Schnelllader Invasion in Braunschweig

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Schnelllader Invasion in Braunschweig

USER_AVATAR
  • Berndte
  • Beiträge: 6858
  • Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
  • Wohnort: Oyten (bei Bremen)
  • Hat sich bedankt: 366 Mal
  • Danke erhalten: 195 Mal
read
An den letzten Beiträgen erkennt jetzt auch der Letzte, auf welchem Niveau hier manch einer auftritt... :roll:
Es fällt mir ehrlich schwer nicht Fahrer einer bestimmten Marke über einen Kamm zu scheren... mit solchen Aussagen, wie oben, macht ihr mir das nicht gerade leichter keine Vorurteile zu haben.
Sep 2014: Renault Zoe
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners
Apr 2019: Tesla Modell ≡ (LR AWD mit AP)
1500km kostenloses SuperCharging für Dich und mich, wenn Du diesen Link zur Bestellung (S/3/X/Y) nutzt:
https://ts.la/bernd30762
Anzeige

Re: Schnelllader Invasion in Braunschweig

USER_AVATAR
  • Greenhorn
  • Beiträge: 4376
  • Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
  • Wohnort: Geesthacht
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
TOMbola hat geschrieben: Die Lader sind in ersten Linie für das was kommt installiert und nicht für deinen oder Andere jetzige Reiskocher.
Du meinst also als VW Rettungspaket werden alle Ausländischen Automarken in D verboten. Etwas krude Ansicht.

Ich weiß nicht warum in so vielen Fällen immer gleich draufgehauen und unqualifizierte Mist geschrieben wird. Betrifft alle und nicht dich persönlich Tombola.

Es ist immer gut auch die Zukunft im Blick zu haben. Es geht aber erst mal um das jetzt um die Elektromobilitât voran zu bringen. Es ist ganz einfach einen Chademo Kabel am Trippel abzubauen. Genauso leicht ist es aber den Lader zukunftsgerichtet so zu bestellen, dass er alle drei Standard kann und wenn sich CCS oder Chademo, Typ2 schließen ich persönlich aus, durchgesetzt haben, die Lader des dann falschen Kabel zu berauben und das richtige dafür zu installieren.
Das wäre in die Zukunft gedacht.
Es ist nach wie vor ein Forschungsprojekt mit Forschungsgeldern aus unseren Steuer. Wenn ich etwas erforschen will, sollte ich eine möglichst gute Basis haben um Entscheidungen und Auswertungen treffen zu können.

Wenn ich die Beste Nuss Nougat Creme suche und allen Probanden nur Nutella gebe, Räte mal wie das Ergebnis ausfällt.

Sicher hat jeder seine rosarote Brille auf und findet seine Ansicht am besten. Es ist aber hilfreich sie mal abzunehmen, zwei Schritte zurück zu treten und das ganze mit Abstand zu betrachten. Wenn dann noch persönliche Anfeindungen wegfallen, kommen wir auch weiter.

So, dass war das Wort zum Jahresanfang. Auf ein 2016 mit sinnvollen Ladeprojekten.
Gruß Bernd
Ab 19.06.19 Hyundai Kona EV, 38,000 km
Seit 02.15-11.19 Leaf Tekna: 108.000 km Erfahrung/verkauft :-)
Corsa-e bestellt.
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.

Re: Schnelllader Invasion in Braunschweig

Hasi16
read
ev4all hat geschrieben:Und du bist der Größte, so wie du hier rumschimpfst, und Städte und Personen beleidigst.
Frohes Neues Jahr. :kopfschüttel:
Da wird die Pfeife wieder beleidigend. Auf meine Fragen per PN, warum du mich beleidigt hast, warte ich noch immer...

Und Tombola beleidigt hier Leute? Ich wunder mich viel mehr, dass er so ausdauernd die richtigen Argumente bringt und die Chademo und Zoe Fraktion (wie immer) auf CCS schimpft...
Zuletzt geändert von Hasi16 am Fr 1. Jan 2016, 14:05, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Schnelllader Invasion in Braunschweig

USER_AVATAR
  • TOMbola
  • Beiträge: 1122
  • Registriert: Mi 15. Okt 2014, 08:03
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Greenhorn hat geschrieben: Du meinst also als VW Rettungspaket werden alle Ausländischen Automarken in D verboten. Etwas krude Ansicht.
Nein das meine ich nicht! Es ist auch gar nicht schwer das richtig zu interpretieren, wenn man nur möchte, ausgenommen ist allerdings Bremen.

Hier kommen ständig Leute mit Ihren Einzelschicksalen, 43kW AC, 16A AC oder Chademo und deshalb meine bewusste(!) Ansäge an solche "Fachleute" und deren Ladetechnik.

Richtig es sind Forschungsgelder die in Zusammenarbeit mit "echten" Fachleuten, der PTB und TU Braunschweig zukunftsweisend eingesetzt wurden. Vielleicht aber auch nur vielleicht, sollte man mal versuchen sich mit diesen Damen und Herren konstruktiv über dieses Thema zu unterhalten und zwar ohne die eigenen Meinung als Wahrheit zu verkaufen. Unglaublich eine solche Dekadenz!

Wer derart Auftritt, sollte sich nicht über die Reaktion wundern, auch wenn das in Bremern und anderswo nicht so gesehen wird.
Das macht hier eh keinen Sinn mehr, da es ausschließlich bei der Masse um eigenen Bedürfnisse geht. Was bitte hat denn Braunschweig oder wer auch immer, mit der desaströsen Infrastruktur in Thüringen zu tun?!?

Was meint ihr wie ganz Europa inzwischen Infrastrukturell aussehen würde, wenn es den Berliner Flughafen oder die Elbphilharmonie nicht geben würde. :wand:
i3 BEV Weiss 02/2015 - 02/2018 51.000km

Re: Schnelllader Invasion in Braunschweig

USER_AVATAR
  • Greenhorn
  • Beiträge: 4376
  • Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
  • Wohnort: Geesthacht
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Da bin ich bei dir, es wird immer einiges in den Topf geschmissen, was da nicht hingehört.

Aber ich habe schon mehrfach darauf hingewiesen und keine Antwort, auch nicht konstruktiv von dir bekommen.

Es gibt derzeit definitiv keinen Ladestandard, der sich durchgesetzt hat. Im Moment ist Chademo klar vor CCS. Ist auch logisch, weil es einen zeitlichen Vorsprung gibt. Aber auch bei den aktuellen Zulassungszahlen sehe ich hier keinen absoluten Marktführer. Ob wirklich künftig CCS der Standard wird steht in den Sternen, egal wieviele Hersteller sich comittet haben. Das werden erst die kommenden Fahrzeuge zeigen. Das einzige was steht ist Tesla mit den SC.

Wo ist also die gebaute Infrastruktur zukunftsträchtig? Ist es nicht eher eine Wette mit unbekanntem Ausgang?

In der Region wird einiges geforscht, auch da kann ich nur zustimmen. VW steckt dort auch einiges an Geld zur Unterstützung in die Institutionen.

Wie will ich verwertbare Forschungsergebnisse erhalten, wenn ich nicht das zur Verfügung stehende Spektrum berücksichtige?

Das ist genauso widersinnig, wie der Test an der A9. Ich mache eine Forschung für eine Landtechnik, die noch gar nicht am Markt war und verkündete nach Ende ein unheimlich positives Ergebnis.

Dem Ansinnen in Braunschweig die Fördergelder auch fördernd einzusetzen, kann ich nichts negatives abgewinnen. Aber bei der Umsetzung darf durchaus Kritik angebracht sein. Mit allem was ich im Forum verfolge gibt es neben Braunschweig derzeit nur Hamburg die hier ein Konzept haben. Auch nicht optimal umgesetzt, weil die Lader nicht mit 50kW ausgelegt wurden, dafür alles Tripplelader. Beschilderung stark verbesserungswürdig. Auch hier über ich Kritik.
Hamburg baut das ganze neutral für alle am Markt verfügbaren Fahrzeuge, Braunschweig rein VW gesteuert.

Womit wir bei meiner nächsten Frage wären. Nach Vorgabe der Regierung sind wir aktuell in der Hochlaufphase. Bedeutet, wir müssen Infrastruktur schaffen um den Kauf von Fahrzeugen anzukurbeln. Wieso werde ich mit Steuergeldern diskriminiert?

Nicht VW sponsert die Lader (ja, man könnte Gewerbesteuer einbringen), sonder die Regierung, die alle Bürger gleichberechtigt behandeln sollte.

Und jetzt bitte keine Polemik. Bitte Argumente mit denen ich mich auseinander setzen kann.
Gruß Bernd
Ab 19.06.19 Hyundai Kona EV, 38,000 km
Seit 02.15-11.19 Leaf Tekna: 108.000 km Erfahrung/verkauft :-)
Corsa-e bestellt.
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.

Re: Schnelllader Invasion in Braunschweig

USER_AVATAR
  • Berndte
  • Beiträge: 6858
  • Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
  • Wohnort: Oyten (bei Bremen)
  • Hat sich bedankt: 366 Mal
  • Danke erhalten: 195 Mal
read
@TOMbola: Mit den "Bremern" meinst du jetzt mich, oder wen? Ich komme zwar aus Oyten, aber vielleicht schreibst du mal besser an meinen Namen, wenn du auch mich meinst. So viele Bremer sind ja hier nicht im Forum und zumindest in diesem Thema hab ich keinen der Dreien schreiben gesehen.

Langsam werde ich den Verdacht nicht los, dass du irgend etwas mit dem Thema direkt zu tun hast.
Hängst dich extrem hier rein und spielst den Beleidigten. Ignorierst alle Kritik und wischt die einfach weg.
Verteidigst die "Planer" der Braunschweiger Infrastruktur... fahren die eigentlich alle Elektroauto, nein, nicht die 2-3 Firmenwagen, welche rumstehen, sondern auch privat. Was für Elektrofahrzeuge, bzw. welchen Ladeanschluss haben diese Fahrzeuge denn dann? Sind aber nicht zufällig aus dem Nachbarwerk gespendet worden, oder?

Merkst du eigentlich nicht, dass du zusammen mit Hasi hier mit der Ansicht, dass die Braunschweiger Infrastruktur jetzt genau so wie sie ist perfekt umgesetzt wurde, ziemlich allein da steht?

Du gehst auch nie direkt auf die einzelnen Kritikpunkte ein, sondern machst sofort einen Nebenschauplatz auf oder wenn dir gar nichts mehr einfällt, dann holst du zum verbalen Rundumschlag an alle, welche nicht deiner Meinung sind, aus.
Sep 2014: Renault Zoe
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners
Apr 2019: Tesla Modell ≡ (LR AWD mit AP)
1500km kostenloses SuperCharging für Dich und mich, wenn Du diesen Link zur Bestellung (S/3/X/Y) nutzt:
https://ts.la/bernd30762

Re: Schnelllader Invasion in Braunschweig

USER_AVATAR
  • TOMbola
  • Beiträge: 1122
  • Registriert: Mi 15. Okt 2014, 08:03
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Greenhorn hat geschrieben:Da bin ich bei dir, es wird immer einiges in den Topf geschmissen, was da nicht hingehört.

Aber ich habe schon mehrfach darauf hingewiesen und keine Antwort, auch nicht konstruktiv von dir bekommen.
Ich dachte das käme schon rüber. In Braunschweig kann man nach derzeitigem Stand nur der Meinung sein, dass sich CCS durchsetzt. Ich meine aber auch gelesen zu haben, dass die gerade installierten Säulen leicht auf Chademo nachgerüstet werden können.

Das hier auf Grund der Nähe zu VW vermehrt auf CCS gesetzt wird, sollte meines Erachtens nicht verwundern. Natürlich ist auch bei diesem Projekt nicht alles zu 100% zufriedenstellend gelaufen, wie bspw. einige Standorte. Aber auch da wiederhole ich mich gerne, dass draufhauen was hier gerade stattfindet ist absolut nicht gefertigt.

Die Energie würde ich besser aufwenden, um alle Andere die im Grunde gar nichts zur Verbreitung beitragen, mal zu fragen ob sie noch klarkommen.

Sooooo wichtig scheint es dann wohl doch nicht zu sein.
Zuletzt geändert von TOMbola am Fr 1. Jan 2016, 16:16, insgesamt 1-mal geändert.
i3 BEV Weiss 02/2015 - 02/2018 51.000km

Re: Schnelllader Invasion in Braunschweig

USER_AVATAR
  • TOMbola
  • Beiträge: 1122
  • Registriert: Mi 15. Okt 2014, 08:03
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
@Berndte

Du hattest dich von dem Thema doch verabschiedet, immer schön konsequent inkonsequent. Im Übrigen hab ich mehrfach kundgetan wie ich über die Sache denke, soll das hier eine Endlosschleife werden.

Von daher kommt bis auf Spitzen von mir in deine Richtung nichts mehr, schönen Abend noch.
i3 BEV Weiss 02/2015 - 02/2018 51.000km

Re: Schnelllader Invasion in Braunschweig

USER_AVATAR
  • TOMbola
  • Beiträge: 1122
  • Registriert: Mi 15. Okt 2014, 08:03
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Was ich persönlich enttäuschend finde an der aufgebaute Infrastruktur in Braunschweig, ist das Fehlen von aktuellen Aggregatzuständen der Säulen. Es ist kein finanzieller Kraftakt sämtliche neuinstallierte Säulen Online zu bringen.
i3 BEV Weiss 02/2015 - 02/2018 51.000km

Re: Schnelllader Invasion in Braunschweig

USER_AVATAR
  • Greenhorn
  • Beiträge: 4376
  • Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
  • Wohnort: Geesthacht
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Ich bekomme aber wieder keine Antwort auf konkret gestellte Fragen, die ich nicht beantwortet sehe.

Und ich sehe keinen Grund warum im VW Land CCS bevorzugt wird. Nicht VW bezahlt die Lader sondern wir. VW schafft es nicht mal seine Händler dazu zu bringen eigene und Fremde Kunden laden zu lassen.

Für meinen Teil gehen regelmäßig Schreiben raus. Die aktuellen für die nâchsten Runden sind in Vorbereitung.
Gruß Bernd
Ab 19.06.19 Hyundai Kona EV, 38,000 km
Seit 02.15-11.19 Leaf Tekna: 108.000 km Erfahrung/verkauft :-)
Corsa-e bestellt.
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag