Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

Re: Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

ChristianF
  • Beiträge: 594
  • Registriert: Di 2. Feb 2016, 20:01
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Das würde ich auf jeden Fall durchrechnen. Gerade in den Sommermonaten, wo die PV ordentlich produziert, wäre es blöd wenn man den Strom für n paar Cent einspeist und auf dem 2. Zähler für das Doppelte oder Dreifache ausm Netz kauft. Wir haben damals gerechnet und sind dorthin gekommen dass sich der 2. Zähler nicht lohnt und wir alles auf einen Zähler gepackt haben. Würde ich wieder machen. Jede im Sommer verbrauchte Kilowattstunde außerhalb der PV-WP-WB Kombination haut Dich mit mindestens 10ct in die Pfanne. Das lohnt sich sehr schnell.
Mein Vorschlag : lass Dir die Verteilung für zwei Zähler ausrüsten und bitte den Elektriker, vorerst nur einen gemeinsamen Zähler zu bestellen.
Viele Grüße,
Christian

Seit 2017 elektrisch unterwegs, aktuell mit einem e-Golf 300 und einem Zoe ZE40.
Überschussladung mit Leistungssteuerung an eigener PV-Anlage
Anzeige

Re: Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

Benutzeravatar
  • straylight
  • Beiträge: 267
  • Registriert: Mi 5. Dez 2018, 15:40
  • Wohnort: Mönchengladbach
  • Hat sich bedankt: 135 Mal
  • Danke erhalten: 48 Mal
read
Für meinen Nutzungsart wäre das auch nichts. Allerdings würde sich sowohl PV als auch Autostrom lohnen. Nur würde der PV-Strom den normalen Hausstrom mitversorgen und dort die jährlichen 6500kWh zu 1/3 (oder mit Speicher bis zu 2/3) abdecken.

Das Auto lädt nur nachts und da scheint keine Sonne. Das aus einem Speicher zu ziehen lohnt sich auch nicht. Aber bei 3500kWh bis 4000kWh pro Jahr Stromverbrauch des Autos (zusätzlich zum Hausstrom) lohnen die 10ct pro kWh Unterschied des Autostromtarifs zum Normaltarif schon. Auch eine Wallbox (NRW mit Förderung) und die Installation des separaten Anschlusses rechnet sich da.
Hyundai IONIQ Style

Re: Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

Benutzeravatar
read
wp-qwertz hat geschrieben:da schau an, ihr habt schon erfahrungen von naturstrom gesammelt.
ich werde trotzdem mal anschreiben.
einen zweiten zähler inkl zweiter grundgebühr lohnt sich dann bei mir sicher nicht...

werde berichten, was n-strom mir antwortet.
hier die antwort:
*** *** ***
...vielen Dank für Ihre E-Mail.

Welchen unserer Tarife wir Ihnen zur Versorgung Ihres Stromzählers anbieten können, hängt von der Beschaffenheit bzw. Kategorisierung Ihres Zählers bei Ihrem örtlichen Netzbetreiber (WSW Netz GmbH) ab.

Einen alternativen Haushaltstromtarif für Nutzer von Elektromobilität bieten wir aktuell leider nicht an.

Wenn Sie planen ausschließlich für die Ladung Ihres Elektroautos einen eigenen Zähler installieren zu lassen, sollten Sie darüber nachdenken, diesen in einem Wärmepumpentarif bzw. Tarif für unterbrechbare Verbrauchseinheiten anmelden zu lassen.

Für die Beantragung eines neuen Zählers bzw. technischen Fragen zu Anschlussleistungen müssten Sie sich an Ihren örtlichen Netzbetreiber wenden.

Die Belieferung eines neuen Zählers können gerne wir für Sie übernehmen.

Dieser Sondertarif ist neben Wärmepumpen auch für Zähler nutzbar, an denen ausschließlich ein Elektroauto und keine anderen Verbrauchseinheiten angebunden ist.

Bitte beachten Sie, dass ihr örtlicher Netzbetreiber diesen Zähler hierfür auch als solchen Zähler für unterbrechbare Verbrauchseinheiten erfasst, bzw. die derartige Nutzung genehmigt haben muss.

Damit haben Sie in unserem Wärmepumpentarif bzw. Tarif für unterbrechbare Verbrauchseinheiten einen niedrigeren Preis pro Kilowattstunde im NT-Bereich, zahlen aber natürlich den Grundpreis für einen zweiten Zähler. Daher ist es nur in wenigen Fällen ratsam, etwa ab 20.000 jährlich gefahrenen und dort geladenen Kilometern, extra für diesen vergünstigten Tarif einen eigenen Zähler zu installieren.

Sollte ein eigener Zähler ohnehin installiert werden müssen, können Sie Ihr Auto so günstiger laden.

Der Nachteil am Wärmepumpentarif (und auch der Grund, warum er günstiger ist) ist, dass sich der Netzbetreiber vorbehält, die Stromversorgung an Wärmepumpenzählern in Spitzenlastzeiten (etwa 6-8 und 18-21 Uhr) zu unterbrechen.

Informationen zum Wärmepumpentarif von NATURSTROM finden Sie unter https://www.naturstrom.de/privatkunden/ ... dertarife/.

Sie haben noch Fragen? Wir sind gerne für Sie da. Sie erreichen uns per E-Mail an elektromobilitaet@naturstrom.de oder telefonisch montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr unter 0211 77900-360.

Mit freundlichen Grüßen
EV-Stromtarif: http://links.naturstrom.de/wpquertz
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13/03/2020

Re: Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

ChristianF
  • Beiträge: 594
  • Registriert: Di 2. Feb 2016, 20:01
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Bei fast 110€ Grundgebühr kann man schnell errechnen wieviel Strom man verbrauchen muss bis man Gewinn macht (und dann sich überlegen ob es sich für so kleine Beträge wirklich lohnt). Und dann noch bedenken : jede im Haus verbrauchte Kilowattstunde kostet Dich mindestens 10ct zu viel, wenn parallel auf dem anderen Zähler Überschuss eingespeist wird.
Meine Ansicht : EIN Zähler, ein günstiger und nicht durch Boni aufgeblähter Tarif drauf und gut is.
Viele Grüße,
Christian

Seit 2017 elektrisch unterwegs, aktuell mit einem e-Golf 300 und einem Zoe ZE40.
Überschussladung mit Leistungssteuerung an eigener PV-Anlage

Re: Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

freifallspoiler
  • Beiträge: 149
  • Registriert: Do 6. Aug 2015, 16:11
  • Hat sich bedankt: 53 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Beeindruckt hat mich dieser Tarif:
https://www.stadtwerke-haslach.de/index ... om-e-mobil
Keine Grundgebühr und brutto 15ct/kWh an einem geschalteten Zähler.

Leider nur innerhalb des Netzes der Stadtwerke Haslach (https://www.stadtwerke-haslach.de/index ... unser-netz) verfügbar, aber Mitte des Jahres soll ein Tarif eingeführt werden, der auch bundesweit verfügbar sein soll. Ich bin gespannt!
Nissan Leaf 2. Zero Edition springcloud
bestellt: 19.12.2017
Lieferung 23.8.2018
http://www.elektrisch-ist-besser.de

Re: Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

freifallspoiler
  • Beiträge: 149
  • Registriert: Do 6. Aug 2015, 16:11
  • Hat sich bedankt: 53 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
E-lmo hat geschrieben:Stadtwerke Magdeburg bieten Heizstrom zum Autofahren :lol:

https://www.turbine-energie.de
Meine Anfrage dazu wurde leider wie folgt beantwortet:
"Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Voraussetzung für die Belieferung mit Heizstrom ist eine unterbrechbare Verbrauchseinrichtung die eine Wärmepumpe oderNachtspeicherheizung versorgt.
Ihre Wallbox versorgen wir gern mit unserem Turbine-Strom.

Wir wünschen ein schönes Wochenende."
Nissan Leaf 2. Zero Edition springcloud
bestellt: 19.12.2017
Lieferung 23.8.2018
http://www.elektrisch-ist-besser.de

Re: Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

Benutzeravatar
  • E-lmo
  • Beiträge: 2031
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
  • Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
  • Hat sich bedankt: 89 Mal
  • Danke erhalten: 132 Mal
read
Wenn Du Deine Wallbox an einen separaten unterbrechbaren Zähler anschließt, kannst Du auch den Heizstrom zum Laden nehmen:
Dieser Sondertarif ist neben Wärmepumpen auch für Zähler nutzbar, an denen ausschließlich ein Elektroauto und keine anderen Verbrauchseinheiten angebunden ist.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs

Re: Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

Benutzeravatar
  • MaXx.Grr
  • Beiträge: 3405
  • Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
  • Wohnort: Nahe München
  • Hat sich bedankt: 1620 Mal
  • Danke erhalten: 715 Mal
read
Schick ihnen doch mal den Gesetzestext von weiter oben und schau mal was sie dazu sagen... Und übrigens: Heizstrom und Wärmepumpenstrom sind zwei Paar Stiefel - der Wärmepumpentarif ist meist der billigere von beiden und explizit auch für die eMobilität nutzbar... (Natürlich nur wenn die Wallbox fest angeschlossen ist...)

Grüazi MaXx

Re: Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

freifallspoiler
  • Beiträge: 149
  • Registriert: Do 6. Aug 2015, 16:11
  • Hat sich bedankt: 53 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
MaXx.Grr hat geschrieben:Schick ihnen doch mal den Gesetzestext von weiter oben und schau mal was sie dazu sagen...
Dieses Gesetz erlaubt die Nutzung von Ladestationen an netzdienlichen Anschlüssen, es verpflichtet aber niemanden mit mir einen Vertrag über die Stromlieferung abzuschließen. Es gibt ja genug Anbieter, die mich beliefern wollen - wahrscheinlich wird EnviaM hier das Rennen machen.
Nissan Leaf 2. Zero Edition springcloud
bestellt: 19.12.2017
Lieferung 23.8.2018
http://www.elektrisch-ist-besser.de

Re: Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

Benutzeravatar
  • E-lmo
  • Beiträge: 2031
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
  • Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
  • Hat sich bedankt: 89 Mal
  • Danke erhalten: 132 Mal
read
Primär geht es darum, dass dein örtlicher Stromnetzbetreiber Dir einen "Anschluss/Zähler für Abschaltbare Lasten einrichtet"
Nur ihm musst Du bei der Einrichtung nachweisen, was daran betrieben wird.

Dein zukünftiger Stromanbieter bekommt nur die Zählernummer und erhält von deinem Netzbetreiber die Info, dass dieser im Tarif für abschaltbare Lasten betrieben wird.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Verordn ... ren_Lasten
Heizstrom und wärmepumpenstrom sind meiner Meinung nach nur verschiedene Umschreibungen dafür.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag