Laden in Italien

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Laden in Italien

USER_AVATAR
read
Alex1 hat geschrieben:Gibt es nicht die Möglichkeit, Enel anzurufen, dass die diese eine Säule ein Mal von Ferne freischalten? Oder den Betreiber vor Ort?

Enel scheint ja wirklich eine Katastrofe zu sein :roll:
Wenn du italienisch sprichst kannst es versuchen.
VW e-Golf 2020Bild Der e-Wolf auf YouTube
Anzeige

Re: Laden in Italien

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 279 Mal
read
Hazi hat geschrieben:Alex: Ich möchte in 2 Wochen meine Zoe beim Ikea in Turin aufladen. Du hattest gesagt, dass nur Enel geht. Meinst Du die App oder die Enel X card?
Ich weiß es nicht genau, es stand sowas Ähnliches auf der Säule. Aber einmal ist mein Italienisch nicht sooo gut, und ich hatte keinen Nerv, das zu fotografieren. Und ich hatte keine Ladenot, wollte nur Reserven aufbauen. Aber es las sich so, dass man eine Enel-Karte bräuchte. App? Keine Ahnung... :oops:

Geholfen hat mir dann Röno in Asti. Gibt´s sicher auch in Turin. Hellauf begeistert sind die sicher nicht, aber in Deutschland sind sie ja m.W. zur kostenlosen Stromabgabe verpflichtet. Zu den Öffnungszeiten... In Asti jedenfalls haben die meine Kleine in der Werkstatthalle geladen (offenbar an 22 kW über Typ 2), da die vorne aufgestellte Säule abgeschlossen war und der Chef den Schlüssel anscheinend nur an besondere Freunde weitergibt. Wenn ich das richtig verstanden habe...

Röno in Frankreich (kommst Du da auch rum?) kann auch bedeuten, dass Du ein Typ-3-Kabel brauchst. Kommst Du über Würzburg, kann ich dir eins leihen. Heidelberg ginge auch. Aber Frankreich ist glaubich viel besser versorgt.
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Laden in Italien

Hazi
  • Beiträge: 136
  • Registriert: Sa 23. Aug 2014, 21:20
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
Hallo Alex, danke für Dein Angebot. Frankreich mache ich nicht, das betreut ein Kollege. Ich bin in 2 Wochen mit einer Miet-ZOE bei Kunden in Varese, Turin, Mailand, Bergamo etc. Klappt ganz gut, Infrastruktur ist da. Mit der Enel App habe ich ganz gute Erfahrungen gemacht. Habe auch eine Enel X card, die möchte ich ausprobieren. Ich kann italienisch, hilft enorm... Durferco-card funktioniert einwandfrei. Als Stationsfinder ist Chargemap sehr detailliert, ich nutze dies jetzt hauptamtlich.
VW ID.3 1st Max Bj. 2020
Smart ED, Bj. 2013 mit 22 kW Schnelllader
Zero SR/F Premium Bj. 2020

Re: Laden in Italien

Hazi
  • Beiträge: 136
  • Registriert: Sa 23. Aug 2014, 21:20
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
Das Schild an der Ladesäule im IKEA Collegno/Turin besagt, dass man nur noch mit der Enel Card laden kann. Ich werde mal die App und auch die Duferco Karte ausprobieren. Früher konnte man in den Ikea reingehen und eine Ikea- eigene Ladekarte ausleihen; das hat die and der Kasse wohl genervt...
VW ID.3 1st Max Bj. 2020
Smart ED, Bj. 2013 mit 22 kW Schnelllader
Zero SR/F Premium Bj. 2020

Re: Laden in Italien

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 279 Mal
read
Genau so hatte ich mir das auch vorgestellt... :roll:

eMobilität hat noch einen weiten Weg in die Köpfe der Massen. Warum überhaupt eine Karte an der Kasse? Es geht doch nur um Kundenbindung, und ich hätte mindestens über meinen Verzehr im Ikea-Restaurant die minimalen Stromkosten ausgeglichen, vielleicht sogar was gekauft (vor allem Reiseproviant - laecker... :lol: ). In D geht es doch auch? Sind (Nord-) Italiener so geizig?
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Laden in Italien

jo911
  • Beiträge: 1417
  • Registriert: Mi 19. Feb 2014, 19:15
  • Wohnort: München-Nord
  • Hat sich bedankt: 32 Mal
  • Danke erhalten: 57 Mal
read
jo911 hat geschrieben:Kennt jemand ACSM Primiero in Norditalien/ (südliche Dolomiten??). Kann man die als Nichtitaliener bekommen und wie sind die Preise?...
Sollte die jemand brauchen(ich brauche sie jetzt doch nicht), hier die Antwort, die ich bekommen habe(übersetzt mit google):
"Sehr geehrter Herr...,
Als Antwort auf Ihre Anfrage möchte ich Ihnen mitteilen, dass es genügt, uns eine Kopie des Fahrzeugscheins und eine Kopie Ihres persönlichen Dokuments zu senden, um die Karte zu erhalten.
Die Anfrage wird ungefähr in 7 - 10 Tagen bearbeitet.
Gegenwärtig wird die Karte kostenlos herausgegeben und sogar die Aufladungen sind kostenlos; In Kürze werden die Konditionen und Kosten des Service neu definiert und es ist möglich, direkt mit einer Kreditkarte aufzustocken.
  Unsere Karte funktioniert nur an den Ladestationen im Tal von Primiero, San Martino di Castrozza und Predazzo (TN).
Wenn die Nutzung unserer Ladepunkte nur gelegentlich erfolgt, bitten wir Sie, die Smartcard am Ende der Nutzungsdauer zurückzugeben.
Ich bitte Sie auch, eine Telefonnummer und eine Adresse für den möglichen Versand der Karte per Post anzugeben.
Wenn Sie möchten, können Sie die Karte persönlich in unserem Büro in Fiera di Primiero (TN) zurückgeben."

Finde ich ein wenig viele Daten, die man für das beschränkte Einsatzgebiet preisgeben muss. Warum gleich Kopien von KFZ schein und Personalausweis? :?
Ioniq28 EZ 08/2017 + Zoe EZ 06/2013 bis 09/2020 + Kona64 EZ 09/2020

Re: Laden in Italien

USER_AVATAR
read
Ab Oktober soll es angeblich möglich sein die EnelX Säulen über die EVWAY App freizuschalten.
Quelle (auf italienisch):
https://www.forumelettrico.it/forum/acc ... t3653.html
FFP2/OP-Masken: Gift im Gesicht: https://heise.de/-5055786

Re: Laden in Italien

Yorch
  • Beiträge: 376
  • Registriert: Fr 7. Mär 2014, 20:56
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Alex1 hat geschrieben:Gibt es nicht die Möglichkeit, Enel anzurufen, dass die diese eine Säule ein Mal von Ferne freischalten? Oder den Betreiber vor Ort?

Enel scheint ja wirklich eine Katastrofe zu sein :roll:
Achtung Fallstrick, auch wenn man italienisch spricht oder das Gegenüber englisch: Die Enel-Servicenummer ist eine 0800er Nummer, die man kostenlos von einer italienischen Simkarte anrufen kann.
Mit einer deutschen Simkarte funktioniert es gar nicht.

Das hat mich letztes Jahr viele Nerven bei einer defekten Ladesäule in Pisa gekostet.
+ein gutes Trinkgeld an einen freundlichen Tankwart, der dann 2h mit der Hotline von seinem Telefon aus telefoniert hat, bis die Säule mein Kabel wieder freigegeben hat.

Wahrscheinlich funktionieren die 0800er Servicenummern von Innogy etc. auch in Deutschland nicht mit ausländischen Simkarten...

Re: Laden in Italien

Chris773E
  • Beiträge: 5
  • Registriert: So 28. Jan 2018, 23:02
read
Wir sind gerade mit unserem Ampera-e in Italien unterwegs.

Bisher haben wir keinerlei Probleme mit dem Laden gehabt.
Folgende Erkenntnisse will ich euch nicht vorenthalten:

Das wichtigste(gerade für Ampera-e Fahrer): Enel-Ladesäulen funktionieren problemlos mit unserem Ampera-e und der XRecharge App. Sowohl AC als auch DC über CCS.

An folgenden öffentlichen Säulen haben wir bisher geladen:
- Dorno Ovest, CCS, kostenlos
- Serravalle Outlet Center, Typ2, kostenlos (Karte über Infocenter)
- Genua, Porto Antico, CCS, Newmotion Karte
- Forte dei Marmi, Typ2, Enel, XRecharge App
- Siena, Fortezza, Typ2, Enel, XRecharge App
- Florenz, Galluzzo Certosa, CCS, Enel, XRecharge App

Wie gesagt, war alles problemlos. Die Enel CCS Säule hat erst beim dritten Anlauf geladen. Wichtig dabei war den Ladevorgang in der App zuerst zu starten, dann warten bis die Säule auffordert den Stecker mit dem Auto zu verbinden und dann erst dies zu tun.

Außerdem:
Unsere Hoteliers und Vermieter waren sehr hilfsbereit und interessiert. Sie helfen gerne aus, wenn man fragt.

Also lasst euch nicht entmutigen, Elektromobilität funktioniert. :)

Wir fahren morgen nun weiter in den Süden und sind zuversichtlich auch wieder gut zurückzukommen.

Euch auch viel Spaß in Italia

Re: Laden in Italien

Amperolé
  • Beiträge: 149
  • Registriert: So 1. Okt 2017, 11:01
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Hallo Chris7773E

Vielen Dank für die Information. Das es in Findenza und Reggio Nell'emilia bei meinem Opel Ampera-e nicht mit App und Enelkarte funktioniert hat lag vermutlich also doch nicht am Auto. Da bin ich ja beruhigt :D Hatte vermutlich so viel Pech und 2 defekte Säulen hintereinander erwischt :roll:
Oder meine Beschwerden wurden bei Enel doch erhöhrt? Egal. Freut mich für dich und alle die mit dem Ampera-e in Italien Urlaub machen wollen! Super :thumb:

Wünsche dir noch gute Reise!!!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag