- Temperaturüberwachung aller Kontakte
- IP67 (go-e „nur“ IP54)
- Überfahrsicherheit
- Mode 3 Lademodus (mit Typ 2 Steckadapter)
- Lichtbogenschutz
- OCPP
- …

Zum Schluss noch kurz Off-Topic:
Warum ich eine „mobile“ Wallbox von der KfW fördern lassen will? Weil bidirektionales Laden kurz vor der Tür steht und daher alle derzeit verbauten Wallboxen bereits in wenigen Jahren zum alten Eisen gehören werden. Eine mobile Ladestation lässt sich dann wahrscheinlich deutlich besser veräußern oder auch selber sinnvoll weiter verwenden.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Elektroingenieur beim Verteilnetzbetreiber fährt:
> Bakfiefts CargoBike Cruiser Long STePS / Matt Granit / Bj 2017
> Hyundai IONIQ Premium / Fiery Red / Bj 2020
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Re: [Kaufempfehlung] NRGkick KfW Select vs. go-eCharger HOMEfix 11 kW

Benutzeravatar
read
Moin, ich tendiere zum homefix, 11kW weil förderfähig (NRGkick finde ich in der kfw-Liste nicht?!) ... will es aber auch mobil nutzen, sprich einen roten Stecker montieren. Ich weiß, dass das nicht im Sinne der Förderung ist, aber wenn die E-Anlage unserer Garagen mal saniert wird (da gibts momentan nur Schuko), soll die dort natürlich ran. Hat das jemand gemacht?
--

Re: [Kaufempfehlung] NRGkick KfW Select vs. go-eCharger HOMEfix 11 kW

w3nz
  • Beiträge: 13
  • Registriert: Mi 4. Dez 2019, 20:48
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
humpataa hat geschrieben: (NRGkick finde ich in der kfw-Liste nicht?!)
Schau mal unter Dinitech.
Mich überzeugen nach wie vor die 32A, die besseren Adapter und dass ich nicht großartig selbst am Drehstrom mit CEE Stecker verkabeln muss.
BMW i3 - 120Ah

Re: [Kaufempfehlung] NRGkick KfW Select vs. go-eCharger HOMEfix 11 kW

dennosius
  • Beiträge: 452
  • Registriert: Do 22. Apr 2021, 09:25
  • Hat sich bedankt: 119 Mal
  • Danke erhalten: 208 Mal
read
Warum ist denn der Juice Charger Easy nicht mit im Vergleich? Mit dem liebäugele ich noch ein bisschen (aber glaube, dass ich letztlich keine mobile Wallbox benötige).
IONIQ5 P45 – früher: BMW 530e
"Do you need a current license to drive an electric car?" ;)

Re: [Kaufempfehlung] NRGkick KfW Select vs. go-eCharger HOMEfix 11 kW

w3nz
  • Beiträge: 13
  • Registriert: Mi 4. Dez 2019, 20:48
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
dennosius hat geschrieben: Warum ist denn der Juice Charger Easy nicht mit im Vergleich? Mit dem liebäugele ich noch ein bisschen (aber glaube, dass ich letztlich keine mobile Wallbox benötige).
Die mobile Einheit an sich hat keine Konnektivität. D.h. auch kein kWh Limit einstellbar? Und die gesamte Ladestation hat "nur" Ethernet? Über die Software hab ich nun auf die Schnelle nichts gelesen.
Zudem sah das USB Innenleben für mich nicht sehr vertrauenswürdig aus. :o
Ich kann es wenig beurteilen ohne es selbst probiert zu haben, die neue NRGkick Steckerlösung kann abgesehen vom Material glaube ich trotzdem ganz gut mithalten und sind kompakter. Der Anwendungsfall ist bei mir nicht so häufig.
Der Preis ist mit 1.298,73 € inkl. Mwst. jedenfalls konkurrenzfähig.

Ich statte noch nen zweiten Ladepunkt aus, wer weiß vielleicht gibt es dann mehr Erfahrungsberichte oder in diesem Thread weiter unten einen besseren Vergleich. ;)
BMW i3 - 120Ah

Re: [Kaufempfehlung] NRGkick KfW Select vs. go-eCharger HOMEfix 11 kW

Benutzeravatar
  • luig
  • Beiträge: 644
  • Registriert: Fr 19. Mär 2021, 20:28
  • Hat sich bedankt: 94 Mal
  • Danke erhalten: 209 Mal
read
Den go-eCharger gibt es doch auch in der 32A (22kw) Version, sowohl mobil als auch fix und bei den Händlern in A mit Lieferzeit 1 Tag! Hatte die gleiche Auswahl und letztendlich entschied der Preis, allerdings hab ich gleich die mobile Version genommen weil die bei uns genauso gefördert wird wie Wallboxen.
IONIQ 5 AWD LongRange > Top Line > Digital Teal / Grau > Pano > WP > 19" > 01/2022

Re: [Kaufempfehlung] NRGkick KfW Select vs. go-eCharger HOMEfix 11 kW

Xentres
  • Beiträge: 2013
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 397 Mal
  • Danke erhalten: 616 Mal
read
@luig

Die 22kW Version wird in DE nicht gefördert. Sofern man also die Förderung nutzen möchte, bleibt einem nur die im Eingangspost genannte Version des go-eChargers.
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag