Laden in Zeiten von Covid-19

Laden in Zeiten von Covid-19

USER_AVATAR
read
Eben von EON.CZ erhalten:

Sehr geehrter Kunde, wir freuen uns, dass Sie ebenso ein Fan neuer Technologien und des Fahrens eines Elektroautos sind.
Im Zusammenhang mit der aktuellen Situation bezüglich des COVID-19-Virus ist das E.ON Drive-Team an Ihrer Sicherheit interessiert und gibt eine Reihe von Sicherheitstipps für den Einsatz von Ladestationen für Elektrofahrzeuge:
Wenn sich ein anderer Nutzer an der Ladestation befindet, halten Sie bitte Abstand mindestens 2 m. Wir empfehlen die Verwendung von Einweghandschuhen oder Desinfektionstüchern beim Anschluss des Ladekabels an das Fahrzeug.
Um Stationen zu starten, empfehlen wir die Nutzung der mobilen E.ON Drive App, um den physischen Kontakt mit der Station zu minimieren. Die mobile E.ON Drive App ist sowohl für Android als auch für iOS verfügbar.
Bleiben Sie im Fahrzeug, wenn möglich, während des Ladens des Fahrzeugs.
Renault ZOE Intens R240, 03/16 // Renault ZOE Intens R90, 08/17 // Renault ZOE Zen R110 Z.E. 50 09/20
Anzeige

Re: Laden in Zeiten von Covid-19

Helfried
read
Es ist aber schon gut zu wissen, dass die Viren laut Wissenschafter maximal 3 Tage, in der Praxis eher nur 1 Tag, auf den Ladesäulen überleben.
Man muss also nicht mit Desinfektionsspray herumspritzen!

Re: Laden in Zeiten von Covid-19

zoppotrump
  • Beiträge: 2048
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 193 Mal
read
Naja, das RKI sieht das anders:

Tenazität; Inaktivierung des Virus auf Oberflächen

Von anderen human-pathogenen Coronaviren ist bekannt, dass sie auf unbelebten Oberflächen, wie Metall, Glas oder Plastik eine gewisse Zeit überleben können. Hierbei hängt die Überlebenszeit von weiteren Einflussfaktoren wie Umgebungstemperatur und Luftfeuchtigkeit ab (41-43). Während beispielsweise in einer Studie HCoV-229E auf Plastik bereits nach 72 Stunden seine Infektiösität verlor, blieb SARS-CoV-1 auf dem selben Medium bis zu sechs Tage infektiös (41). Aufgrund der strukturellen Ähnlichkeit von SARS-CoV-1 und SARS-CoV-2 ist für SARS-CoV-2 eine ähnliche Tenazität zu erwarten. Zur Inaktivierung sind Flächendesinfektionsmittel mit nachgewiesener begrenzt viruzider Wirksamkeit geeignet (43, 44). Desinfektionsmittel mit den Wirkbereichen begrenzt viruzid PLUS und viruzid können ebenfalls eingesetzt werden (44).

Re: Laden in Zeiten von Covid-19

USER_AVATAR
read
Ich dachte uv Strahlung wäre ein Wesentlicher Faktor?

Deshalb stehen die Säulen ja auch immer ohne Dach rum....
ExKonsul leaf blau 57500 km Spannung mit Netto 15 kWh Akku ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS / V2X in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Laden in Zeiten von Covid-19

Helfried
read
Ah, und drum immer die Südseite von den Supermärkten! Mir geht ein Licht auf.
Intellent…. :lol:

Re: Laden in Zeiten von Covid-19

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 8371
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 302 Mal
  • Danke erhalten: 1343 Mal
read
Hört ihr den Regierungen überhaupt zu?

.) Hände waschen, Hände waschen, Hände waschen
.) nicht in Mund und Augen greifen,und: Hände waschen.

Im Grunde ist es sehr einfach wie man sich verhalten sollte.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Laden in Zeiten von Covid-19

zoppotrump
  • Beiträge: 2048
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 193 Mal
read
AbRiNgOi hat geschrieben: Hört ihr den Regierungen überhaupt zu?

.) Hände waschen, Hände waschen, Hände waschen
.) nicht in Mund und Augen greifen,und: Hände waschen.

Im Grunde ist es sehr einfach wie man sich verhalten sollte.
An welcher Ladesäule kann man sich denn die Hände waschen?
Oder nimmst Du jetzt immer Wasser und Seife mit?

Re: Laden in Zeiten von Covid-19

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 8371
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 302 Mal
  • Danke erhalten: 1343 Mal
read
wäre echt zu überlegen. Ganz ernst. Oder besser gar nicht fahren,
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Laden in Zeiten von Covid-19

Hellkeeper
  • Beiträge: 750
  • Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:25
  • Wohnort: AT
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 64 Mal
read
zoppotrump hat geschrieben: An welcher Ladesäule kann man sich denn die Hände waschen?
Oder nimmst Du jetzt immer Wasser und Seife mit?
Entweder hat man ein Desinfektionsmittel im Auto oder man wäscht sich zu Hause gründlich die Hände. Aber am besten lässt man ohnehin das Fahrzeug mit < 80% stehen.
zoppotrump hat geschrieben: Tenazität; Inaktivierung des Virus auf Oberflächen
Nur wird in den meisten Studien nicht darauf eingegangen, ob man sich dadurch auch infizieren kann. Denn nur weil die Viren nachweisbar auf Oberflächen sind, bedeutet es nicht automatisch, dass man gleich krank wird. Ausreichend Hände waschen, keine Gegenstände ablecken und gut ist.

Re: Laden in Zeiten von Covid-19

USER_AVATAR
read
Dank Sram...reicht scheibenfrostschutz...also immer klare viruzidfreie Sicht und mögliche Handwäsche.
ExKonsul leaf blau 57500 km Spannung mit Netto 15 kWh Akku ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS / V2X in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag