Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

elekart
  • Beiträge: 86
  • Registriert: Fr 2. Feb 2018, 22:08
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
Blauhassinger hat geschrieben: An wen kann man sich zwecks Beschwerde wenden?
An die Parkhausverwaltung, würde ich sagen. Die Frage ist nur, wie schnell sie reagieren und was sie letztendlich tun. Ich würde realistischerweise sagen, laden wird man trotzdem nicht können — aus dem Parkhaus abschleppen werden sie wohl nicht.

Aber vielleicht bewegen die Beschwerden die Verwaltung dahin, dass sie Pylonen aufstellen, wie das im PH Goethe Platz gemacht wird.

Im Parkhaus am Dom gibt es aber noch eine Station eine Etage tiefer. Die war auch belegt?

Sonst wird's in der Tat sehr schnell sehr übersichtlich... Am Goethe Platz ist nur eine Station, im PH MyZeil schon mal 4, aber deutlich höhere Parkgebühren, plus die Stationen sind von NewMotion (sprich, kaum unter 3€ die Stunde zu kriegen, ausser gerade mit der EnBW Aktion). Das Parkaus an der Börse hat gerade 6 neue 22kW Typ2 aktiviert, aber man bewegt sich dort noch in der Grauzone: die Stationen scheinen einwandfrei zu funktionieren, sind aber noch als Baustelle abgesperrt. Vielleicht wollen sie dort noch neu streichen. Es kann aber nicht mehr lange dauern.

Ich habe neuerdings die meisten Einträge über die Frankfurter Ladestationen erneuert. Muss gesundheitsbedingt viel laufen, warum dann nicht zum guten Zweck :-D Die Straßenrand Säulen sind fast alle auf 2x 22kW erneuert worden, ausser der einen am Südbahnhof. Nur waren sie _alle_ zugeparkt, als ich sie mir angeschaut habe :-(

Gibt es nicht in Verbindung mit Ladesäulen eine Parkplatz-Belegungserkennung? In irgendeinem Tankstellenverzeichnis meine ich es gesehen zu haben, "lädt/nicht lädt", aber zusätzlich noch "belegt/nicht belegt". Da die Säule sowieso online ist, könnte sie doch sofort melden, wenn da einer parkt. Und wenn keine Ladung kurz darauf anfängt, kann die Stadt sehr schnell Geld verdienen. Sogar deutlich mehr, als mit der Elektro-Ladung... :twisted: So kann man die Leute auch an Infrastruktur-Kosten beteiligen :lol:
Anzeige

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

Blauhassinger
  • Beiträge: 97
  • Registriert: Mi 3. Sep 2014, 10:21
read
Ok, Danke für die Antwort.
Ich hab den Parkhausbetreiber angeschrieben.Mal schauen was passiert.

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

elekart
  • Beiträge: 86
  • Registriert: Fr 2. Feb 2018, 22:08
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
Noch ein kleiner Nachtrag: die (neuen) Tank-E Ladesäulen werden auch in EinfachStromLaden App von Maingau angezeigt und lassen sich freischalten. Wäre dann vielleicht eine interessante Alternative zu den sonstigen 6,99€ pauschal...

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

zoppotrump
  • Beiträge: 1935
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 59 Mal
  • Danke erhalten: 170 Mal
read
elekart hat geschrieben:Noch ein kleiner Nachtrag: die (neuen) Tank-E Ladesäulen werden auch in EinfachStromLaden App von Maingau angezeigt und lassen sich freischalten. Wäre dann vielleicht eine interessante Alternative zu den sonstigen 6,99€ pauschal...
Wie teuer ist es denn damit oder was wäre die günstigste Möglichkeit die Mainova Säulen zu nutzen?
Mir geht es dabei nicht um schnelles Laden, sondern um Destination laden, bspw. heute: 3 Stunden shoppen in der Stadt.

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

elekart
  • Beiträge: 86
  • Registriert: Fr 2. Feb 2018, 22:08
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
zoppotrump hat geschrieben:
elekart hat geschrieben:Noch ein kleiner Nachtrag: die (neuen) Tank-E Ladesäulen werden auch in EinfachStromLaden App von Maingau angezeigt und lassen sich freischalten. Wäre dann vielleicht eine interessante Alternative zu den sonstigen 6,99€ pauschal...
Wie teuer ist es denn damit oder was wäre die günstigste Möglichkeit die Mainova Säulen zu nutzen?
Mir geht es dabei nicht um schnelles Laden, sondern um Destination laden, bspw. heute: 3 Stunden shoppen in der Stadt.
Da wäre Maingau vielleicht nicht das richtige. Bei EinfachStromLaden kostet das Laden immer 0.05€ pro Minute, egal AC oder DC. Für Maingau Strom- oder Gas-Kunden 0.02€ pro minute. Bei 3 Stunden ist man mit der Mainova/TankE Pauschale von 6,99€ auch schon mal nah dran, bzw. günstiger als ESL nicht-Kunden Tarif.

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

zoppotrump
  • Beiträge: 1935
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 59 Mal
  • Danke erhalten: 170 Mal
read
Hier mal ein unschönes Sinnbild für Frankfurt.

Innogy Säule am Rossmarkt hat zwei Anschlüsse. Den hinteren benutzt der Golf korrekt und er hat auch ganz hinten geparkt.
Der vordere Stellplatz kann quasi nicht benutz werden, weil der Container so dicht abgestellt wurde und das schon seit Wochen. Da passt höchstens noch ein Twizzy hin.
Da hätte die Stadt den Container auch 2m weiter nach vorne stellen können, denn da ist genug Platz.

Schade Frankfurt :(
IMG_2986.jpg
Containerstellplatz

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

USER_AVATAR
read
Da müsste man mal mit einem Flashmob hin. Mit 10 - 15 Leuten kann man den bestimmt etwas wegschieben.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq 12/2017-2/2020, Kona seit 2/2020
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

Beau Riese
  • Beiträge: 171
  • Registriert: Sa 3. Nov 2018, 14:37
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
HubertB hat geschrieben:Da müsste man mal mit einem Flashmob hin. Mit 10 - 15 Leuten kann man den bestimmt etwas wegschieben.
Seitlich...? :D

Aber im Ernst: wenn der Container auch nur halb voll ist, dürften auch 15 Leute damit ein Problem bekommen.

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

UliZE40
  • Beiträge: 2969
  • Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14
  • Hat sich bedankt: 184 Mal
  • Danke erhalten: 449 Mal
read
Wozu gibt es denn die Hängerkupplung für die ZOE? :roll: :mrgreen:

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

elekart
  • Beiträge: 86
  • Registriert: Fr 2. Feb 2018, 22:08
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
zoppotrump hat geschrieben:Hier mal ein unschönes Sinnbild für Frankfurt.

Innogy Säule am Rossmarkt hat zwei Anschlüsse. Den hinteren benutzt der Golf korrekt und er hat auch ganz hinten geparkt.
Der vordere Stellplatz kann quasi nicht benutz werden, weil der Container so dicht abgestellt wurde und das schon seit Wochen. Da passt höchstens noch ein Twizzy hin.
Da hätte die Stadt den Container auch 2m weiter nach vorne stellen können, denn da ist genug Platz.

Schade Frankfurt :(
IMG_2986.jpg
Ja, der Container steht echt "suboptimal". Obwohl wenn der Golf etwas weiter nach aussen stehen würde, hätte er auch ein Stück weiter hinten stehen können... Ich stand da schon mal vor einem Verbrenner-Kombi, er hatte zum Glück optimaler geparkt gehabt, obwohl länger als Golf. Hab noch ziemlich gut reingepasst mit dem i3. Gut, ein Model S brauch wahrscheinlich sowieso beide Plätze...

Was ich aber viel schlimmer finde: die ganzen neuen Mainova Straßenrand-Stationen sind mit 2x Typ2 22kW ausgestattet. Dafür gibt es aber praktisch immer nur einen Parkplatz. Die früheren hatten 1x Schuko, 1x Typ2 11kW: dort hätte ich die zwei noch als entweder/oder gesehen. Aber zwei gleichwertige Stecker mit nur einem Parkplatz macht nicht wirklich Sinn... Da scheint jemand sehr schnell sehr viel mehr Steckplätze "reporten" zu wollen. Fast 100% mehr in nur einem Jahr! Auf die tatsächliche Nutzungsmöglichkeit kommt es hier wohl gar nicht an, sehr traurig :(

Aber eine gute Nachricht: die Säulen am Standesamt und in der Bleidenstraße gehen wieder, nachdem die Weihnatsmarktsperren abgezogen sind.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag