Kostal bidirektionales DC Laden für Zuhause: V2H

Re: Kostal bidirektionales DC Laden für Zuhause: V2H

knebel99
  • Beiträge: 8
  • Registriert: Mo 28. Sep 2020, 11:10
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Na dann, soll sich die FK Strom mal sputen und eine entprechende Normänderung mit CCS auf den Weg bringen. Fahrzeugseitig wäre es ja dann nur ein wenig Programmierung...
Anzeige

Re: Kostal bidirektionales DC Laden für Zuhause: V2H

Benutzeravatar
read
Bidirektionales CCS ist im Standardsetzungsprozess für 2025 angekündigt. Keine Ahnung, warum das so lange dauert.

Fahrzeugseitig ist das eine reine Programmierungssache. Funktioniert auch bei existierenden Fahrzeugen - es gab da mal so ein Video von E3/DC "Elektroauto: Bidirektionales Laden – So geht es!"
Wird nur mit der Herstellergarantie für den Akku schwierig, wenn der merkt, dass daran rumgebastelt wird.

In ein paar Jahren wird es nach meiner Vermutung nur noch Garantien für genutzte kWh geben und keine Laufleistungs-abhängigen Garantien. Für jeden, der PV auf dem Dach hat und ein E-Auto fährt ist bi-direktionales Laden in meinen Augen gesetzt, insbesondere nach Ablauf der 20 Jahre Einspeisevergütung.
Wenn bis 2025 CCS die Norm fertig hat, dürfte es für die Wechselrichter-Hersteller auch so langsam wirtschaftlich interessant werden. Denn ab 2025 kommt eine signifikante Anzahl ausgeförderter PV-Anlagen als potenzielle Kunden in Frage. Und 2025 haben wir bei den Neuzulassungen auch ordentliche Anteile an BEVs (das muss so sein, sonst würden die CO2-Strafzahlungen die Hersteller erdrosseln).

Sieht gut aus. Dauert nur noch ein wenig.
Passat GTE MJ 2022 (seit 6/2022 - Kompromissauto)
e-Golf MJ 2020 (seit 3/2020, bleibt "für immer")
e-up MJ 2021 (bis 6/2022)
Passat B7 Variant TDI (bis 8/2021)
Polo IV (bis 3/2020)

Re: Kostal bidirektionales DC Laden für Zuhause: V2H

Benutzeravatar
read
Ja, da könnte man schon mal hinterfragen wieso dass denn so ewig lange dauert. Das ist eher das Gegenteil von den Zeiten die da sonst so üblich sind. Aber die wahre Antwort darauf kann man sich ja auch denken solange da hauptsächlich Konzerne mitwirken deren Fokus heute immer noch auf dem Verkauf von Verbrennungsmotor-PkW liegt.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: Kostal bidirektionales DC Laden für Zuhause: V2H

umali
read
Die Probleme sind eher finanzamttypischer Struktur. Z.B. lade ich mir den Akku beim AG voll und koche am Abend damit. DAS muss gelöst werden - der Rest ist nur Technik.

btw
Da EV's häufig NICHT tagsüber an der eigenen PV stehen, sehe ich second life-Akkus als echte Home-Festspeicher als weitaus sinnvoller an.

Die kWh-Registrierung im EV wird kommen und sicher auch nicht seitens der OEM verschenkt werden. Da hat man bei bidirektional dann das Nachsehen, genauso wie bei den deutlich höheren Kosten, die auf Gleichspannungsladetechnik entfallen werden. Letztlich muss ja die Nullausregelung wieder im EVU-AC-Stromnetz realisiert werden, weshalb trotzdem WR und Regeltechnik erforderlich sind.

Mein Tip - das dauert noch so lange, dass man getrost in AC-Ladetechnik investieren kann. Einfach, regelbar und sofort funktionierend.

Re: Kostal bidirektionales DC Laden für Zuhause: V2H

DasSchaf
  • Beiträge: 1210
  • Registriert: Mi 12. Feb 2020, 06:34
  • Hat sich bedankt: 82 Mal
  • Danke erhalten: 223 Mal
read
Nicht jeder muss seinen Kadaver auf Arbeit schleppen. Manche können auch von zu Hause arbeiten. Ich brauche mein Auto 2-3 Tage die Woche und warte sehnsüchtig auf sowas.

Re: Kostal bidirektionales DC Laden für Zuhause: V2H

umali
read
Dann musst Du Dich um die Klärung o.g. Schwierigkeiten kümmern. An der Technik liegt es - wie so oft - nicht.

Oder kauf' Dir einen Festspeicher.

Früher oder später werden die kWh-Umsätze "sichtbar" gezählt werden, um die Akkuqualität abschätzen zu können.
Externe Nutzung = Wertverlust Auto

Re: Kostal bidirektionales DC Laden für Zuhause: V2H

DasSchaf
  • Beiträge: 1210
  • Registriert: Mi 12. Feb 2020, 06:34
  • Hat sich bedankt: 82 Mal
  • Danke erhalten: 223 Mal
read
Warum soll ich mir einen Festspeicher kaufen der 700€ pro kWh kostet? Wenn ich für den Speicher auf Rädern 513 € bezahlt habe. Naja habe gerade die Sonnenstunden genutzt und 12 kWh reingeballert. Ein Festspeicher Lohnt sich für mich gar nicht. Das Auto brauche ich sowieso.
Da wird doch mit Absicht umgetrant. Lobbyismus juhu. Kostal hat sicherlich kein Datenblatt von einem Bidirektionalen DC Ladepunkt weil den keiner will.

Re: Kostal bidirektionales DC Laden für Zuhause: V2H

umali
read
Lies bitte nochmal, was ich geschrieben habe. Die Probleme sind alle dargelegt und Du kannst da wenig aktiv eingreifen.
Bau' Dir einen Festakku aus Second Life-Zellen und alles wird gut. Der ist dann auch nützlich, wenn das EV fährt ;).

Re: Kostal bidirektionales DC Laden für Zuhause: V2H

Benutzeravatar
  • E-lmo
  • Beiträge: 3216
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
  • Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
  • Hat sich bedankt: 222 Mal
  • Danke erhalten: 565 Mal
read
Und wenn ich sehe, wie VW die während einer Ladepause einschlafenden eGolfs und eUps ignoriert, sehe ich auch in einer - scheinbar leichten - Änderung von Software ein mögliches Hindernis für eine Umsetzung Bidirektionelen Laden von Bestandsfahrzeugen.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs -- Skoda Enyaq seit Mai 2021

Re: Kostal bidirektionales DC Laden für Zuhause: V2H

umali
read
Bestandsfahrzeuge sicher nicht.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag