Schnellladestation ohne Netzanschluss von Me Energy (mit Generator)

Re: ME Energy - interessant, mal schauen ob das was wird

UliK-51
  • Beiträge: 1400
  • Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19
  • Hat sich bedankt: 392 Mal
  • Danke erhalten: 208 Mal
read
Prima. Auf diesem Wege können wir ja weiterhin Kohlenwasserstoffe als Kraftstoff nutzen.
Sarkasmus an:
Diese Schei.windräder verspargeln schon genug unsere blühenden Landschaften.
Sarkasmus aus.
Ioniq28
Der Mensch. Die Krone der Schöpfung, des Denkens nicht fähig, zum handeln geboren.
Anzeige

Re: ME Energy - interessant, mal schauen ob das was wird

USER_AVATAR
read
Kann sich wer erinnern - hatten wir das gleiche nicht schon mal hier im Forum? Oder war das eine andere Firma mit der gleichen Idee? Auch damals ist mehr oder minder offen geblieben ob sie mit Brennstoffzelle arbeitet oder mit einem Verbrenner - in irgendeinem Filmchen ist dann rausgekommen, daß mit dem Start der Ladung ein Motor im Container nebenan zu Ruckeln beginnt. Aber so richtig offen gesagt hat der CEO des Startups das damals nicht. War eigentlich eine recht peinliche Show...

Grüazi, MaXx

Re: ME Energy - interessant, mal schauen ob das was wird

USER_AVATAR
  • E_Tom
  • Beiträge: 76
  • Registriert: Fr 7. Aug 2020, 19:26
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Moin.

Meinst wohl das Bild wo das Dieselaggregat hinter der Hecke steht? 🤣
Die Sache soll ja CO2-neutral mit Biomethanol oder sowas laufen und eine Tankfüllung für 6 Wochen reichen.
Da wäre der Umweltnutzen doch schonmal vorhanden.
Ladeleistung um die 200kw ist auch nicht grad wenig.
Wenn man bedenkt das der Kübel ja nicht so gross ist und da auch noch die ganze Elektronik drin versteckt ist wird der Tank nicht exorbitant gross sein.
Da muss das Teil glaub ich schon recht effizient sein wenn es mit einer Füllung so lang läuft...
KIA e-Niro 64 Style
Ab November 2021: KIA EV6 GTline

Re: ME Energy - interessant, mal schauen ob das was wird

Diox85
  • Beiträge: 130
  • Registriert: Sa 22. Aug 2020, 00:51
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
Ach ja, das hab ich auch auf NTV gesehen. Glaube auch irgendwo auf Youtube davor. Also mit Bioethanol betrieben ist das eine interessante Idee für zb Festivals.
Jedoch sicherlich nicht für das herkömliche Ladenetz.
Ich will ja wenn alles gut läuft dieses Jahr zu meinen Lieblingsfestival nach Hildesheim. Die Ladeinfrastruktur dort ist nunja, gelinde gesagt mäßig. Wenn sich nichts anderes ergibt werde ich halt bei Fastned kurz davor voll machen und dann die paar km zum Festival auf den Parkplatz stellen. Jedenfalls vorrausgesetzt sie lassen sich nicht etwas wie das ME Energy einfallen.
Renault Zoe R110 ZE50 Experience

Re: ME Energy - interessant, mal schauen ob das was wird

USER_AVATAR
  • E-lmo
  • Beiträge: 2488
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
  • Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
  • Hat sich bedankt: 157 Mal
  • Danke erhalten: 321 Mal
read
Das hatten wir hier schon:
viewtopic.php?f=104&t=59848
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs -- Skoda Enyaq bestellt(26.9) produziert(KW17) beim Händler(10.5.)
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag