Schwungmassenspeicher am Flughafen Wien

Re: Schwungmassenspeicher am Flughafen Wien

wasserkocher
  • Beiträge: 1308
  • Registriert: Sa 5. Jan 2013, 11:36
  • Wohnort: Oberfranken
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 42 Mal
read
Porsche hat 2010 auch schon Erfahrungen damit gesammelt:
https://www.motorsport-total.com/24-stu ... d-10052104
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert und storniert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.
Anzeige

Re: Schwungmassenspeicher am Flughafen Wien

Oberfranke
  • Beiträge: 375
  • Registriert: So 6. Dez 2015, 14:02
  • Wohnort: 96145 Seßlach
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
Ich kenne Rechenzentren in denen Schwungmassenspeicher als USV eingesetzt werden. Reaktionszeit quasi Null, und die bei Batterien manchmal unerwünschte Kopplung zwischen Kapazität und Leistung ist dabei mglw. günstiger für den Einsatzzweck.
Eine solche Technologie kann man vermutlich mechanisch sehr effizient und langzeitstabil bauen. 99,999% der Zeit wirkt da ja nur ein minimales Drehmoment, auf einen solchen Fall kann man gut optimieren. Für Ladestationen gilt das natürlich nicht in gleichem Maße, dort sind die Anforderungen andere. Ob die Technologie dafür gut nutzbar ist wird sich zeigen.
Tesla Model S85 seit 26.11.2015 :D :D :D
www.e-mops.de - Ladestationen mit Wau-Effekt

Re: Schwungmassenspeicher am Flughafen Wien

Helfried
read

MaXx.Grr hat geschrieben:Die Entwicklung geht hin zu Magnetlagern aus Supraleitern womit der Verlust von momentan 1% auf angeblich 0,0009% gedrückt werden kann.
1 Prozent pro was, welche Zeit?

Re: Schwungmassenspeicher am Flughafen Wien

USER_AVATAR
read
Dürfte sich auf die umgesetzte Leistung beziehen, wobei die Verluste im "Leerlauf" sehr gering sein dürften, da in den Zustand nur geringe radiale Drücke am Lager auftreten => wenig Reibung.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: Schwungmassenspeicher am Flughafen Wien

Helfried
read
MaXx.Grr hat geschrieben: Die Entwicklung geht hin zu Magnetlagern
Gute Erfindung, das machen wir im Modellflug übrigens auch. Man hängt Propeller zwischen Magneten reibungsfrei auf, um zuverlässig prüfen zu können, welches Ende des Propellers schwerer ist als das andere. :)

Re: Schwungmassenspeicher am Flughafen Wien

Ecano
  • Beiträge: 859
  • Registriert: Mo 23. Okt 2017, 20:10
  • Wohnort: Reiskirchen
  • Hat sich bedankt: 119 Mal
  • Danke erhalten: 105 Mal
read
Stellt euch mal vor, das Lager blockiert. Dann geht der Container spazieren. :D
Smart ED 44, bestellt am 18.1.2018, erhalten 19.10.2018
e-up! "UNITED", bestellt am 27.8.2020, erhalten am ??

Re: Schwungmassenspeicher am Flughafen Wien

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3502
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 487 Mal
read
Damit das nicht passiert, besteht die Masse nicht aus einem massiven Stück sondern aus verklebtem Draht und rippelt sich dabei vollständig auf. Wurde früher an Waschmaschinengroßen Prototypen ausgiebig getestet.

MfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 113000km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 86000km, E-UP seit 2020, C180TD seit 2019 21000km , max G30d seit 2020 200km, Sunlight Caravan seit 2012 und Humbauer 1300kg. Seit 2013

Re: Schwungmassenspeicher am Flughafen Wien

USER_AVATAR
  • xado1
  • Beiträge: 4433
  • Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
  • Wohnort: nähe Wien,Österreich
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
ich habe mich schon einmal etwas damit beschäftigt und finde das prinzip eigentlich gut,man bringt mit relativ wenig strom den speicher auf höchstrotation,und um diese zu halten ist ebenso sehr wenig energie nötig,aber entnehmen kann man hohe ströme,ohne aber immense lithiumspeicher dazu zu benötigen.es gab da mal ,ich glaub von volvo den versuch davon in einem auto mit einem schwungmassenspeicher bremsenergie zu speichern ,und beim fahren wieder abzugeben,das problem waren die rotierenden massen ließen sich nicht wirklich beherrschen,so wie wenn man ein drehendes rad vom fahrrad in den händen hält.ich fand damals die idee schon sehr gut.so sind keine riesiegen solarflächen und riesiege lithiumspeicher nötig.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann

Re: Schwungmassenspeicher am Flughafen Wien

Oberfranke
  • Beiträge: 375
  • Registriert: So 6. Dez 2015, 14:02
  • Wohnort: 96145 Seßlach
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
xado1 hat geschrieben:ich habe mich schon einmal etwas damit beschäftigt und finde das prinzip eigentlich gut,man bringt mit relativ wenig strom den speicher auf höchstrotation,und um diese zu halten ist ebenso sehr wenig energie nötig,aber entnehmen kann man hohe ströme,ohne aber immense lithiumspeicher dazu zu benötigen.es gab da mal ,ich glaub von volvo den versuch davon in einem auto mit einem schwungmassenspeicher bremsenergie zu speichern ,und beim fahren wieder abzugeben,das problem waren die rotierenden massen ließen sich nicht wirklich beherrschen,so wie wenn man ein drehendes rad vom fahrrad in den händen hält.ich fand damals die idee schon sehr gut.so sind keine riesiegen solarflächen und riesiege lithiumspeicher nötig.
Wenn du dich damit beschäftigt hast weißt du ja sicher, dass man damit keine Energie erzeugt. Die Solarflächen sind also weiterhin erforderlich. Bild
Der Hauptnutzen liegt IMO in der Tat darin, dass man bei vergleichsweise kleiner Speicherkapazität kurzzeitig große Leistungen abfordern kann. In Kombination mit einem Redox Flow Speicher könnte das für manche Anwendungen interessant sein. Alternative zu Schwungmassenspeichern wären wohl Supercaps.
Tesla Model S85 seit 26.11.2015 :D :D :D
www.e-mops.de - Ladestationen mit Wau-Effekt

Re: Schwungmassenspeicher am Flughafen Wien

USER_AVATAR
read
Wenn du dich damit beschäftigt hast weißt du ja sicher, dass man damit keine Energie erzeugt. Die Solarflächen sind also weiterhin erforderlich.
Sie können aber kleiner sein, weil sie nicht Spitzenleistungen abdecken müssen.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag