KfW-Förderung intelligenter Ladestation

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Förderung intelligente Ladestation

UlliMUC
  • Beiträge: 48
  • Registriert: Di 19. Dez 2017, 10:28
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
read
Eine weitere Anforderung lautet ja:

Bezug von Strom aus erneuerbaren Energien
• Voraussetzung für die Förderung der Ladeinfrastruktur ist, dass der für den Ladevorgang
erforderliche Strom zu 100% aus erneuerbaren Energien stammt. Dieser kann über einen
entsprechenden Stromliefervertrag oder/und aus Eigenerzeugung vor Ort (zum Beispiel Strom aus
Photovoltaik-Anlagen) bezogen werden.


Was muss ich denn bei den üblichen Vergleichsportalen (check24, verifox ...) auswählen, um diese Voraussetzung zu erfüllen?

Mit der Option „Alle Ökotarife“ werden Ihnen nur Basis Ökostrom-Tarife und Nachhaltige Ökostrom-Tarife angezeigt. Bei Basis Ökostrom-Tarifen wird der Strom aus erneuerbaren Energiequellen bzw. Kraft-Wärme-Kopplung produziert. In manchen Fällen verpflichtet sich der Stromanbieter zusätzlich, für den CO2-Ausstoß entsprechende Ausgleichsmaßnahmen durchzuführen.

Mit der Option „Nur Öko Nachhaltig“ werden Ihnen ausschließlich Stromtarife angezeigt, die mit dem OK Power-Label oder Grüner Strom-Label ausgezeichnet sind oder deren Anbieter anderweitig nachweisen können, dass sie in signifikantem Umfang in die lokale Ökostromproduktion investieren.
Anzeige

Re: Förderung intelligente Ladestation

Benutzeravatar
  • tobi80
  • Beiträge: 143
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 18:57
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
AdrianW hat geschrieben: hm, evtl. habt ihr einen Tipp

suche 1 oder 2 Wallboxen (benötige 2 Ladeanschlüsse)
- idealerweise mit Kabel
- Webinterface sollte vorhanden sein um Ladeleistung zu begrenzen (Überschussladen, manuelle Anpassungen)
- Pro Ladepunkt sollten die 900€ nicht überschritten werden
- bei Zwei Wallboxen wäre Lastmanagment nett, aber nicht zwingend notwendig

Vorschläge?
Sowas suche ich ich auch.
Zurzeit noch keine PV und nur ein E-Auto aber 2 E-Autos und PV ist in Zukunft geplant.


Dabei stolpere ich immer wieder über Go-E-Charger Fix 22 kw oder Easee Laderoboter 22kW.

Ich hätte auch gerne zwei Wallboxen (vorm Haus am Stellplatz und in der Einfahrt.)
Die Easee kann Lastmanagement weil man zwei Wallboxen an einem Anschluß betreibt. Man schließt die erste einfach an und geht dann von der ersten zur Zweiten und die regeln dann das Lastmanagement untereinander.
PV Überschuß kann die auch mit so einem Zusatzmodul. Nennt sich Solar Manager: https://www.brack.ch/solar-manager-sola ... en-1105006

Go-Eacharger bin ich auch noch am überlegen. Der regelt Lastmanagement über die Softwar denke ich.

Kann mir jemand sagen, wie zwei Go-Echarger angeschlossen werden?
Geht das über einen Anschluß im Verteilerkasten, also 22kW (3x32A) Absicherung?
-----------------------------------------------------------------
Seit 03/2020 Hyundai Ioniq FL Style Fluidic Metal

Re: Förderung intelligente Ladestation

Benutzeravatar
  • PeaG
  • Beiträge: 421
  • Registriert: Di 17. Nov 2015, 01:19
  • Wohnort: Saarland
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
In 2021 soll das auch die Easee können.

Wobei wenn ich mal herumspinnen darf:
Wäre es nicht günstiger (eine hohe Eispeisevergütung vorrausgesetzt), den Strom lieber komplett einzuspeisen?
Dazu noch ein Börsentarif, bei dem man nachts günstiger läd, als man einspeist?

Finde den Fehler.
50€ Tibber: https://invite.tibber.com/f90036ff
----------------
Tante Grazie

Re: Förderung intelligente Ladestation

DerRau
  • Beiträge: 73
  • Registriert: Sa 4. Jul 2020, 08:08
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
tobi80 hat geschrieben:
AdrianW hat geschrieben: hm, evtl. habt ihr einen Tipp

suche 1 oder 2 Wallboxen (benötige 2 Ladeanschlüsse)
- idealerweise mit Kabel
- Webinterface sollte vorhanden sein um Ladeleistung zu begrenzen (Überschussladen, manuelle Anpassungen)
- Pro Ladepunkt sollten die 900€ nicht überschritten werden
- bei Zwei Wallboxen wäre Lastmanagment nett, aber nicht zwingend notwendig

Vorschläge?
Sowas suche ich ich auch.
Zurzeit noch keine PV und nur ein E-Auto aber 2 E-Autos und PV ist in Zukunft geplant.


Dabei stolpere ich immer wieder über Go-E-Charger Fix 22 kw oder Easee Laderoboter 22kW.

Ich hätte auch gerne zwei Wallboxen (vorm Haus am Stellplatz und in der Einfahrt.)
Die Easee kann Lastmanagement weil man zwei Wallboxen an einem Anschluß betreibt. Man schließt die erste einfach an und geht dann von der ersten zur Zweiten und die regeln dann das Lastmanagement untereinander.
PV Überschuß kann die auch mit so einem Zusatzmodul. Nennt sich Solar Manager: https://www.brack.ch/solar-manager-sola ... en-1105006

Go-Eacharger bin ich auch noch am überlegen. Der regelt Lastmanagement über die Softwar denke ich.

Kann mir jemand sagen, wie zwei Go-Echarger angeschlossen werden?
Geht das über einen Anschluß im Verteilerkasten, also 22kW (3x32A) Absicherung?
Habe aktuell genau die selben Fragen wie du. Last Management kann der go e ja, aber wie verbinde ich 2 davon mit einander?
Bei der easee scheint das ja ohne Probleme zu funktionieren, allerdings gibt's für go e ja mittlerweile auch mehrere Features wie openwb, die auch sinnvoll wären.

Weiß jemand ob openwb evtl auch bald bei der easee kommen wird?

Re: Förderung intelligente Ladestation

DerRau
  • Beiträge: 73
  • Registriert: Sa 4. Jul 2020, 08:08
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
PeaG hat geschrieben: In 2021 soll das auch die Easee können.

Wobei wenn ich mal herumspinnen darf:
Wäre es nicht günstiger (eine hohe Eispeisevergütung vorrausgesetzt), den Strom lieber komplett einzuspeisen?
Dazu noch ein Börsentarif, bei dem man nachts günstiger läd, als man einspeist?

Finde den Fehler.
Was soll die easee auch 2021 können?

Re: Förderung intelligente Ladestation

Benutzeravatar
  • PeaG
  • Beiträge: 421
  • Registriert: Di 17. Nov 2015, 01:19
  • Wohnort: Saarland
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
PV-Überschuss (aber ohne den viel zu teuren Solar Manager eines Fremdanbieters)
Wäre in Entwicklung.
50€ Tibber: https://invite.tibber.com/f90036ff
----------------
Tante Grazie

Re: Förderung intelligente Ladestation

DerRau
  • Beiträge: 73
  • Registriert: Sa 4. Jul 2020, 08:08
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
PeaG hat geschrieben: PV-Überschuss
Per Software Update vom Hersteller oder über Dritte?


Damit wäre die Easee dann direkt wieder interessanter und würde ich der go-e dann doch bevorzugen, wenn das wirklich kommt.
Oder hätte die Go-e dann doch noch weitere Vorteile?
Meine PV Anlage und das zweite E-Auto sind für 2022 geplant. Die beiden Wallboxen würde ich dennoch jetzt mit der Förderung gerne mitnehmen und installieren lassen.

Re: Förderung intelligente Ladestation

disorganizer
  • Beiträge: 2351
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Hat sich bedankt: 149 Mal
  • Danke erhalten: 506 Mal
read
Bin mal gespannt was damit gemeint ist:
Die geförderte Ladestation ist ab dem Zeitpunkt der Inbetriebnahme mindestens ein Jahr zweckentsprechend zu nutzen.
Quelle: Merkblatt KFW
Nicht das die dann prüfen ob wenn du 2 ladepunkte installierst du auch wirklich 2 autos hast :-)
Zoe Ph2 R135 ZE50
EZ 18.09.2020

Re: Förderung intelligente Ladestation

DerRau
  • Beiträge: 73
  • Registriert: Sa 4. Jul 2020, 08:08
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
disorganizer hat geschrieben: Bin mal gespannt was damit gemeint ist:
Die geförderte Ladestation ist ab dem Zeitpunkt der Inbetriebnahme mindestens ein Jahr zweckentsprechend zu nutzen.
Quelle: Merkblatt KFW
Nicht das die dann prüfen ob wenn du 2 ladepunkte installierst du auch wirklich 2 autos hast :-)
Naja es steht ja auch da, dass die Ladesäule nur einem eingeschränktem Personenkreis zugänglich sein darf. Wenn ich jetzt mein Auto da lade und der andere Ladepunkt für den Besuch gedacht ist, wäre das doch auch ok und somit förderfähig oder.

Re: Förderung intelligente Ladestation

disorganizer
  • Beiträge: 2351
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Hat sich bedankt: 149 Mal
  • Danke erhalten: 506 Mal
read
Sehe ich auch so. Aber am Ende entscheidet ein Mitarbeiter der KfW.
Es steht auch da das der Ladepunkt direkt am Stellplatz sein muss. Auf Nachfrage wurde das auch explizit bestätigt so das ich meine Pläne ändern musste.

Somit würde ich auf jeden Fall Fragen wenn du nicht auch einfach riskieren kannst den 2.LP einfach ohne Förderung zu bezahlen.
Zoe Ph2 R135 ZE50
EZ 18.09.2020
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag