Nicht realisiert: 43 kw AC Anschluss im Sauerland

Nicht realisiert: 43 kw AC Anschluss im Sauerland

menu
E_souli
    Beiträge: 2652
    Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

folder Do 21. Mai 2015, 20:45

Wo finde ich Infos darüber welche Vorraussetzungen einen 43 kw Anschluss braucht ?

Ein roten CEE Stecker hab ich angeschlossen - brauche aber mehr Daten, was nötig ist, weil ich völlig ahnungslos bin - damit ich dann mit einer (passenden ) Box ran kann. Die Leistung ist regelbar oder so ähnlich - wenn ich Infos hab, kann ich das unserem Elektriker aufs Auge drücken.

Würde diese dann auch öffentlich machen wollen wenn ich auch einphasig mein Souli da laden kann - natürlich mit Strom von Naturstrom.de

Bitte nicht sauer sein, das ich da kein Draht zu den technischen Details habe, Das ist nicht meine Baustelle, wie man so schön sagt

Derzeit planen wir den Umbau / Abriss auf unserem Hof, wo wir eh buddeln müssen und ich dann auf dem Hof an der Strasse eine Säule aufstellen will, evtl. Doppel/Tripplelader, weil ein (Privat)Sponsor da mit beteiligt sein will.
Zuletzt geändert von TeeKay am So 24. Mai 2015, 16:54, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel geändert, um installierte Ladepunkte von denen zu unterscheiden, in denen noch gesammelt wird
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
Anzeige

Re: Möglicher 43 kw AC Anschluss im Sauerland

menu
e-lectrified

folder Do 21. Mai 2015, 20:59

Einfach Berndte fragen - der sagt dir alles, was du wissen musst...

Re: Möglicher 43 kw AC Anschluss im Sauerland

menu
E_souli
    Beiträge: 2652
    Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

folder Do 21. Mai 2015, 21:05

e-lectrified hat geschrieben:Einfach Berndte fragen - der sagt dir alles, was du wissen musst...
Er wollte nicht
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)

Re: Möglicher 43 kw AC Anschluss im Sauerland

menu
Benutzeravatar
    bm3
    Beiträge: 8423
    Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

folder Do 21. Mai 2015, 21:10

Hallo,
ein 43kW Ladeanschluss braucht erstmal eine Absicherung mit 3 x 63A für sich alleine, außerdem sollte falls jemand mit den vollen 43kW läd auch noch etwas für deinen Hof da sein. ;) Nicht dass dann schon irgendwo eine Sicherung fliegt wenn noch etwas auf dem Hof zugeschaltet wird. Du brauchst also einen Hausanschluß der mindestens 80A besser 100A hergibt. Du solltest vielleicht zuerst einmal die aktuelle Leistungsfähigkeit deines Haus(Hof)anschlusses abklären.
Falls du noch grundsätzliche Fragen hast so kann ich dir die ebenfalls beantworten.
Das Sauerland ist von uns aus auch noch gerade so in Leaf-Reichweite. :)

Viele Grüße:

Klaus

Re: Möglicher 43 kw AC Anschluss im Sauerland

menu
E_souli
    Beiträge: 2652
    Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

folder Do 21. Mai 2015, 21:20

bm3 hat geschrieben:Hallo,
ein 43kW Ladeanschluss braucht erstmal eine Absicherung mit 3 x 63A für sich alleine, außerdem sollte falls jemand mit den vollen 43kW läd auch noch etwas für deinen Hof da sein. ;) Nicht dass dann schon irgendwo eine Sicherung fliegt wenn noch etwas auf dem Hof zugeschaltet wird. Du brauchst also einen Hausanschluß der mindestens 80A besser 100A hergibt. Du solltest vielleicht zuerst einmal die aktuelle Leistungsfähigkeit deines Haus(Hof)anschlusses abklären.
Falls du noch grundsätzliche Fragen hast so kann ich dir die ebenfalls beantworten.
Das Sauerland ist von uns aus auch noch gerade so in Leaf-Reichweite. :)

Viele Grüße:

Klaus
wir haben einen alten Fabrikanschluss der nur dafür genutzt würde - netzunabhängig vom Hof und den Häusern dort

Früher war da eine Metallverarbeitung und strommässig ist auch 100 kw möglich
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)

Re: Möglicher 43 kw AC Anschluss im Sauerland

menu
Benutzeravatar
    bm3
    Beiträge: 8423
    Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

folder Do 21. Mai 2015, 21:26

Na das ist doch schonmal prima. :D
Dann gehts ja nur noch darum einen Doppel- oder Triplelader anzuschließen. So wie ichs jetzt verstanden habe könnte es auch minimal nur eine Box mit CEE-Steckdosen und vielleicht Typ2 werden ? Das ist dann nicht so schwer.
Das Kabel dorthin sollte auch noch richtig berechnet werden, das könnte ich dir machen.

Re: Möglicher 43 kw AC Anschluss im Sauerland

menu
E_souli
    Beiträge: 2652
    Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

folder Do 21. Mai 2015, 22:31

bm3 hat geschrieben:Na das ist doch schonmal prima. :D
Dann gehts ja nur noch darum einen Doppel- oder Triplelader anzuschließen. So wie ichs jetzt verstanden habe könnte es auch minimal nur eine Box mit CEE-Steckdosen und vielleicht Typ2 werden ? Das ist dann nicht so schwer.
Das Kabel dorthin sollte auch noch richtig berechnet werden, das könnte ich dir machen.
aktuell erstmal eine Box

Umbau ist derzeit in Planung mit Abriss, Renovierung, Hof neu machen, Wohnhaus von aussen neu machen
Anlage Parkplätze, Carports etc- dannistmehr möglich wenn eh alles aufgebuddelt ist
geplant für Frühjahr 2016

Jetzt machts kein Sinn, weils nur alles verteuert, weil ichs doppelt machen müsste
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)

Re: Möglicher 43 kw AC Anschluss im Sauerland

menu
bernd

folder Fr 22. Mai 2015, 06:39

Funde ich sehr gut.
Wenn es Verkehrsgünstig liegt ist von mir eine Spende schon zugesagt.
Meine hab ich selbst kpl. bezahlt.
Auch an einem alten Industrieanschluss.
Bernd

Re: Möglicher 43 kw AC Anschluss im Sauerland

menu
Benutzeravatar
    eDEVIL
    Beiträge: 12135
    Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

folder Fr 22. Mai 2015, 07:34

Hört sich doch erstmal sehr gut an. Wo liegt denn diese ORt?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.

Re: Möglicher 43 kw AC Anschluss im Sauerland

menu
Benutzeravatar
    Berndte
    Beiträge: 6405
    Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
    Wohnort: Oyten (bei Bremen)
    Hat sich bedankt: 16 Mal
    Danke erhalten: 6 Mal

folder Fr 22. Mai 2015, 10:36

E_souli hat geschrieben:
e-lectrified hat geschrieben:Einfach Berndte fragen - der sagt dir alles, was du wissen musst...
Er wollte nicht
Was heißt hier "er wollte nicht" ...
"Er" wollte dir nicht für deine 16A CEE eine Ladebox bauen, welche nur zum Privatvergnügen da ist.
Ich baue und baute eigentlich nur Ladeboxen für das Crowdfunding-Projekt, das habe ich dir auch so geschrieben und auf die Workshops verwiesen, an denen man teilnehmen kann.
Außerdem gibt es jede Menge kommerzielle Anbieter für so kleine Ladeboxen.

Dass hier auch 43kW gehen, das erwähnst du er hier in diesem Beitrag.
Deine Angaben per PN waren: 16A CEE ausbauen zu sozusagen 11kW Typ2 und der Standort ist halt nicht einmal annähernd an einer strategisch guten Stelle.

Also frage deinen Elektriker, ob hier zB eine CEE63A Steckdose installiert werden kann, welche auch mit 63A für mindestens 30 Minuten belastet wird. Die Box wird später fest angeschlossen, aber viele Elektriker können sich nichts drunter vorstellen.
Dann stelle den genauen Standort hier noch einmal vor und wer weis, vielleicht kommt die Summe ja zusammen.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag