Schwedische Slotcars :-)

Re: Schwedische Slotcars :-)

Solarmobil Verein
  • Beiträge: 1509
  • Registriert: So 27. Mär 2016, 20:28
  • Hat sich bedankt: 37 Mal
  • Danke erhalten: 85 Mal
read
Diese Technik gab es schon mal vor über 100 Jahren für sowas wie Straßenbahnen. Ist also alles andere als neu.
Hat sich aber damals auch schon nicht durchgesetzt, eben genau aus den Gründen, daß die Schlitze ständig durch Schmutz und Wasser zu stark verunreinigt waren.
Anzeige

Re: Schwedische Slotcars :-)

hgerhauser
  • Beiträge: 938
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 111 Mal
read
https://www.youtube.com/watch?v=ewTSHAEGcxA

Man sieht das Wasser stehen, trotzdem fährt die Tram da anscheinend ohne Probleme durch.

https://de.wikipedia.org/wiki/Alimentation_par_le_sol

Re: Schwedische Slotcars :-)

hgerhauser
  • Beiträge: 938
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 111 Mal
read
https://www.servus.com/tv/videos/aa-214gz3mh12112/

Und hier noch ein 5 Minutenbericht von vor ein paar Wochen.

Re: Schwedische Slotcars :-)

hgerhauser
  • Beiträge: 938
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 111 Mal
read
Zusammenfassung Iststand?: Oberleitungen sind ein bewiesenes System, welches auch bei Regen und 90 km/h zuverlässig funktionieren wird. Induktiv laden funktioniert im normalen Betrieb bewiesen bisher nur bei stehenden Fahrzeugen, und alimentation par le sol (das Zweischienen im Boden System von Alstom) ist bewiesen für innerstädtische Straßenbahnen (mit back-up über Batterien für 150 Meter). Sowohl induktiv laden als auch das Zweischienensysstem scheinen bisher nur etwa 50 km/h zu unterstützen?

Möglichkeiten:

1. Autozüge, ein besonders relevantes Beispiel ist der Channel Tunnel. Ob man jetzt von Köln nach Birmingham will, oder von Amsterdam nach Bristol, da hat man Strecken von 700 km oder so, die ziemlich genau in der Mitte bei 350 km durch einen Zwangsstop von 35 Minuten im Le Shuttle Zug durch den Kanaltunnel unterbrochen werden. Da könnte man während der Fahrt laden.

Jetzt wird es etwas spekulativer:

2. Abschnitte mit Solardach für das Zweischienensystem, um Regen, Schnee, Eis rauszuhalten, erhöht natürlich massiv die Kosten pro km, ist aber ok, wenn nur 400 km elektrifiziert werden.

3. Wie bei der Bahn, Oberleitung + Schiene in der Fahrbahn, für hohe Belastung in MW/km vielleicht günstiger als hohe Stromstärken und viele Transformatoren von der parallel laufenden 150 kV Leitung zur 2 kV Oberleitung, dann geht auch 15 kV für die Oberleitung selber mit bestehender Technologie

4. Wenn nur 400 km elektrifiziert werden, niedrig hängende Oberleitung + Schiene in der Fahrbahn auf eigens fürs Laden während der Fahrt nur für PKW bis zu einer bestimmten Höhe freigegeben Spur.

Für die Strecke Hamburg München hätte man z.B. bei Hannover und Würzburg je 20 km so ausgestattet (120 km/h, je 10 Minuten zu 360 kW gibt 60 kWh, mit denen man von 20% auf 80% in einem 100 kWh Auto nachladen könnte).

Dann könnte man z.B. in Rosenheim mit vollem Tank losfahren, kommt nach 350 km mit 30% Ladestand beim 20 km Schnellladestück an, und lädt da wieder auf 80% Ladestand hoch, man fährt 340 km bis zum 20 km Stück bei Hannover, lädt da wieder auf 75% und hat dann noch 300 km bis Flenburg und kommt da mit 85 km Restreichweite nach 1031 ohne Pause durchgefahrenen km an.

Re: Schwedische Slotcars :-)

roberto
  • Beiträge: 1374
  • Registriert: Mi 15. Jan 2014, 08:13
  • Hat sich bedankt: 196 Mal
  • Danke erhalten: 475 Mal
read
wenn man glaubt, dass es unbedingt notwendig ist 1000 km ohne Pause durch zu fahren...
Da stellt sich natürlich die Frage ob dann nicht auch nur die für die Kosten aufkommen sollten, die es nutzen.
Die Verkehrssicherheit wird jedenfalls duch solche Marathonfahrer sicher nicht erhöht

Re: Schwedische Slotcars :-)

USER_AVATAR
read
Und was spricht gegen RICHTIGE Züge auf Schienen mit Oberleitungen? Das ist erprobt, funktioniert bei manchen Betreibern nahezu ohne Ausfälle oder Verspätungen und da könnten morgen schon zusätzliche Strecken geplant werden... 80 Prozent der Waren sind in Containern, weitere 10 % könnte man mit dem Anhänger auf die Züge heben und für Stückgut gäbe es auch noch geschlossene Waggons zum hinten dran hängen. Und das beste: auf diese Art kann man 40 Lkw auf einmal von der Straße holen.

Es mag ja sein, daß Deutschland das Land der Erfinder ist, aber Denker gibt's immer weniger. Und nur weil seit Jahren Idioten das Verkehrsministerium leiten muß das noch lange nicht durch "neue" Erfindungen kompensiert werden. Dann lieber das Geld direkt überweisen und die Politik nichts mehr entscheiden lassen. Lassen wir doch die Schweizer unser Verkehskonzept planen dann bräuchte man schon mal keine Millionen Schadensersatz für irgendwelche Planungsfirmen.

Grüazi MaXx

Re: Schwedische Slotcars :-)

USER_AVATAR
read
MaXx.Grr hat geschrieben: ..., weitere 10 % könnte man mit dem Anhänger auf die Züge heben und ...
Wieso heben?

Re: Schwedische Slotcars :-)

USER_AVATAR
  • E-lmo
  • Beiträge: 2382
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
  • Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
  • Hat sich bedankt: 135 Mal
  • Danke erhalten: 294 Mal
read
Die Zeitleiste des Projekts endet mit der Einrichtung der Stromschiene auf einer öffentlichen Straße im Oktober 2017. Der vorige Eintrag vermeldet den ersten kommerziellen LKW im September 2017.
https://eroadarlanda.com/about-the-proj ... rticipants

Gibt es seitdem nichts positives mehr zu berichten?


Schnee und Eis lassen sich mit einem geeignet geformten Stromaufnehmer bestimmt freikratzen.
Ich hätte da eher Bedenken bei Split und anderen harten Fremdkörpern, die von den Fahrzeugen in die Stromschiene massiert werden. Das sehe ich immer im Profil der Winterreifen...
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs -- Skoda Enyaq bestellt

Re: Schwedische Slotcars :-)

hgerhauser
  • Beiträge: 938
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 111 Mal
read
E-lmo hat geschrieben:
Gibt es seitdem nichts positives mehr zu berichten?
Das scheint aktueller zu sein:

http://elways.se/newsroom/

Re: Schwedische Slotcars :-)

USER_AVATAR
read
Danke. Schon beeindruckend, wie der Stromabnehmer durch Schnee und Eis pflügt...

Gruß SRAM
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile