Gratis Laden - ein Sport?

Re: Gratis Laden - ein Sport?

Jupp78
  • Beiträge: 1146
  • Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:43
  • Hat sich bedankt: 42 Mal
  • Danke erhalten: 227 Mal
read
Odanez hat geschrieben: @SüdSchwabe nein, EEG Umlage gibt es eine Befreiung ab einer bestimmten Abnahmemenge. Somit ist die EEG Umlage sozusagen eine Subventionierung der großen Stromfresser, und wir kleinen Stromverbraucher, private Haushalte und so, die dürfen diese großen das Geld in den Hintern schieben ;) Von wegen das wird dafür benutzt um erneuerbare Energien zuzubauen
Die EEG-Umlage ist je nach Abnahme gestaffelt. Es gibt also nicht nur eine Grenze,sondern mehrere. Das ist ähnlich wie im Einkommenssteuersystem (nur anders herum). Für die ersten x kWh ist die volle Umlage fällig, danach eine geringere bis es ab kWh y, weiter runter geht usw.. Wo Lidl da nun genau steht, könnte auch ich nur mutmaßen, aber die stehen sicher nicht bei nur einer Million kWh im Jahr.

Ob das sinnvoll ist, darüber kann man sicher streiten. Es soll halt bewirken (und das tut es sicher auch), dass die energieintensive Industrie durch die Energiewende nicht das Weite sucht. Und beim Lidl ... da wäre es zwar nicht tragisch, wenn die zahlen müssten, auf der anderen Seite würde das einfach nur teurere Lebensmittel bedeuten. Und irgendwie zahlt der Verbraucher die ja auch.
Anzeige

Re: Gratis Laden - ein Sport?

Odanez
  • Beiträge: 4389
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 130 Mal
  • Danke erhalten: 520 Mal
read
Bei uns im Ort gibt es eine 2x22kW Ladesäule am Rathaus. Diese war das erste Jahr kostenlos, was bewirkt hat, dass sich um diese gestritten wurde (mit Zetteln in der Scheibe usw.) und seitdem die kostenpflichtig ist (44c/kWh mit einer bestimmten Ladekarte, die man extra bestellen muss) bilden sich da jetzt Spinnenweben. Ich glaube der einzige, der da lädt, ist das örtliche Carsharing mit einer Zoe.
Verkauft: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Für den Übergang: 2004 Skoda Octavia Kombi 1.6
Bestellt: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Bild

Re: Gratis Laden - ein Sport?

USER_AVATAR
read
@Odanez Ist die Säule in irgend einem Roaming drin? Wenn nein, wundert mich das bei dem Tarif überhaupt nicht.
Wenn man schon eine Insellösung baut, sollte die auch halbwegs attraktiv sind - und 44ct/kWh für AC sind halt schon sportlich, wenn man bspw. den EnBW Standard Tarif mit ~39ct/kWh als Vergleich heran ziehen mag.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Gratis Laden - ein Sport?

Odanez
  • Beiträge: 4389
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 130 Mal
  • Danke erhalten: 520 Mal
read
@SüdSchwabe nein, es geht gar kein Roaming, nur die Wirelane Ladekarte. So wird niemand, der den Ort besucht dort laden, denn keiner wird sich genau für eine einzige Ladesäule eine Ladekarte bestellen.
Verkauft: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Für den Übergang: 2004 Skoda Octavia Kombi 1.6
Bestellt: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Bild

Re: Gratis Laden - ein Sport?

ntruchsess
  • Beiträge: 769
  • Registriert: Mo 17. Dez 2018, 11:20
  • Hat sich bedankt: 58 Mal
  • Danke erhalten: 256 Mal
read
Wirelane geht Adhoc zum gleichen Preis. Das Problem ist eher, dass die Säule ohne Roaming niemand findet der nicht bei Wirelane oder hier in GE reinschaut.
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag