Schwäbische Ladeprovinz: Tübingen ist nicht überall

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Schwäbische Ladeprovinz: Tübingen ist nicht überall

USER_AVATAR
read
Es gibt doch diesen staatlichen Plan, alle 20 KM (oder so) eine Ladesäule. Das war doch für Süddeutschland gemeint...


Wegen Stammtisch, machen wir wohl lieber im Unterforum für Treffen einen Thread auf.
Jedes Auto, das auf den Markt kommt, wird von meinem Team und mir persönlich abgenommen. Qualität ist bei Volkswagen Chefsache. In jedem unserer Autos steckt ein Stück von mir."
Winterkorn
Anzeige

Re: Schwäbische Ladeprovinz: Tübingen ist nicht überall

Blau-Mann
  • Beiträge: 94
  • Registriert: Di 28. Nov 2017, 22:31
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Tesla Model S 135 hat geschrieben:Es gibt doch diesen staatlichen Plan, alle 20 KM (oder so) eine Ladesäule. Das war doch für Süddeutschland gemeint...


Wegen Stammtisch, machen wir wohl lieber im Unterforum für Treffen einen Thread auf.
AC: Raster von 10 km
DC: Raster von 50 km

Re: Schwäbische Ladeprovinz: Tübingen ist nicht überall

USER_AVATAR
read
Da haben die auf der Alb eine harte Aufgabe :geek:
Jedes Auto, das auf den Markt kommt, wird von meinem Team und mir persönlich abgenommen. Qualität ist bei Volkswagen Chefsache. In jedem unserer Autos steckt ein Stück von mir."
Winterkorn

Re: Schwäbische Ladeprovinz: Tübingen ist nicht überall

USER_AVATAR
  • p.hase
  • Beiträge: 9319
  • Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
  • Wohnort: Speckgürtel Stuttgart/Lindau - hin- und her über die Alb..
  • Hat sich bedankt: 182 Mal
  • Danke erhalten: 181 Mal
read
Tesla Model S 135 hat geschrieben:Da haben die auf der Alb eine harte Aufgabe :geek:
2014 habe ich ALBGOLD gesagt sie sollen einen triple hinbauen. der einzige und höchste ladepunkt auf der alb mit weitblick und gastronomie und kinderspielplatz. ein global player. was folgte war ein streitgespräch mit der besitzerin der ländereien und die anschaffung von einem 2x 11kW mennekes ladekästchen die sich für 2€ gegen vorlage des personalausweises mit einem briefkastenschlüsselchen (im schnee und regen mit fussmarsch) aufsperren lassen. der ladepunkt ist auch mehrfach im jahr tagelang nicht nutzbar weil dort 70 schausteller stehen.

alle anderen ladepunkte auf der alb, bis auf laichingen, sind sinnlos. sie können ja noch einen 22kW an die nebelhöhle und an die bärenhöhle stellen. dann kann sich die enbw sich am tiefbau nochmal ordentlich gesundstossen und die kopfnickershow in den kommunen klatscht beifall. bad saulgau und riedlingen lassen auf sich warten, das ist schade. das ist so die 24kWh-auto-entfernung zum beliebten ausflugsziel für die ältere e-auto-generation von stuttgart aus gesehen.

was mir auffällt: nachdem ich nicht mehr die ehinger route fahre sterben auch die vorbildlichen volksbank-schnelllader aus. an keinem der tollen ABB-lader wurde in den letzten tagen geladen. das billigere ist des teureren feind. die volksbank tut mir leid. sie sind die einzigen die a) den preis nennen und b) kreditkarten nehmen.

sogar in eberhardszell am neuen enbw-lader hat seit tagen keiner mehr geladen. aber es gibt immer eine dunkelziffer.
*** STOP e-Racism! AC43 + Chademo + CCS 4 ALL! ***
--> Miteinander statt Gegeneinander!

Re: Schwäbische Ladeprovinz: Tübingen ist nicht überall

USER_AVATAR
read
Für tripples gilt doch die Förderbedingung das die Kiste min. 80 Std. pro Woche zugänglich sein muss. Bedingung ist ja auch das um die Ladesäule was los ist. Unterm Strich machen Ladesäulen beim McD subway Edaka Rewe etc einfach mehr Sinn. Wo anders kann man ruhig die "doofen" 11 und 22kW Lolos andübeln. Eben dort wo man eh paar Stunden verweilt.
Jedes Auto, das auf den Markt kommt, wird von meinem Team und mir persönlich abgenommen. Qualität ist bei Volkswagen Chefsache. In jedem unserer Autos steckt ein Stück von mir."
Winterkorn

Re: Schwäbische Ladeprovinz: Tübingen ist nicht überall

USER_AVATAR
  • p.hase
  • Beiträge: 9319
  • Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
  • Wohnort: Speckgürtel Stuttgart/Lindau - hin- und her über die Alb..
  • Hat sich bedankt: 182 Mal
  • Danke erhalten: 181 Mal
read
Tesla Model S 135 hat geschrieben:Für tripples gilt doch die Förderbedingung das die Kiste min. 80 Std. pro Woche zugänglich sein muss. Bedingung ist ja auch das um die Ladesäule was los ist. Unterm Strich machen Ladesäulen beim McD subway Edaka Rewe etc einfach mehr Sinn. Wo anders kann man ruhig die "doofen" 11 und 22kW Lolos andübeln. Eben dort wo man eh paar Stunden verweilt.
wäre bei albgold kein thema. die haben fast 24/7 offen und massig ladeweile. aber wer nicht will kriegt irgendwann... bei albgold wird auch NUR geladen, weil die doppelt so schnelle säule im ort (gefördert) sehr mehr als 2 jahren defekt ist.
*** STOP e-Racism! AC43 + Chademo + CCS 4 ALL! ***
--> Miteinander statt Gegeneinander!

Die Schwäbische Ladewüste

USER_AVATAR
read
Die Schwäbische Ladewüste erstreckt sich über 100 Kilometer Luftlinie (gefahren deutlich mehr !) von der A8 im Norden bis zum Bodensee im Süden, von der A81 im Westen bis zur B30 im Osten, die parallel zur A7 verläuft.
Die rettenden Elfenbeintürme Tübingens erscheinen wie eine bösartige Fata Morgana, nach 22 Uhr und den ganzen Sonntag ist dort keine Schnellladung möglich.
Der Reisende mag sich wundern, wie er diese Wüste mit seinem Fahrzeug der ersten Generation durchqueren soll:
- Vielleicht mit Übernachtungen an ausgetrockneten Langsamlade-Oasen ?
- Oder im Passgang bei Tempo 60 km/h und ohne Klimaanlage ?
Wehe, wenn die zugeschneiten Steigungen der Schwäbischen Alb überquert werden müssen.
Ladewüste.jpg
In 6 Monaten soll die Wüste begrünt werden mit 24/7 Schnellladern alle 20 km.
Eine herkulische Aufgabe, die sich der Nachfolger der württembergischen Herzöge, genannt Kretsche, da hat ans Bein binden lassen von seinem radelnden Verkehrsminister.

In 6 Monaten werden wir uns mit Wehmut an die bitteren, vergangenen Zeiten erinnern, die dem eAuto-Fahrer alles an Kühnheit und Tapferkeit abverlangten. Die Schönheit der vergangenen Taten wird von Minnesängern besungen werden.
Eines kann uns keiner nehmen: wir durchquerten die Wüste, als es noch eine echte Wüste war.
:ugeek:
BMW i3 22kWh pure electric #ELECTRICchallenge1000km
1000km an einem Tag, von Sonnenauf- bis Untergang, Schweiz-Dänemark, ohne Ladekabel ohne RFID-Karten
"Gewicht ist der Feind, Luftwiderstand das Hindernis"
Felice Bianchi Anderloni 1952

Re: Schwäbische Ladeprovinz: Tübingen ist nicht überall

USER_AVATAR
read
Wenn ich mit 45% los fahre, komme ich locker bis Bregenz. :lol: :lol: :lol:
Sorry. :oops:

Ich glaub die Alb wird genauso behandelt wie Mecklenburg Pommern oder wie das heisst. "somewhere of nobody"
Jedes Auto, das auf den Markt kommt, wird von meinem Team und mir persönlich abgenommen. Qualität ist bei Volkswagen Chefsache. In jedem unserer Autos steckt ein Stück von mir."
Winterkorn

Re: Schwäbische Ladeprovinz: Tübingen ist nicht überall

USER_AVATAR
read
p.hase

wollen wir mal ein Konzept ausarbeiten für die Alb? müssen wir am Stammtisch mal drüber quatschen. Schon traurig was da abgeht.
Jedes Auto, das auf den Markt kommt, wird von meinem Team und mir persönlich abgenommen. Qualität ist bei Volkswagen Chefsache. In jedem unserer Autos steckt ein Stück von mir."
Winterkorn

Re: Schwäbische Ladeprovinz: Tübingen ist nicht überall

USER_AVATAR
  • p.hase
  • Beiträge: 9319
  • Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
  • Wohnort: Speckgürtel Stuttgart/Lindau - hin- und her über die Alb..
  • Hat sich bedankt: 182 Mal
  • Danke erhalten: 181 Mal
read
schöne erinnerungen: 2012 fuhren wir das erste mal an den bodensee mit dem i-miev. mit decken und handschuhen. wir hatten bis trochtelfingen/albgold fast den halben tank verballert. dort hat man dann 600€/jahr im restaurant und biosupermarkt an nudeln und wein liegenlassen, bis der i-miev aus der schuko der beiden riesigen schaltschränke genug genuckelt hatte bis es an den bayrischen bodensee gereicht hat. wir hatten immer die bestätigungsemail des geschäftsführers im handschuhfach, daß wir bei albgold laden dürfen, weil die wussten, daß wir dort massig umsatz machen. bis die besitzerin uns beim vermeindlichen stromdiebstahl ertappte, weil sie nichts von den armen elektrofahrern wusste. seither machen wir bei albgold 0,0€ umsatz/jahr.
*** STOP e-Racism! AC43 + Chademo + CCS 4 ALL! ***
--> Miteinander statt Gegeneinander!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag