2019: Eigene Süppchen, Ergonomie wie im Schützengraben und Preistransparenz aus der Hölle

Re: 2019: Eigene Süppchen, Ergonomie wie im Schützengraben und Preistransparenz aus der Hölle

menu
ubit
    Beiträge: 1647
    Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
    Hat sich bedankt: 65 Mal
    Danke erhalten: 466 Mal
folder Sa 27. Jul 2019, 12:11
Üblicherweise nimmt man Kunden die ein hohes Ausfallrisiko haben nicht an.
Es ging darum das Du behauptet hast das Dein Stromanbieter zu Nichts gezwungen wird, was eben so nicht stimmt.

Den Zwang unrentable Gegenden auszubauen werden wird irgendwann brauchen. Ggf. mit entsprechenden Fördermaßnahmen. Aber darum können wir uns in 20 Jahren kümmern.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 bestellt. Lieferprognose: April 2020
Anzeige

Re: 2019: Eigene Süppchen, Ergonomie wie im Schützengraben und Preistransparenz aus der Hölle

menu
zoppotrump
    Beiträge: 1750
    Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
    Hat sich bedankt: 45 Mal
    Danke erhalten: 157 Mal
folder Sa 27. Jul 2019, 14:25
ubit hat geschrieben:
Sa 27. Jul 2019, 12:11
Üblicherweise nimmt man Kunden die ein hohes Ausfallrisiko haben nicht an.
Es ging darum das Du behauptet hast das Dein Stromanbieter zu Nichts gezwungen wird, was eben so nicht stimmt.
Das habe ich nicht behauptet.

Re: 2019: Eigene Süppchen, Ergonomie wie im Schützengraben und Preistransparenz aus der Hölle

menu
ubit
    Beiträge: 1647
    Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
    Hat sich bedankt: 65 Mal
    Danke erhalten: 466 Mal
folder Sa 27. Jul 2019, 14:54
zoppotrump hat geschrieben:
Fr 26. Jul 2019, 19:46
Also meinen Stromanbieter und auch meinen Mobilfunkanbieter zwingt niemand mir unrentabel Angebote zu machen. Das ist ein offener, privater Markt.
Das hatte ich aber so verstanden. Und gezwungen zu sein Kunden mit hohem Ausfallrisiko anzunehmen ist nicht rentabel. Womit ich jetzt natürlich nichts über DEINEN Schufa-Score sagen will...

Der Zwang zur Einspeisevergütung kann auch nrentabel sein, besonders wenn der Kunde fast autonom ist.

Wobei der Hauptleidtragende eh der Netzbetreiber ist der teilweise sehr hohe Aufwände treiben muss die sich nie amortisieren.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 bestellt. Lieferprognose: April 2020

Re: 2019: Eigene Süppchen, Ergonomie wie im Schützengraben und Preistransparenz aus der Hölle

menu
zoppotrump
    Beiträge: 1750
    Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
    Hat sich bedankt: 45 Mal
    Danke erhalten: 157 Mal
folder Sa 27. Jul 2019, 16:43
Jetzt wird's lächerlich, Ubit. Du konstruierst Dir da was zusammen. Es wird in Deutschland kein Anbieter gezwungen seinen Kunden unrentable Angebote zum machen.

Re: 2019: Eigene Süppchen, Ergonomie wie im Schützengraben und Preistransparenz aus der Hölle

menu
Benutzeravatar
folder Di 6. Aug 2019, 08:53
zoppotrump hat geschrieben:
Sa 27. Jul 2019, 16:43
Jetzt wird's lächerlich, Ubit. Du konstruierst Dir da was zusammen. Es wird in Deutschland kein Anbieter gezwungen seinen Kunden unrentable Angebote zum machen.
Da ist falsch.

Was ist mit dem Aussiedlerhof, der per Gesetz vom Netzbetreiber angeschlossen werden muss - teilweise mit erheblichem Tiefbauaufwand. Dann eben dieser Aussiedlerhof seinen Strom von irgend einem Billigheimer bezieht und der Netzbetreiber bestenfalls die Durchleitungsgebühren bekommt, die pauschal festgelegt sind und sich nicht an den Aufwänden orientieren, die der Netzbetreiber hatte, um den Hof an zu schließen. Das rechnet sich nicht in 100 Jahren.

Gibt's nicht? Kann ich Dir zeigen. Hier ist genau das passiert. Der Hof hat eine Schweinezucht und ist aus dem Ortskern ausgesiedelt. Ca. 1km hinter dem Ortsschild. Und das ist erst ca. 10 Jahre her, also relativ aktuell. Die Richtung ist komplett weg vom Schuss. Da gab es außer Wiesen und Felder gar nichts.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift - bestellt am 09.September 2019

Re: 2019: Eigene Süppchen, Ergonomie wie im Schützengraben und Preistransparenz aus der Hölle

menu
Benutzeravatar
folder Di 6. Aug 2019, 10:47
SüdSchwabe hat geschrieben:
Di 6. Aug 2019, 08:53
Gibt's nicht? Kann ich Dir zeigen. Hier ist genau das passiert. Der Hof hat eine Schweinezucht und ist aus dem Ortskern ausgesiedelt. Ca. 1km hinter dem Ortsschild. Und das ist erst ca. 10 Jahre her, also relativ aktuell. Die Richtung ist komplett weg vom Schuss. Da gab es außer Wiesen und Felder gar nichts.
Die haben sich aber teilweise heftig an den Baukosten beteiligen müssen.

Re: 2019: Eigene Süppchen, Ergonomie wie im Schützengraben und Preistransparenz aus der Hölle

menu
Benutzeravatar
    MaXx.Grr
    Beiträge: 2326
    Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
    Wohnort: Nahe München
    Hat sich bedankt: 1297 Mal
    Danke erhalten: 385 Mal
folder Di 6. Aug 2019, 16:52
Oh, Du kennst den Hof? Ist das der kurz vor Hinterniemandshofen?

Grüazi MaXx
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag