Go-eCharger 22kw anmelden Schleswig-Holstein - nur feste Wallboxen?

Go-eCharger 22kw anmelden Schleswig-Holstein - nur feste Wallboxen?

menu
ESven
    Beiträge: 2
    Registriert: Di 4. Jun 2019, 21:29
folder Fr 12. Jul 2019, 19:27
Hallo,
habe im Forum zu meiner Frage nichts gefunden. Wenn es bereits eine Antwort gibt bitte um Info und diesen Beitrag löschen. Danke.

Wir wohnen in Schleswig-Holstein und ich möchte in meinem privaten Carport einen Go-eCharger installieren. Um die vollen 22kw nutzen zu können, muss ich dies anmelden. Mein Elektriker sagte mir nun das die Anmeldung nur für feste Wallboxen gilt. Der Go-eCharger ist allerdings mobil und würde daher nicht zählen.
Die Zuleitung und Absicherung würde ich allerdings bereits jetzt für 22kw auslegen. Auch wenn ich dies noch nicht nutze hat der go-eCharger die Möglichkeit 22kw zu laden was ich dann auch gerne offiziell anmelden möchte.
Hat da jemand ein Tipp wie ich am besten vorgehe? Oder ist es offiziell in Schleswig-Holstein nicht möglich 22kw mit dem Go-eCharger zu laden?

Danke und beste Grüße
Sven
Anzeige

Re: Go-eCharger 22kw anmelden Schleswig-Holstein - nur feste Wallboxen?

menu
MartinSt64
    Beiträge: 4
    Registriert: So 31. Mär 2019, 12:40
folder Fr 12. Jul 2019, 21:03
Der Elektriker, mit Konzession beim örtlichen Energie Versorger, wird dies klären können.
Zuleitung zum Haus, Absicherung Hausanschluß, rcd Schalter müssen dafür ausgelegt sein.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

Re: Go-eCharger 22kw anmelden Schleswig-Holstein - nur feste Wallboxen?

menu
Kombjuder
    Beiträge: 82
    Registriert: Mo 14. Jan 2019, 21:40
    Wohnort: Weil am Rhein
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Fr 12. Jul 2019, 21:39
ESven hat geschrieben:
Fr 12. Jul 2019, 19:27
Um die vollen 22kw nutzen zu können, muss ich dies anmelden. Mein Elektriker sagte mir nun das die Anmeldung nur für feste Wallboxen gilt. Der Go-eCharger ist allerdings mobil und würde daher nicht zählen.
Ihr habt beide recht. Die mobile Box muss nicht angemeldet werden. Aber die 22kW-Dose muss bei Neuinstallation angemeldet werden.Dein EVU prüft dann ob eine derartige Leistung mit der Bestandsanlage (der des EVU) möglich ist.
Hyundai Kona Caramic Blue Premium bestellt am 14.01.19
Lieferung August 2019
Bis dahin ein Ionic Hybrid, leider nicht Plugin, als Leasing. Sonderleistung von Hyundai wegen länger Lieferfrist.

Re: Go-eCharger 22kw anmelden Schleswig-Holstein - nur feste Wallboxen?

menu
Benutzeravatar
    Vanellus
    Beiträge: 1730
    Registriert: So 30. Jun 2013, 10:42
    Wohnort: Schleswig-Holstein
    Hat sich bedankt: 49 Mal
    Danke erhalten: 20 Mal
folder Fr 12. Jul 2019, 22:26
Als Schleswig-Holsteiner sage ich Dir, wie ich es gemacht habe vor einem Jahr mit meinem Go-ECharger. Ich hatte schon eine gut 5 m lange separate Zuleitung (4 mm2) in den Carport für die Vorgänger-Wallbox (1 ph, 16 A). Daran hat mein Elektriker eine rote CEE 32-Steckdose angeschlossen und daran hängt mein go-eCharger. Ich habe beim Stadtwerke-Elektriker angerufen und ihn gefragt, ob irgend etwas zu beachten ist und er sagte: nein, alles klar, bei uns haben alle Häuser einen 63 A-Anschluss (43 kW), da wird noch ausreichend Luft sein (was mit meinem Kenntnisstand überein stimmte). Wenn bei uns alles an, was Strom zieht, liegen wir immer noch deutlich unter 20 kW. Und jetzt eben plus max. 22 kW. Aber das M3 ist keine Zoe und kann nur max. 11 kW.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Tesla Model 3 seit 12.6.2019
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag