Offener Brief an Maingau wegen IONITY

Re: Offener Brief an Maingau wegen IONITY

USER_AVATAR
  • Zlogan
  • Beiträge: 659
  • Registriert: Mo 29. Aug 2016, 16:14
  • Wohnort: 53127 Bonn
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
Ralph W hat geschrieben:Wenn ich mit meinen 1-2 Schnellladungen zu 3,50 € pro Monat. Einen Porschefahrer mitsubvemtioniere find ich das auch nicht gut.
Da würde ich mich mehr über die Millionen Euro an Steuergeldern aufregen. ^^
Renault ZOE Intens 12/2013, gebraucht von 09/2016 bis 01/2018 (~33.000km gefahren) -> Fährt nun meine (superglückliche) Freundin
Hyundai IONIQ Premium in Platinum Silber seit 01/2017
Anzeige

Re: Offener Brief an Maingau wegen IONITY

TorstenW
  • Beiträge: 2091
  • Registriert: Fr 13. Sep 2019, 19:35
  • Hat sich bedankt: 130 Mal
  • Danke erhalten: 581 Mal
read
Moin,

das Sendungsbewusstsein des TE in allen Ehren, aber so einen Brief "im Namen vieler Elektromobil-Enthusiasten" zu verfassen, das geht eindeutig zu weit!
Da bin ich schon fast versucht, eine Gegeninitiative und Unterschriftensammlung zu starten.....

Kopfschüttelnde Grüße
Torsten

Re: Offener Brief an Maingau wegen IONITY

Tante Ju
  • Beiträge: 35
  • Registriert: Mo 22. Apr 2019, 12:43
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
@TorstenW
Bin dabei! Es wird niemand gezwungen mit der Maingau-Karte bei IONITY zu laden.
Und dass deren Hausstromtarif zu teuer sei, kann ich auch nicht nachvollziehen. Bei Verivox ist Maingau (ohne durch irgendwelche Neukundenboni schön zu rechnen) ganz vorne dabei! Ich habe im Frühjahr gewechselt, weil Maingau nach der Preiserhöhung meines bisherigen Anbieters sogar günstiger als dieser vor der Preiserhöhung ist. Und der günstigere und auch im Ausland einheitliche Autostrom kommt natürlich noch als Leckerli oben drauf.
Also auch von mir ein klares NEIN zu diesem Brief im Namen aller!!!
Ioniq 28 Style 05/2019

Re: Offener Brief an Maingau wegen IONITY

USER_AVATAR
read
Ich bin auch für eine Gegeninitiative in der Maingau gedankt werden sollte, dass sie noch günstiges Laden bei Ionity ermöglichen.
Was ist das für ein seltsamer Thread hier, indem sich ein User anmeldet um genau dieses eine Thema loszutreten?

Gruß
Ebi
Golf GTE von 2018 - 2020
Tesla M3 SR+ seit 3.2020
Hyundai Kona e-Kong 64kWh seit 10.2020

Mein Tesla Referral Link

Re: Offener Brief an Maingau wegen IONITY

USER_AVATAR
  • Jogi
  • Beiträge: 4206
  • Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:22
  • Wohnort: Ba-Wü, D
  • Danke erhalten: 175 Mal
read
Dieser Thread bleibt vorerst offen um die tatsächliche Stimmung hier im Forum sichtbar zu machen.
Hinterher findet sich immer Einer,
der es schon vorher gewusst hat.

Re: Offener Brief an Maingau wegen IONITY

ig787
  • Beiträge: 106
  • Registriert: So 25. Jun 2017, 17:49
  • Hat sich bedankt: 126 Mal
  • Danke erhalten: 86 Mal
read
Stimme diesem Brief auch NICHT zu !

Soll Maingau doch einfach das machen was sie für richtig halten. Als Kunde kann man doch selbst entscheiden ob man das Angebot nutzt oder nicht.
06/2018 - 08/2019 Renault Zoe Q210
seit 08/2019 Tesla Model 3 Standard-Range plus
Referral-Code für 1500 km Kostenloses Supercharging: https://ts.la/ian19331

Re: Offener Brief an Maingau wegen IONITY

hmwfreak
read
Jogi hat geschrieben: Dieser Thread bleibt vorerst offen um die tatsächliche Stimmung hier im Forum sichtbar zu machen.
Ich denke das sich das doch schon abzeichnet! Der weitaus überwiegende Teil spricht sich gegen das Schreiben aus und für mich gehört der TE rausgeworfen, alleine schon weil er das Forum in den Brief mit einbezog und uns alle quasi als Verbündete hinstellt. Sorry, aber sowas dummdreistes geht gar nicht...

Re: Offener Brief an Maingau wegen IONITY

gekfsns
  • Beiträge: 3137
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:51
  • Hat sich bedankt: 835 Mal
  • Danke erhalten: 440 Mal
read
Gab es da im Forum nicht eine Abstimmfunktion ?
Ioniq Electric seit 12/2016 + ID.3 seit 11/2020

Re: Offener Brief an Maingau wegen IONITY

AKL44
  • Beiträge: 38
  • Registriert: Mo 6. Apr 2020, 11:47
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
In meinem Namen, oder mit meiner Unterstützung ist der Brief nicht geschrieben.
Die Botschaft des Briefes lautet: Machen Sie das laden teurer. Das kann nie im Sinne der Mehrheit sein.

Gesendet von meinem SM-G975F mit Tapatalk

BMW i3s 120
Zusätzlich im Anflug: VW ID 4 1st Max

Re: Offener Brief an Maingau wegen IONITY

USER_AVATAR
read
Maingau wird schon wissen, was sie tun und ggf. gegensteuern.
Es ist ja Werbung, dass der Preis überall der gleiche ist.
Sogesehen sind die "Verluste" bei IONITY als Werbekosten zu sehen.
Müssen wir uns Gedanken um andere Unternehmen machen?
Ich wäre durchaus bereit bei IONITY bis zu 50ct/kWh zu zahlen, weil es mehrere Ladeplätze gibt.
Und ich werde IONITY bevorzugt deswegen benutzen und wahrscheinlich mit Maingau zahlen und
überlasse es Maingau, wie sie ihre Preispolitik gestalten.
Wenn ich dort nicht mit Maingau zahlen würde, aus Soliarität, würden trotzdem
die Geizkragen dort laden und das sehe ich dann auch nicht ein.
e-Golf und Kia e-niro
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag