NRW fördert Ladesäulen

Re: NRW fördert Ladesäulen

menu
MacGyver1977
    Beiträge: 88
    Registriert: Fr 14. Jul 2017, 18:00
    Wohnort: Deutschland, 40789 Monheim am Rhein, Von-Ketteler-Str. 11
folder Mi 18. Okt 2017, 07:41
Ich habe im Sommer „leider“ schon alles für den Stromer vorbereitet (32A Drehstrom Anschluss in der Garage) aber wenn ich das Richtig verstehe kann ich damit 50% der Kosten für die 22KW Wallbox bekommen die ich noch nicht gekauft habe da ich zertifizierten Ökostrom habe. Auch wenn die Wallbox IN der Garage ist.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
* Hyundai Ioniq electric Premium in Orange mit Schiebedach
* 32A CEE Dose & Mennekes Amtron Xtra 22 C2 Wallbox in der Garage / Ökostrom mit OK-POWER Zertifikat
* PV-Anlage mit 5,2 kWp + 6,4 kWh Speicher
* Zweiten Stromer für 2020 geplant
Anzeige

Re: NRW fördert Ladesäulen

menu
bash_m
    Beiträge: 211
    Registriert: Mi 15. Okt 2014, 13:29
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mi 18. Okt 2017, 08:18
Kann man das auch für den Standort in einem anderen Bundesland beantragen? 8-)
Tesla Model 3, powered by Photovoltaik 20kWp, charged with openWB.de

Re: NRW fördert Ladesäulen

menu
MacGyver1977
    Beiträge: 88
    Registriert: Fr 14. Jul 2017, 18:00
    Wohnort: Deutschland, 40789 Monheim am Rhein, Von-Ketteler-Str. 11
folder Mi 18. Okt 2017, 08:22
Ich habe mich mal durch das Kleingedruckte gekämmpft und noch was gefunden:

In den "Richtlinien 2017" für das Progress.NRW programm steht:
https://www.bezreg-arnsberg.nrw.de/them ... e_2017.pdf

In der Richtlienie steht unter Punkt :
2.14 Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge
Allgemeiner Hinweis:
Detaillierte Angaben zu den einzelnen Fördergegenständen befinden sich:
- in Nummer 6,
- in der Anlage und
- in den dazugehörigen Antragsvordrucken.

Bei dem Passendne Punkt 6.14. wird jedoch nur von "öffentlich zugänglichen Ladepunkten" gesprochen während im Antragsformular unter Punkt 3 dann nur "nicht offentlich zugängliche Ladepunkte" steht. :-?

Da in dem Antragsvordruck "nicht öffentlich" beschrieben ist und in den Richtlinien expliziet auf den dazugehörigen Antragsvordruck (bei Punkt 2.14) verwiesen wird, gehe ich mal davon aus, dass tatsächlich "nicht öffentliche Ladepunkte" und somit meine Wallbox in der Garage gefördert werden.

Kleiner Tipp: in der Richlinie steh auch:
5.2.
... "Zuwendungen unterhalb von 350 Euro werden nicht ausgezahlt (Bagatellgrenze)."

Somit müssen die Ausgaben für die Wallbox wenigsten 700 € betragen.
* Hyundai Ioniq electric Premium in Orange mit Schiebedach
* 32A CEE Dose & Mennekes Amtron Xtra 22 C2 Wallbox in der Garage / Ökostrom mit OK-POWER Zertifikat
* PV-Anlage mit 5,2 kWp + 6,4 kWh Speicher
* Zweiten Stromer für 2020 geplant

Re: NRW fördert Ladesäulen

menu
Isomeer
folder Mi 18. Okt 2017, 09:25
MacGyver1977 hat geschrieben:Da in dem Antragsvordruck "nicht öffentlich" beschrieben ist und in den Richtlinien expliziet auf den dazugehörigen Antragsvordruck (bei Punkt 2.14) verwiesen wird, gehe ich mal davon aus, dass tatsächlich "nicht öffentliche Ladepunkte" und somit meine Wallbox in der Garage gefördert werden.
An der Stelle bin ich auch hängengeblieben, sehe das aber wie Du. Macht ja sonst keinen Sinn, private (aka nicht öffentliche) Wallboxen überhaupt zu fördern.
Meine WB wird zwar "quasi öffentlich" weil 24/7 von der Straße erreichbar, aber ganz sicher nicht "öffentlich" im Sinne der Ladesäulenverordnung ;)

Wobei: Meine Smart Home-Integration mit Zähler und Fern-Ein-/Aus bindet die Box in ein IT-Backend ein und sie ist definitiv remote steuerbar :lol:

Re: NRW fördert Ladesäulen

menu
Benutzeravatar
folder Mi 18. Okt 2017, 09:45
Isomeer hat geschrieben: "quasi öffentlich" weil 24/7 von der Straße erreichbar, aber ganz sicher nicht "öffentlich" im Sinne der Ladesäulenverordnung ;)
Bist Du sicher? Die LSV "stört" sich nicht an Privatgrund. Die einzigen nicht öffentlichen Ladepunkte die sich die LSV vorstellen kann sind solche bis 3,7 kW, aber das wird in NRW gar nicht gefördert.
Seit 27 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3).
Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: NRW fördert Ladesäulen

menu
Isomeer
folder Mi 18. Okt 2017, 09:52
mweisEl hat geschrieben:Bist Du sicher?
Ja 8-)
Aber lass´ uns das hier besser nicht diskutieren ;)

Re: NRW fördert Ladesäulen

menu
Denson
    Beiträge: 28
    Registriert: Do 7. Sep 2017, 14:50
folder Mi 18. Okt 2017, 10:20
Ich würde die Förderung auch gerne nutzen und schonmal alles für ein in 1-2 Jahren kommendes Elektroauto vorbereiten. Ich stelle mir nun die Frage ob ich die Wallbox in die Garage nur für mich oder davor hänge um diese öffentlich zugänglich zu machen. Würde auch gerne die Wallbox gerne ins Smarthome einbinden um wenn möglich den Überschuss der PV Anlage in den Akku zu schieben. Habe gesehen die KEBA Wallboxen können das wohl.

Gibt es aber auch Wallboxen mit relativ unkompliziertem Abrechnungssystem falls mal wer fremdes dort laden möchte oder lohnt der Aufwand nicht und man sollte die Box lieber in die Garage hängen?

Re: NRW fördert Ladesäulen

menu
BurCarD
    Beiträge: 8
    Registriert: Di 5. Sep 2017, 14:59
folder Mi 18. Okt 2017, 11:05
Ich habe gerade mit dem Zuständigen beim Land NRW in Düsseldorf telefoniert und erfahren, dass auch private Ladestationen in der eigenen Garage, die nicht öffentlich zugänglich sind, gefördert werden, ABER nur wenn die Antragstellung vor der Bestellung der Ladestation erfolgt. Da ich die Ladestation schon bestellt und auch geliefert bekommen habe, bin ich leider raus. Schade, denn 50% der Ausgaben wären erstattungsfähig gewesen.

Re: NRW fördert Ladesäulen

menu
MacGyver1977
    Beiträge: 88
    Registriert: Fr 14. Jul 2017, 18:00
    Wohnort: Deutschland, 40789 Monheim am Rhein, Von-Ketteler-Str. 11
folder Mi 18. Okt 2017, 12:29
Gut ! Also nicht das du schon bestellt hast sondern das die Walboxen in einer Garage tatsächlich gefördert werden.

Ich werde die Herbstferien jetzt damit verbringen die Nötigen Unterlagen zu bekommen (Nachweis für Ökostrom und Angebot für Wallbox) und dann den Antrag stellen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
* Hyundai Ioniq electric Premium in Orange mit Schiebedach
* 32A CEE Dose & Mennekes Amtron Xtra 22 C2 Wallbox in der Garage / Ökostrom mit OK-POWER Zertifikat
* PV-Anlage mit 5,2 kWp + 6,4 kWh Speicher
* Zweiten Stromer für 2020 geplant

Re: NRW fördert Ladesäulen

menu
Isomeer
folder Mi 18. Okt 2017, 13:11
BurCarD hat geschrieben:Ich habe gerade mit dem Zuständigen beim Land NRW in Düsseldorf telefoniert und erfahren, dass auch private Ladestationen in der eigenen Garage, die nicht öffentlich zugänglich sind, gefördert werden, ABER nur wenn die Antragstellung vor der Bestellung der Ladestation erfolgt. Da ich die Ladestation schon bestellt und auch geliefert bekommen habe, bin ich leider raus. Schade, denn 50% der Ausgaben wären erstattungsfähig gewesen.

WB verkaufen und nach Förderbescheid eine neue bestellen?
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag