Ladepunkt am Carport, passt das so?

Ladepunkt am Carport, passt das so?

Raller
  • Beiträge: 34
  • Registriert: So 1. Mär 2020, 11:37
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Moin werte Gemeinde, ich möchte an meinem Carport eine Wallbox anbringen. Ich habe mich für die Go-E entschieden, da sie mit WLAN und DC-Fehlerstromschutz zwei Punkte hat, auf die ich wert lege. Ich möchte von meinem Sicherungskasten aus folgende Teile verbauen: Einen Leistungsschutzschalter 22kw, einen RCD mit 40/0.03, dann per Kabel H07RN-F mit 5x6mm2 in den Carport. Jetzt fange ich aber mit dem Grübeln an: gibt es eine Box, von der ich 230V für das Licht und zusätzlich eine 230V-Steckdose ( Schuko ) nebst Anschluß für die Go-E bekomme? Es gibt CEE-Dosen, die an der Wand montiert werden und einen 230V-Anschluß dabei haben. Meine Go-E hat im Moment nur Kabel, keinen Stecker, aber das ist ja in Sekunden geändert. Würdet ihr fest verdrahten oder mit Stecker/Dose? Angeblich führt eine 22kw-Dose nicht zwingend zu einem Smart Meter, stimmt das? Oder kommt das Teil so oder so? Noch was: ich fasse definitiv nix selber an, ich grabe noch nicht mal den Kanal fürs Kabel selber. Ich möchte nur wissen, ob meine Teileliste passt, damit ich mit dem Elektriker mitreden kann. Es geht um einen Zusatzauftrag zur meiner Solaranlage, die von dem Unternehmen mit ausgeführt wird. Da hilft es, wenn ich weiß, was ich will.
Dankeschön
Raller
Anzeige

Re: Ladepunkt am Carport, passt das so?

marcometer
  • Beiträge: 736
  • Registriert: Di 9. Okt 2018, 01:03
  • Hat sich bedankt: 152 Mal
  • Danke erhalten: 220 Mal
read
Ohne jetzt selbst der große Experte für Verkabelung zu sein habe ich aber doch in den letzten Wochen einiges gelesen und bin mir ziemlich sicher, dass für eine feste Installation mit Erdverkabelung du das falsche Kabel ausgesucht hast.
Da soll es doch dann immer NYY (Erdkabel) sein, oder?
Und: Den go-e so richtig fest zu machen, also so dass man ihn sicherlich nicht mehr irgendwo mit hin nehmen kann, das würde dann ja auch seinem eigentlichen Sinn als "mobile" Wallbox widersprechen.
Und nun dann die echten Experten bitte. :D

Zum Smart-Meter vielleicht noch:
Für größere Verbraucher (>6.000 kWh) kommt er sowieso.
Wenn du also dein Fahrzeug hauptsächlich zuhause laden willst wird das wohl auf dich zu kommen, auch weil es wohl ansteht größeren PV-Anlagen ebenfalls eine Pflicht aufzuerlegen.

Re: Ladepunkt am Carport, passt das so?

Raller
  • Beiträge: 34
  • Registriert: So 1. Mär 2020, 11:37
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Moin,
danke für den Hinweis mit dem Kabel. Bin Laie, aber wenn das Kabel in ein Leerrohr kommt, sollte es passen? Ich muss ein paar Mal mit dem Kabel um die Ecke, deswegen dieser Typ. Der Go-E ist natürlich auch mobil, aber ich finde die Features sind besser als bei den meisten fest installierten Wallboxen...
Daher habe ich die Variante ohne Stecker für Festmontage gekauft. Stecker wäre aber kein Problem...
Raller

Re: Ladepunkt am Carport, passt das so?

Orion
  • Beiträge: 473
  • Registriert: Mo 5. Nov 2018, 17:46
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 119 Mal
read
Raller hat geschrieben: gibt es eine Box, von der ich 230V für das Licht und zusätzlich eine 230V-Steckdose ( Schuko ) nebst Anschluß für die Go-E bekomme?
Das nennt sich "Kleinverteiler". Den Rest weiß der Elektriker.
2016: Reichweiten-Angst. 2018: Lade-Angst. 2020: Liefer-Angst.

Re: Ladepunkt am Carport, passt das so?

Benutzeravatar
read
Ein Typ 2 Überspannungsableiter in dem Kleinverteiler wäre auch noch eine Überlegung wert.
Wenn ein Gewitter das Auto killt, bleibt man in der Regel auf dem Schaden sitzen. Das Auto ist kein Hausrat und fast alle Kfz-Versicherungen decken solche Schäden nicht ab.

Re: Ladepunkt am Carport, passt das so?

hmwfreak
  • Beiträge: 125
  • Registriert: So 24. Nov 2019, 08:45
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Natürlich zahlt die Versicherung bei Blitzeinschlag die Schäden am Auto. Voraussetzung ist eine Teilkaskoversicherung. In dieser ist der Elementarschaden mitversichert und damit auch Blitzeinschlag....Ich zitiere mal aus meiner Versicherung: "Zum Teilkasko-Versicherungsumfang zählen unter anderem Elementarschäden, die durch Sturm, Hagel, Blitz und Überschwemmungen hervorgerufen wurden, Wildunfälle, Marderbisse und Diebstahl." oder einfach mal hier lesen: https://www.autoversicherung-vergleich. ... sicherung/
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag