HPC-Ausbau der EnBW

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: HPC-Ausbau der EnBW

USER_AVATAR
read
Denke da sie ja Bundesweit aktive sind wird das einige Marktteilnehmer auch anstacheln jetzt aktive zu werden um nicht ins hinterreffen zu gelangen.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige

Re: HPC-Ausbau der EnBW

electic going
  • Beiträge: 1833
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 43 Mal
  • Danke erhalten: 289 Mal
read
Hoffentlich sind da auch ein paar sinnvolle Orte dabei: wer länger unterwegs ist und eine Ladepause macht, wird die wohl weniger an einem Drogeriemarkt machen wollen - jedenfalls ist der Bedarf nach Waschmittel da sicherlich nicht so hoch. Besser sind da doch Supermärkte mit Bäcker oder Metzger.

Re: HPC-Ausbau der EnBW

USER_AVATAR
read
Also bei den meisten DM Märkten die ich kenne sind oft auch noch andere Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: HPC-Ausbau der EnBW

SamEye
read
die DMs, die ich so kenne, liegen in Fußgängerzonen...
Falls es aber zum Masterplan "öffentliche Ladeinfrastruktur" gehören sollte, Ladesäulen auf Parkplätzen des Einzelhandels zu forcieren, muss man sich wohl über kurz oder lang von der hier oftmals vertretenen Meinung "Laden nur während des Einkaufs" und damit einhergehend "kostenloses Laden am Supermarkt" verabschieden, ebenso, wie die Märkte, dann zumindest die Ladeplätze auch außerhalb der Öffnungszeiten zugänglich zu halten.

Re: HPC-Ausbau der EnBW

Rangarid
  • Beiträge: 1721
  • Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 117 Mal
  • Danke erhalten: 507 Mal
read
electic going hat geschrieben: ... wer länger unterwegs ist und eine Ladepause macht, wird die wohl weniger an einem Drogeriemarkt machen wollen ...
Die HPC am Baumarkt und DM und sonstwo in der Stadt sind doch nicht für Langstrecke gedacht sondern zum Laden beim Einkaufen. An der Autobahn wird aber auch fleißig weitergebaut.

Re: HPC-Ausbau der EnBW

USER_AVATAR
read

SamEye hat geschrieben:die DMs, die ich so kenne, liegen in Fußgängerzonen...
Ist halt persönliche Erfahrung in nicht repräsentativ. Hier gibt's DMs an großen Parkplätzen bei anderen Einkaufsmöglichkeiten außerhalb des Zentrums.
Falls es aber zum Masterplan "öffentliche Ladeinfrastruktur" gehören sollte, Ladesäulen auf Parkplätzen des Einzelhandels zu forcieren, muss man sich wohl über kurz oder lang von der hier oftmals vertretenen Meinung "Laden nur während des Einkaufs"
Kommt halt immer lokal darauf an, wie die Situation vor Ort ist. Pauschal kann man das nicht sagen, dafür gibt es viel zu vielfältige Situationen, wie der Markt und der Lader positioniert sind.
und damit einhergehend "kostenloses Laden am Supermarkt" verabschieden,
Zum Einen gibt es keinen Anspruch auf kostenloses Laden, was eine Marketing Aktion der entsprechenden Supermärkte=Betreiber ist. Es wurde ja schon oft gesagt, dass viele Leute bereit wären zu zahlen, wenn dadurch die Verfügbarkeit erhöht würde. Sowohl was Zahl als auch technische Funktionalität der Lader angeht. Wenn Geld durch den Betrieb des Laders generiert werden soll, ist die Bereitschaft den zu warten höher. Und Blockierer-Schnorrer sind eher unwahrscheinlich.

Zum Anderen ist es ein völlig anderes Geschäftsmodell, wenn ein externer Betreiber auf einen Parkplatz einkauft, um dort Lader zu betreiben. Zumal der Parkplatz - je nach Situation vor Ort, siehe ganz oben - nicht einmal dem Supermarkt gehören muss, sondern bspw. auch in kommunaler Verantwortung sein kann. Oder auch einer Betreibergesellschaft wie ICI, die ganze Malls betreibt.
ebenso, wie die Märkte, dann zumindest die Ladeplätze auch außerhalb der Öffnungszeiten zugänglich zu halten.
Auch hier: kommt wohl sehr auf die Situation vor Ort an, die sehr vielfältig ist. Und der Betreiber der Ladesäulen hat natürlich ein veritables Interesse daran, dass die Lader wenn möglich ohne jede zeitliche Begrenzung zur Verfügung stehen.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: HPC-Ausbau der EnBW

electic going
  • Beiträge: 1833
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 43 Mal
  • Danke erhalten: 289 Mal
read
Rangarid hat geschrieben:
electic going hat geschrieben: ... wer länger unterwegs ist und eine Ladepause macht, wird die wohl weniger an einem Drogeriemarkt machen wollen ...
Die HPC am Baumarkt und DM und sonstwo in der Stadt sind doch nicht für Langstrecke gedacht sondern zum Laden beim Einkaufen. An der Autobahn wird aber auch fleißig weitergebaut.
Für Laternenparker, oder wer soll diese hohen Strompreise dort während des Einkaufs zahlen wollen?

Re: HPC-Ausbau der EnBW

USER_AVATAR
read
@electic going Genau. Aber wahrscheinlich hat sich die EnBW bei dem Konzept der "urbanen Ladeparks" einfach nur Nichts gedacht.
Natürlich für die Masse an Laternenparker, die sonst keine Möglichkeit haben, zu Hause im eigenen CarPort mit der PV Anlage zu laden.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: HPC-Ausbau der EnBW

USER_AVATAR
read
Das wird logischerweise die Hauptzielgruppe sein. Oder halt Autofahrer weit weit weg von ihrer heimischen Wallbox.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: HPC-Ausbau der EnBW

USER_AVATAR
  • city_lion
  • Beiträge: 266
  • Registriert: Sa 23. Mai 2020, 11:03
  • Wohnort: Stuttgart
  • Hat sich bedankt: 305 Mal
  • Danke erhalten: 131 Mal
read
SüdSchwabe hat geschrieben: (...) Aber wahrscheinlich hat sich die EnBW bei dem Konzept der "urbanen Ladeparks" einfach nur Nichts gedacht. (...)
Ich denke schon dass da keine Blöden arbeiten. Immerhin haben Sie dafür 3 Millionen Euro vom Land BW erhalten, viel positive Presse bekommen, sammeln als erste exklusive Erfahrung zum Betrieb und Nutzung. Und am Ende kostet das Laden im eigenen Tarif dort nicht mehr als manch anderer Anbieter an ihren AC Säulen aufrufen.

Ich denke wenn man das Ziel "Marktführer" ernsthaft verfolgt führt kein Weg vorbei alle möglichen Konzepte auszuprobieren, selbst wenn man einige Jahre da drauflegen muss. Und sicher wird das ein oder andere Projekt in 8 Jahren wieder eingestellt - aber welche das sind weiß heute keiner - selbst die Forumsbesserwisser nicht.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag