Wallbox an der Hausaußenwand

Re: Wallbox an der Hausaußenwand

menu
Benutzeravatar
folder Fr 16. Feb 2018, 08:56
Da kann man auch den mitgelieferten Ladeziegel reinlegen. Billiger geht es kaum.
Dateianhänge
20170223_110349.JPG
Es grüßt der Norman
Anzeige

Re: Wallbox an der Hausaußenwand

menu
Benutzeravatar
folder Do 22. Feb 2018, 20:27
Hallo,
ich habe eine ABL EVSE 502 an der Hausaußenwand. Das ist eine Wand nach Süden, da ist nicht so dolles Wetter drauf als wenn es nach Norden wäre. Trotz dem es etwas geschützt ist, habe ich mir noch ein kleines Dach drüber montiert, das sollte genügen, ansonsten muß der "eingebaute" Schutz der Box reichen. Ein wenig Wetter muß sie ab können und wenn man mal ins Gehäuse schaut, dann sieht man daß es etwas dauert, bis da schädliche Feuchtigkeit an wichtige Teile kommt. Wegen Stromklau: Die Box muß eh an einer separaten Leitung hängen, wenn ich nicht will, daß jemand Strom zapft oder ich länger im Urlaub bin, dann schalte ich einfach innen im Verteilerkasten die Sicherung aus...
SAM_0011.JPG
Hand Wash only!

Re: Wallbox an der Hausaußenwand

menu
Benutzeravatar
    m.baumgaertner
    Beiträge: 995
    Registriert: So 2. Jul 2017, 14:15
    Wohnort: Raum Stuttgart
    Danke erhalten: 5 Mal
folder Sa 24. Feb 2018, 22:12
Die KEBA P30 habe ich freistehend außen montiert. Dafür ist Sie auch zugelassen.

Re: Wallbox an der Hausaußenwand

menu
Benutzeravatar
folder So 25. Feb 2018, 01:49
Hallo, JA - die KEBA P30 wäre unter Umständen eine Option gewesen. Ich kann nach jetzt fast einem Jahr auch nicht mehr sagen, wie es zur Entscheidung für die ABL-Box kam. Aber bisher tut sie problemlos, was sie soll und bleibt erst mal da, wo sie ist. Viele Grüße aus dem Nord-Osten...
Hand Wash only!

Re: Wallbox an der Hausaußenwand

menu
rollee
    Beiträge: 54
    Registriert: Fr 9. Jun 2017, 14:40
folder So 25. Feb 2018, 09:09
Spaßbremse hat geschrieben:Da kann man auch den mitgelieferten Ladeziegel reinlegen. Billiger geht es kaum.
Oh, das ist aber ein schicker Kasten. Magst du uns sagen, wie der heißt?

Re: Wallbox an der Hausaußenwand

menu
Ecano
    Beiträge: 526
    Registriert: Mo 23. Okt 2017, 20:10
    Wohnort: Reiskirchen
    Hat sich bedankt: 36 Mal
    Danke erhalten: 24 Mal
folder So 25. Feb 2018, 09:49
@rollee: Das sind die Rittal AE Wandgehäuse in Edelstahl-Ausführung.
https://www.rittal.com/de-de/product/li ... ID=PRO0026

Zum Wetterschutz allgemein: Ich gehe mal davon aus, dass die Außen-Wallboxen alle für Außenmontage geeignet sein sollten. ;)

Ich würde aber etwas anderes beachten: Direkte Sonneneinstrahlung vermeiden.

Wenn im Hochsommer mit Maximalleistung geladen wird und die Sonne draufscheint, dann kann es in der Box schon warm werden. Das ist nicht unbedingt lebensverlängernd für die darin integrierten Komponenten.
Smart ED 44, bestellt am 18.1.2018, erhalten 19.10.2018

Re: Wallbox an der Hausaußenwand

menu
Isomeer
folder So 25. Feb 2018, 10:55
Nach den ersten Erfolgserlebnissen (es lädt ;) ) habe ich im zweiten Anlauf auch noch Regenschutz und eine Beleuchtung für notwendig erachtet.
Mit zwei Solar-LED Außenleuchten (34€ Amazon) und einer darüber verschraubten 4mm Plexiplatte (3€ Hornbach) war das schnell gemacht.
Regenschutz2.jpg
Als Regenschutz taugt das erstaunlich gut, selbst bei windigem Wetter. Und die Beleuchtung ist auch klasse. Hätte ich alles gleich so machen sollen ;)

Re: Wallbox an der Hausaußenwand

menu
caudehm
    Beiträge: 10
    Registriert: Do 17. Aug 2017, 18:18
folder So 25. Feb 2018, 14:03
Hallo,
aussen würde ich nur das Ladekabel montieren ggf. mit Wetterschutz. Innen werden dann die Ladekomponenten () in einem Kleinverteiler montiert.
Zuletzt geändert von TeeKay am So 25. Mär 2018, 12:14, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Werbung gelöscht - Goingelectric.de bietet auf Anfrage gern Werbeplätze gegen Entgelt an

Re: Wallbox an der Hausaußenwand

menu
rollee
    Beiträge: 54
    Registriert: Fr 9. Jun 2017, 14:40
folder Di 27. Feb 2018, 09:40
Ecano hat geschrieben:@rollee: Das sind die Rittal AE Wandgehäuse in Edelstahl-Ausführung.
:danke:

Re: Wallbox an der Hausaußenwand

menu
Benutzeravatar
folder So 27. Mai 2018, 11:54
Moin auch,
ich wollte eine möglichst dezente und minimalistische Lösung, bei der möglichst nix an Kabelage und Steckern zu sehen ist, wenn nicht gerade geladen wird.

Entschieden habe ich mich für einen möglichst kleinen Briefkasten (https://www.briefkasten-manufaktur.de/a ... -7016.html), der denselben RAL-Ton hat wie unsere Fenster und der „richtige“ Briefkasten.

Mit 37,5 x 32 x 11 cm sehr kompakt – trotz der Tatsache, die Maße meines zukünftigen go-eChargers sowie der nötigen CEE-32-Dose vermessen zu haben, war ich gespannt, ob das passen würde.

Und: *tadaa* es passt exakt: wird gerade nicht geladen, ist nur ein schlichter Briefkasten zu sehen (die Stromzuführung geht durch die Rückwand des Briefkastens in den Geräteraum meines Carports, sodass nichts an Kabelei zu sehen ist:
Bild

Den Briefschlitz habe ich mit zwei seitlich ins Dichtungsgummi eingeschobenen kleinen Nägeln verschlossen, sodass auch versehentlich niemand etwas einwerfen könnte.

Im Betrieb isses dann vorbei mit Anmut und Schönheit – aber das soll mich nicht stören, da ich nur gelegentlich Zuhause lade:
Bild

Wie es sich gehört, ist der Ladepunkt natürlich nun auch im GE eingetragen ;)
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -43/29520/

Beste Grüße,
Sebastian
Happy in IONIQ und Kona. In der Hinterhand Sion #3389. Mit Ladepunkt im Grünen.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag