Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

Re: Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

menu
Benutzeravatar
    MaXx.Grr
    Beiträge: 2351
    Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
    Wohnort: Nahe München
    Hat sich bedankt: 1328 Mal
    Danke erhalten: 398 Mal
folder Mi 10. Jul 2019, 20:48
uturn hat geschrieben:
Mi 10. Jul 2019, 18:43
MaXx.Grr hat geschrieben:
Fr 1. Feb 2019, 11:18
Nö, nicht ganz... Die alten Elektrospeicherheizungen bekommen keine EEG-Befreiung, nur Wärmepumpen-Heizungen.
Wo steht das denn bitte?
War die Auskunft der Stadtwerke meiner Mutter. Dort haben wir Nachtspeicheröfen die zwar einen billigen Nachttarif haben, aber die sind nicht EEG-befreit. Der von den Stadtwerken hat sich auf das EEG bezogen und ich meine da auch schon mal so was ähnliches drin gelesen zu haben auf der Suche nach der EEG-Befreiung für Ladestationen. Da drin ist aufgezählt was alles eine Befreiung bekommen kann.

Grüazi MaXx
Anzeige

Re: Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

menu
uturn
    Beiträge: 34
    Registriert: Mi 16. Mai 2018, 10:52
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Do 11. Jul 2019, 10:17
Wechsel des Grundversorgers kommt durchaus vor, aber ja selten.
Wenn ein neues Stadtwerk gegründet wird und massiv um Kunden geworben wird, kommt es schon mal zum Wechsel des Grundversorgers.

https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sac ... _node.html



Netzbetreiberwechsel sind dagegen schon gar nicht mehr so selten, in der Regel liegt es aber nicht am fehlendem Interesse des Alt-Konzessionärs, sondern das man politisch gewollt einen anderen Weg gehen möchte.


Zur EEG Befreiung: Ich sage ja, gefährliches Halbwissen. Eine Befreiung gibt es da nicht, siehe EEG.
Es gibt im EnWG 14a folgenden Passus:
"...ein reduziertes Netzentgelt zu berechnen, wenn mit ihnen im Gegenzug die netzdienliche Steuerung von steuerbaren Verbrauchseinrichtungen, die über einen separaten Zählpunkt verfügen, vereinbart wird. Als steuerbare Verbrauchseinrichtung im Sinne von Satz 1 gelten auch Elektromobile...."

Neben der EEG Umlage gibt es noch KWK-Aufschlag, ggf. Mehrkosten nach §19 StromNEV, Offshore-Netzumlage (§17f EnWG), Umlage für abschaltbare Lasten [§18 AbLaV), Konzessionsabgaben.

PS: Stromsteuer und Messstellenbetrieb gibt's auch noch ;)

Guckt doch mal in eure Stromabrechnung, dort sind die Posten aufgegliedert und eigentlich auch erläutert.

Re: Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

menu
uturn
    Beiträge: 34
    Registriert: Mi 16. Mai 2018, 10:52
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Do 11. Jul 2019, 10:50
mal zurück zum Topic: ja es gibt mittlerweile spezielle Autostrom-Tarife für zu Hause. Wenn über einen eigenen Zähler abgewickelt, gibt es auch verringerte Kosten.

Re: Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

menu
Roland81
    Beiträge: 976
    Registriert: So 11. Sep 2016, 09:55
    Wohnort: Freiburg i.B.
    Hat sich bedankt: 35 Mal
    Danke erhalten: 11 Mal
folder Sa 13. Jul 2019, 20:00
@Habory666 Warum?
Ioni(q)siert seit 18.11.2016 :D 07/2018 29 x 320Wp QCells Duo - Kostal Piko BA - BYD 7,7 kWh

Re: Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

menu
Benutzeravatar
    mack3457
    Beiträge: 364
    Registriert: Di 1. Jan 2019, 22:05
    Wohnort: Bad Harzburg
    Hat sich bedankt: 93 Mal
    Danke erhalten: 86 Mal
folder Sa 13. Jul 2019, 21:16
Da will jemand etwas verkaufen. Ein einziger Beitrag bisher, und der kommt - was für ein Wunder - passend zum Wochenende und enthält nur einen Link zu einer externen Webseite ohne jeglichen Kontext. Warum das von den Mods noch nicht gelöscht worden ist...? Hat wohl noch niemand gemeldet.

Dann tue ich das mal.

Re: Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

menu
uturn
    Beiträge: 34
    Registriert: Mi 16. Mai 2018, 10:52
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Mi 17. Jul 2019, 09:39
um hier mal konkrete Beispiele zu nennen:

den hier habe ich aktuell zu Hause, sowohl für Haushalt als auch Autostrom:
ELE stromFix Mobil
https://www.ele.de/Privatkunden/strom-e ... mobil.html

Polarstern bietet auch was an, finde da aber kein Preisblatt oder Rechner nur für Autostrom:
https://www.polarstern-energie.de/elektromobilitaet/

NEW bietet den NEW e-mobility@home an, müsst direkt über die Eingabe des Tarifrechners gehen, da der Menüpunkt Elektromob defekt ist. Das wäre dann auch mal ein dezidierter Tarif der sich auf §14a bezieht.
https://www.new-energie.de/

... es gibt sicher noch einige Angebote im Netz...

Re: Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

menu
Benutzeravatar
    wp-qwertz
    Beiträge: 6104
    Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
    Wohnort: WupperTal
    Hat sich bedankt: 69 Mal
    Danke erhalten: 75 Mal
folder Fr 6. Sep 2019, 16:28
naturstrom hat jetzt einen ev-ladestrom-tarif für alle, die die 10.000kWh/ jahr nicht überschreiten und ein ev zu hause laden:
https://www.naturstrom.de/privatkunden/ ... autostrom/
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
ev-tarif buchbar.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/

Re: Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

menu
Cerebro
    Beiträge: 1007
    Registriert: So 5. Mär 2017, 10:32
    Hat sich bedankt: 15 Mal
    Danke erhalten: 29 Mal
folder Sa 7. Sep 2019, 07:51
27,55 Cent/kWh ???? Ernsthaft? Da lade ich ja an einer öffentlichen Ladestation fast günstiger.

Re: Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

menu
Kona E 64
    Beiträge: 118
    Registriert: Do 20. Dez 2018, 11:55
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 27 Mal
folder Sa 7. Sep 2019, 09:33
Als wir unsere Wärmepumpenheizung gebaut haben, gab es auch die Überlegung günstigeren Heizstrom zu beziehen. Allerdings war der Preisvorteil so gering, dass er durch die zweite Zählergebühr vollständig kompensiert wurde. Wir haben deshalb darauf verzichtet.

Re: Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

menu
Benutzeravatar
    c2j2
    Beiträge: 1266
    Registriert: Di 17. Apr 2018, 13:26
    Wohnort: Allensbach/Bodensee
    Hat sich bedankt: 64 Mal
    Danke erhalten: 72 Mal
folder Sa 7. Sep 2019, 10:58
Cerebro hat geschrieben:27,55 Cent/kWh ???? Ernsthaft? Da lade ich ja an einer öffentlichen Ladestation fast günstiger.
Echten Ökostrom? Wo?
Seit 12. Oktober 2018 mit einem roten Leaf im Bodenseeraum unterwegs, tankt möglichst an der PV-Anlage mit 5kWp auf dem Hausdach (Fronius Symo, sonnen batterie, go-e Charger gesteuert über FHEM) oder Naturstrom... Threema 7ABT7CFE
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag