CCS-Verlängerung wegen Anhänger

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: CCS-Verlängerung wegen Anhänger

USER_AVATAR
  • B&A
  • Beiträge: 407
  • Registriert: So 21. Jan 2018, 14:17
  • Wohnort: Niedersachsen
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
An der Tankstelle hat man aber etwas falsch gemacht, wenn man die erste Zapfsäule in Reihe mit dem Anhänger blockiert, weil man an der zweiten tankt. Dann hätte man ja auch die erste nehmen können!
seit Anfang 2019 - Tesla Model 3 LR DM
seit Mitte 2018 - Fiat 500e
seit Mitte 2016 - Vectrix VX-1 - aktuell Akku defekt
Tags: CCS Ladekabel Tesla
Anzeige

Re: CCS-Verlängerung wegen Anhänger

USER_AVATAR
read
klar, damit der Anhänger dann in die Straße, Zufahrt oder sonstwo hineinragt....
Viele Grüße, Stephan

seit dem 24.01.2020 rein elektrisch im BMW i3 - 120Ah unterwegs :)

Re: CCS-Verlängerung wegen Anhänger

Nichtraucher
  • Beiträge: 2512
  • Registriert: Do 15. Aug 2013, 06:27
  • Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)
  • Hat sich bedankt: 475 Mal
  • Danke erhalten: 474 Mal
read
Am Ladepark Hilden soll es spezielle Stellplätze (2?) für das laden mit Anhänger geben. Fastned wurde auch schon genannt.

Wenn Du den Anhänger nicht abkoppeln möchtest, was ich durchaus verstehen kann, dann wirst Du um eine sehr sorgfältige Planung nicht drumherum kommen um Dir die Standorte rauszusuchen, dann denen es mit angehängtem Anhänger klappt. Viele Triple von Allego an Autohöfen, Einkaufsmäkten oder in Industriegebieten sollten mit Anhänger zur Not ganz gut anfahrbar sein. Die meisten davon werden aber 50 kW sein. Da ist natürlich auch wieder die Frage wie lange Du da stehen möchtest. Wie hoch ist denn Dein Verbrauch mit diesem Anhänger?

Wenn Du immer die selben Strecken fährst sollte das machbar sein. Wenn nicht, dann wirst Du meiner Meinung nach beim gegenwärtigen Stand des Ausbaus nicht hin und wieder abkoppeln herumkommen.

Ist halt auch doof von Tesla gemacht mit der Position des Ladeports am Fahrzeug. Ist aber nicht zu ändern.

Verlängerung würde ich nicht machen. Bei AC hätte ich nicht die Mega Bedenken, aber da DC würde ich mich nicht trauen. Mir fehlt auch die Fantasie wie die Ladestation oder das Auto erkennen soll, dass Dein Kabel zu heiß wird (wenn es denn so kommt).
Sion reserviert
Aktuell Zoe Intens mit AHK von Wolf

Re: CCS-Verlängerung wegen Anhänger

ntruchsess
  • Beiträge: 838
  • Registriert: Mo 17. Dez 2018, 11:20
  • Hat sich bedankt: 70 Mal
  • Danke erhalten: 299 Mal
read
also grundsätzlich wäre es schon möglich eine betriebssichere CCS-Verlängerung zu realisieren. in das Kabel müsste halt ein Controller Integriert sein, der als Proxy zwischen Auto und Ladestation vermittelt, die Temperatur der Stecker überwacht und den Strom auf einen mit dem Querschnitt verträglichen Wert begrenzt.
auch das Problem der Verriegelung wäre lösbar. Die könnte sogar manuell bedienbar sein - sie müsste nur beim Entriegeln die CP-Leitung unterbrechen, dann schaltet die Säule stromlos bevor die Stecker getrennt werden.

Re: CCS-Verlängerung wegen Anhänger

k_b
  • Beiträge: 1463
  • Registriert: Mo 29. Okt 2018, 23:30
  • Danke erhalten: 309 Mal
read
gibt es denn schon einen Link zu dem Kabel?

Re: CCS-Verlängerung wegen Anhänger

SkyPower
  • Beiträge: 456
  • Registriert: Mo 5. Mär 2018, 10:57
  • Hat sich bedankt: 585 Mal
  • Danke erhalten: 140 Mal
read
B&A hat geschrieben: Hallo zusammen,

ich werde demnächst mit einem Model X und einem mindestens 2,1 t schweren Anhänger weite Strecken fahren. Da es mir jedoch vor dem Laden graust (extrem kurze Anschlusskabel an den Superchargern und sehr kurze CCS-Kabel an den "freien" Ladestationen in Kombination mit einem Anhänger, der so schwer ist, dass man ihn besser angekuppelt lässt), ...
Die Idee mit dem Kabel halte ich elektrotechnisch für etwas gefährlich und umständlich.

Ich würde einfach bei Ionity oder Fastned laden. Da ist Platz genug.

Plan B: Anhänger abkoppeln und ankoppeln dauert jeweils 1-2 Minuten, unabhängig von der Zuladung. Die meisten Pkw-Fahrer fahren halt nur selten Anhänger und selten rückwärts.

Übung macht auch hier den Meister und läst den Graus verschwinden.
(Ich stamme vom Bauernhof und kann auch mit 2 Anhängern hintereinanger rückwärts einparken. 😜)
Tesla M3 AWD (09/2019) 55 tkm/Jahr + Corsa-e 1st 3P (08/2020)
Seit 1992 mittlerweile 34 Windkraftanlagen im Eigenbetrieb.

Re: CCS-Verlängerung wegen Anhänger

USER_AVATAR
read
ntruchsess hat geschrieben: ...auch das Problem der Verriegelung wäre lösbar. Die könnte sogar manuell bedienbar sein - sie müsste nur beim Entriegeln die CP-Leitung unterbrechen, dann schaltet die Säule stromlos bevor die Stecker getrennt werden.
CP-Leitung bei CCS ??
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: CCS-Verlängerung wegen Anhänger

Dan
  • Beiträge: 40
  • Registriert: Di 12. Sep 2017, 11:11
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
bm3 hat geschrieben: CP-Leitung bei CCS ??
Bisschen Kommunikation kann nicht schaden, bevor man paar hundert Volt auf die zwei dicken Kontakte gibt ;)

Re: CCS-Verlängerung wegen Anhänger

USER_AVATAR
read
Über die CP-Leitung auch bei DC-Ladung ? Wie funktioniert das eigentlich genau? Bei AC-Ladung liegt dort doch nur eine analoge Signalisierung mit PWM-Signal an.

editiert: Sorry, so im Detail hatte ich mich noch nicht damit befasst bisher aber CP-, PP- und Erdkontakt spielen bei CCS wohl auch für die Signalisierung bei der DC-Ladung eine Rolle.Die Kommunikation zwischen Auto und Lader dürfte dabei ja dann wohl digital stattfinden.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: CCS-Verlängerung wegen Anhänger

USER_AVATAR
  • B&A
  • Beiträge: 407
  • Registriert: So 21. Jan 2018, 14:17
  • Wohnort: Niedersachsen
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
SamEye hat geschrieben: klar, damit der Anhänger dann in die Straße, Zufahrt oder sonstwo hineinragt....
Das muss dann aber eine besonders kleine Tankstelle sein. Ist dann halt Abwägungssache, was wohl mehr stört.

@Nichtraucher: Ich kann den Verbrauch bislang nur schätzen, da ich mit dem großen Anhänger noch nie gefahren bin. (Der steht mir erst ab dem 16.11. zur Verfügung.) Bei max. 90 wird er wohl um die 300 Wh/km liegen - eher mehr. Das ergäbe eine therotische Reichweite von max. 250 km beim 75 kWh-Akku.

Wie gesagt denke ich, dass nicht die Position des/der Ladeports am Fahrzeug das Problem ist, sondern die Position der Ladesäulen.

@ntruchsess: Das klingt für mich nach Overkill deutscher Art. Ich verstehe die Einstellung, immer alles perfekt machen zu wollen, aber ich finde, man muss auch immer die Verhältnismäßigkeit (Aufwand+Kosten) waren.

@k_b: siehe oben (nein)

@SkyPower: bzgl. des Aufwandes zum Ab- und Ankuppeln des Anhängers: siehe oben. (in meinem Fall definitiv mehr als 1-2 Minuten)

Bei Ionity und Fastnet ist es zwar meist besser gelöst als bei Tesla, aber dafür sind die auch mehr als doppelt so teuer. (Mir geht's dabei ums Prinzip, nicht um die kurzfristige Ersparnis.)

Ich habe keine Probleme einen Anhänger rückwärts zu setzen und in beengten Umgebungen zu rangieren. Das beduetet aber nicht, dass es nicht deutlich mehr Zeit kostet als ohne.(Da fehlt mir vielleicht tatsächlich noch die Übung mit einem bestimmten Anhänger, da ich bisher immer verschiedene gefahren bin.)

---

Leider kommen wir nun in der Sache nicht weiter, weil das Kabel einfach nicht abgeschickt wird. Angeblich wegen Corona. Aktuell habe ich Zeit am Wochenende, aber ob das noch so sein wird, wenn das Kabel hier endlich ankommt, kann ich nicht vorhersagen. Vielleicht existiert es auch gar nicht und der Verkäufer freut sich über mein Geld. Wer weiß das schon so genau...
seit Anfang 2019 - Tesla Model 3 LR DM
seit Mitte 2018 - Fiat 500e
seit Mitte 2016 - Vectrix VX-1 - aktuell Akku defekt
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag