JuiceBox Pro 32 Erfahrung

JuiceBox Pro 32 Erfahrung

menu
RickAC
    Beiträge: 5
    Registriert: So 20. Okt 2019, 16:15
folder So 20. Okt 2019, 16:25
Ich habe mir vor 3 Monaten eine JuiceBox Pro 32 als Ladestation für unseren BMWi3 bestellt. Da es eine 22KW Ladestation ist, musste ich erst einmal den ganzen Genehmigungskram mit dem EVU über mich ergehen lassen. Das hat aber mehr oder weniger problemlos geklappt und nach 3 Monaten konnte ich die Ladestation in Betrieb nehmen.
Ich habe in der Garage eine getrennte Leitung installieren lassen, einen weiteren Sicherungskasten mit einem digitalen Drehstromzähler und dem speziellen FI Tyb B installieren lassen. Nach direkt hinter dem Drehstromzähler wurde die Ladestation installiert.
Der BMW hat freudig geladen, allerdings kam mir der Ladevorgang gegenüber der 220V Steckdosenladung immer noch zu langsam vor. Die App der JuiceBox zeigte aber die vollen 11KW und 16A an, die der BMW laden kann. Der Drehstromzähler zeigte allerdings nur 3500 Watt Stromaufnahme an.
Wer hat jetzt Recht?
Diverse Telefonate mit der Hersteller der Box waren zwar sehr bemüht, aber sie haben letztendlich ergeben, dass der Hersteller nur 1 Phase messen kann und den Rest hochrechnet, wenn man in der App 3 Phasen einstellt.
Bevor ich die Box jetzt zurückschicke: Habe ich einen Denkfehler, oder kann ich davon ausgehen, dass die Box nicht richtig funktioniert?
Ich habe kein Zangenamperemeter und gehe mal davon aus, dass der Drehstromzähler ordnungsgemäß funktioniert.

Hat hier jemand Erfahrung mit der JuiceBox Pro 32?

Vielen Dank
Rick
Anzeige

Re: JuiceBox Pro 32 Erfahrung

menu
Benutzeravatar
    JoDa
    Beiträge: 938
    Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
    Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich
    Hat sich bedankt: 100 Mal
    Danke erhalten: 79 Mal
folder So 20. Okt 2019, 21:13
Hallo und willkommen im Forum!
Hab keine Erfahrungen mit der "JuiceBox Pro 32". Hab mir jetzt die Homepage angesehen.
Da gibts jedoch nur Werbung und nicht einmal ein Datenblatt geschweige denn eine Bedienungsanleitung. :shock:

Da du offensichtlich ein Novice bist folgende rethorische Fragen:
1.) Bis du sicher das du einen BMWi3 mit einem dreiphasigen 11kW Boardlader hast?
2.) Warum kaufst du dir eine 22kW Wallbox ohne eingebauten DC Fehlerstromschutz?

3 Monate nach dem Kauf wirst du wahrscheinlich weder die unnötige Wallbox noch den unnötigen FI TypB zurückgeben können. :(

Re: JuiceBox Pro 32 Erfahrung

menu
RickAC
    Beiträge: 5
    Registriert: So 20. Okt 2019, 16:15
folder So 20. Okt 2019, 21:36
Vielen Dank für deinen Beitrag.

Also der Hauptgrund warum ich die Ladestation ausgewählt habe war, dass ich eine modulare Lösung haben wollte, weil ich ein eigenes BHKW betreibe und den überschüssigen Strom zum Laden verwenden möchte ohne zusätzlichen Strom zuzukaufen.
Der Hersteller, damals ein In Berlin ansässiges Startup, hat dies versprochen und dazu auch eine Zusatzbox zur Steuerung angekündigt.
Leider wurden sie direkt nach meinem Kauf von dem ital. Stromkonzern Enel gekauft. Das war wohl der Anfang vom Ende.

Zum Glück habe ich die Box aber bei Amazon gekauft und die haben heute zugestimmt sie zurück zu nehmen und voll zu erstatten.
Der FI wurde erst vor 2 Wochen eingebaut und den nimmt mein Elektriker bestimmt zurück.

Damit habe ich aber nach wie vor keine modulare Ladelösung für den i3.

Der Go E Charger sieht vielversprechend aus, und sollte mit etwas Geschick auch mit einem 4 Quadrantenzähler am BHKW zu verbinden sein.

Über Solarlösungen ist ja viel zu lesen, aber BHKW Lösungen sind wohl rar.

Mein BMW ist ein 2019er i3 120Ah, ob der 3 phasig laden kann weiß ich in der Tat nicht. An öffentlichen Stationen läd er aber mit 11KW AC oder 50KW DC.

Re: JuiceBox Pro 32 Erfahrung

menu
Benutzeravatar
    JoDa
    Beiträge: 938
    Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
    Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich
    Hat sich bedankt: 100 Mal
    Danke erhalten: 79 Mal
folder So 20. Okt 2019, 23:09
... nachdem dein Drehstromzähler nur 3500W anzeigt hat dein BMWi3 offensichtlich nur den Standardmäßigen einphasigen Boardlader (1*16A*230V=3680VA) und nicht den optionalen dreiphasigen Boardlader (3*3680VA=11kVA) eingebaut. Auch wäre interessant zu Wissen ob dein BHKW einphasig oder dreiphasig einspeist. Mit einem "Bilanzpunktregler" kannst du dann denn überschüssigen Strom zum Laden verwenden. (Das Forenmitglied ecopowerprofi vertreibt in seinem Shop solche Lösungen. Du kannst ganz einfach mit ihm Kontakt aufnehmen indem du "Private Nachricht senden PN" anklickst.) Es ist jedoch unwahrscheinlich das sich die Zusatzkosten von ca. 700€ jemals durch die geringeren Stromkosten amortisieren.

Re: JuiceBox Pro 32 Erfahrung

menu
RickAC
    Beiträge: 5
    Registriert: So 20. Okt 2019, 16:15
folder Mo 21. Okt 2019, 00:06
Vielen Dank für deine Rückmeldung.
Also ich habe gerade bei BMW nachgeschaut und der i3 hat im 2019er Baujahr auf jeden Fall den mehrphasigen Boardlader verbaut. Ich habe ja auch schon mit 11KW AC an einer öffentlichen Ladestation geladen.
Ich werde mir mal den Go E Charger als förderfähige Wallbox bestellen und dazu das openWB EVU Kit mit der dazugehörigen openWB Standalone Steuerung. Das EVU kit misst dann am Übergabepunkt der Hauseinspeisung den einzuspeisenden Strom und gibt die Menge an den Go E Charger weiter.
Soweit die Theorie. Sie zusätzlichen 250 EUR ist mir ein Versuch wert.
Da ich jetzt nur noch für den mittleren Strombörsenpreis einspeise und gute 20-25.000 Kw/h jedes Jahr einspeise habe ich den Betrag denke ich schnell wieder raus.

Ich werde berichten.

Re: JuiceBox Pro 32 Erfahrung

menu
Benutzeravatar
    JoDa
    Beiträge: 938
    Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
    Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich
    Hat sich bedankt: 100 Mal
    Danke erhalten: 79 Mal
folder Mo 21. Okt 2019, 07:58
OK!
Wenn im BMWi3 der mehrphasige Boardlader verbaut ist, du den BMWi3 beim BHKW lädst, dein BHKW ca. 22.000 kWh/Jahr einspeist und du deine Ladeinfrastrukur Großteil von der Förderung bezahlt bekommst, so dass sie nur 250€ Aufpreis kostet dann ist das Sinnvoll.
Solltest dir aber trotzdem nicht zu viel Einsparung erwarten und einmal kurz nachrechnen:
z.B.: Selbst wenn du 15000km/Jahr mit dem BHKW nach lädst beträgt dann die jährliche Einsparung an Stromkosten nur
Ladeenergie des BMWi3 * (Bezugstarif - Einspeisetarif des BHKW) = 3000kWh*(0,25€/kWh-?) = ?

Re: JuiceBox Pro 32 Erfahrung

menu
RickAC
    Beiträge: 5
    Registriert: So 20. Okt 2019, 16:15
folder Mo 21. Okt 2019, 08:37
Es gibt 2 Gründe für mich es zu tun:
1. der Strom aus dem BHKW ist aus meiner Sicht sauberer als der vom EVU, denn er wird da produziert wo er benötigt wird und es gibt keine Transportverluste. Ich kann 98% der Primärenergie nutzen. Das schafft kein Kraftwerk, denn auf auf dem Weg zum Kunden gibt es große Verluste.
2. Mein BHKW läuft seit über 10 Jahren und damit habe ich den KWK Zuschuss von 5,5 Cent verloren. Ich speise den Strom also für 4 Cent Kwh ins Netz ein.
Das sind mal wieder komische gesetzliche Regelungen, denn das BHKW hat eine Gesamtlaufzeit von 25 Jahren und mehr.
Solar wird 20 Jahre bezuschusst. Politik halt.

Nehme ich den gleichen Preis zu Grunde und betanke damit das Auto, so habe ich im Jahr 630 EUR Einsparung bei 3000 Kwh.

Strom ist bei mir ein Abfallprodukt der Heizung oder Wärme ein Abfallprodukt des Stromgenerators, je nach dem wie man es nimmt.

Achja, mein Spieltrieb ist noch ein weiterer Grund es zu tun 😉.

Re: JuiceBox Pro 32 Erfahrung

menu
kaip-rinha
    Beiträge: 128
    Registriert: Sa 16. Mär 2019, 22:33
    Hat sich bedankt: 35 Mal
    Danke erhalten: 14 Mal
folder Mo 21. Okt 2019, 08:56
Denke nur bei Förderfähigkeit daran, dass in NRW keine portablen Wallboxen akzeptiert werden, sondern nur solche mit Festinstallation.

Re: JuiceBox Pro 32 Erfahrung

menu
RickAC
    Beiträge: 5
    Registriert: So 20. Okt 2019, 16:15
folder Mo 21. Okt 2019, 10:16
Ja, das habe ich schon gesehen. Zum Glück gibt es den Go E Charger auch als Installationsversion mit 2 Meter Kabel.
Da kann man sich den CCE Stecker zur Not auch später noch dran basteln.
Unterwegs brauche ich das Ding aber eigentlich auch nicht.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag