Laden in Italien

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Laden in Italien

Elefantus
  • Beiträge: 46
  • Registriert: Mo 29. Jan 2018, 15:47
  • Wohnort: Meißen
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Hast Du mit einer Zoe in Dicomano geladen?

Martin
2016er Zoe R240
Anzeige

Re: Laden in Italien

USER_AVATAR
  • powmax
  • Beiträge: 316
  • Registriert: So 13. Nov 2016, 13:49
  • Wohnort: Hangover
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Als Tipp für Verona Besucher:

Im Adigeo Centro Commerciale
Viale delle Nazioni, 1, 37135 Verona VR, Italien

befinden sich vier vorbildliche & kostenlose Ladebuchten a Typ-2 mit min. 11kW (kann Guy ja evtl. in die Datenbank übernehmen)
IMG_2784_1.jpg
Zuletzt geändert von powmax am So 15. Jul 2018, 16:53, insgesamt 1-mal geändert.
Join the superior force and get some Free-Supercharging-Miles: Want to know more?

Re: Laden in Italien

Marcus
  • Beiträge: 40
  • Registriert: Mi 11. Jan 2017, 16:46
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Elefantus hat geschrieben:Hast Du mit einer Zoe in Dicomano geladen?

Martin
2016er Zoe R240
Tesla S

Re: Laden in Italien

jo911
  • Beiträge: 1410
  • Registriert: Mi 19. Feb 2014, 19:15
  • Wohnort: München-Nord
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
powmax hat geschrieben:Als Tipp für Verona Besucher:

Im Adigeo Centro Commerciale
Viale delle Nazioni, 1, 37135 Verona VR, Italien

befinden sich vier vorbildliche & kostenlose Ladebuchten a Typ-2 mit min. 11kW (kann Guy ja evtl. in die Datenbank übernehmen)
IMG_2784.JPG
Guy liest wohl so schnell nicht alle Posts. Ausser du meldest es über den Vorgesehenen Link:
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... vorschlag/
Ioniq28 EZ 08/2017 + Zoe EZ 06/2013 bis 09/2020 + Kona64 EZ 09/2020

Re: Laden in Italien

fbitc
  • Beiträge: 4822
  • Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
  • Wohnort: Hohenberg / Eger
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Na, ihr müsst die Säulen schon selber vorschlagen

Re: Laden in Italien

Amperolé
  • Beiträge: 149
  • Registriert: So 1. Okt 2017, 11:01
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Wir sind letzten Sonntag von Zofingen nach Gatteo a Mare in den Ferien nach Italien gefahren. Fahrstrecke total 600km. Mit EnelX App plus Enel Card sowie die Mobility Card von Duferco ausgestattet, dachte ich es wäre kein Problem das Nachladen an den Schnellladestationen zu tätigen. Hab mich eines besseren belehren lassen. In Fidenza Ladestation wollte einfach nicht starten. Ob mit Karte von Enel oder Duferco sowie EnelApp, die Ladung brach immer sofort ab. Achtung an alle Opel Ampera-e Fahrer, liegt vermutlich am Auto, da diese Schnellladesäulen von Enel ein Problem mit der Kommunikation hatte. Konnte auch nicht in der Verzweiflung Typ 2 verwenden, ging nämlich auch nicht. Hotline konnte ich niemand erreichen (wegen Sonntag?). In Reggio nell Emiglia genau das selbe problem. Ich dachte schon wir würden tatsächlich liegen bleiben. Wir fuhren weiter nach Bologna mit max. 100km/h und schafften es mit begrenzter Motorleistung und abgeschaltetem Bildschirm und Klimaanlage mit nur noch 1% Restkapazität bis zur Gratisstation von Lidl. Die hat, Gott sei Dank, auf Anhieb funktioniert und wir konnten endlich aufatmen! Ich weiss nicht was Enel sich da erlaubt, die Ladestation werden überhaupt nicht gewartet, sie sahen alt aus und waren voller Spinnweben. Die Lidlstation sah tiptop aus, wie neu obwohl sie schon länger in Betrieb ist. Bin von Enel sehr enttäuscht. Hätten wir ein Auto mit kleinerem Akku als der Ampi gehabt, wären wir gestrandet. Danke 60kWh Akku und danke Lidl!!!
Registriert: So 1. Okt 2017, 11:01

Re: Laden in Italien

USER_AVATAR
  • stefander
  • Beiträge: 98
  • Registriert: Mi 27. Nov 2013, 19:28
  • Wohnort: Nähe St.Florian Oberösterreich
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Hallo!
War diese Woche in Caorle auf Urlaub mit der ZOE Q210, 460km in 9h30 min. Laden mit dem XRecharge App hat wunderbar funktioniert.(bestellte ENEL Ladekarte geht nicht) In beide Richtungen in Via Valli Di Carnia. Der Tripellader in Via del Cotonificio 60 ,33100 Udine funktioniert schon mindestens 2 Wochen nicht. Das hatte ich kurz vor der Urlaubsfahrt von einen Insider erfahren und hab noch umgeplant. Warum dauert es so lange bis ENEL ihn repariert ? Alle gefördert von der EU steht auf der Säule.
Lg
Stefan
Dateianhänge
Plan Urlaubsfahrt Nachhause.png
Ladestation Via valli di carnia.JPG
1996 E-Golf1 Selbstumbau 45km Reichweite Bleiakku, 8/2013 ZOE Q210 105000 km weiß Akku gekauft, seit 10/2019 ZE 40 R110 blau mit Kaufakku EZ 9/2018 derzeit 40 000km
PV 6,4 kWp und 5,6 kWp mit 11,5 kWh BYD Speicher, seit 2014 Verbrennerfrei

Re: Laden in Italien

Fotowolf
  • Beiträge: 457
  • Registriert: Do 1. Jan 2015, 20:22
  • Wohnort: Schörfling, Österreich
  • Hat sich bedankt: 124 Mal
  • Danke erhalten: 69 Mal
read
stefander hat geschrieben:War diese Woche in Caorle
Wo konntest du in Caorle laden? Und welche Anschlüsse gab es?
Ich möchte auch bald mal nach Caorle fahren. In der Region sieht es aber laut GoingElectric Verzeichnis sehr dünn aus mit Lademöglichkeiten, außer im Hinterland entlang der Autobahn A4.
ZOE Intens Q90 Atacama-Rot seit März 2017 (66.000 km) | Leih-Fluence | ZOE Intens Q210 von Jänner 2015 bis 2.12.2016 (33.500 km)

Re: Laden in Italien

USER_AVATAR
  • stefander
  • Beiträge: 98
  • Registriert: Mi 27. Nov 2013, 19:28
  • Wohnort: Nähe St.Florian Oberösterreich
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Habe beim Vermieter mit 20m selbst gemachten 16A Italien Stecker geladen. Laden 230V 13A war nur vormittags möglich wegen der Spannungsschwankungen. Das private Laden ist ein wenig Abenteuerlich. In Caorle gibst aber auch ein Hotel mit einer Typ 2 Box 3,6kw. Laden aber nur für Gäste. http://www.hotelstellamare.it/
Dateianhänge
laden in caorle 1.jpg
16A Italien Stecker.JPG
1996 E-Golf1 Selbstumbau 45km Reichweite Bleiakku, 8/2013 ZOE Q210 105000 km weiß Akku gekauft, seit 10/2019 ZE 40 R110 blau mit Kaufakku EZ 9/2018 derzeit 40 000km
PV 6,4 kWp und 5,6 kWp mit 11,5 kWh BYD Speicher, seit 2014 Verbrennerfrei

Re: Laden in Italien

Fotowolf
  • Beiträge: 457
  • Registriert: Do 1. Jan 2015, 20:22
  • Wohnort: Schörfling, Österreich
  • Hat sich bedankt: 124 Mal
  • Danke erhalten: 69 Mal
read
Danke für die coolen Fotos, Infos und Hinweise zur Ladezeit!

Mal sehen, ob ich heuer noch nach Caorle komme. Einen soliden Italien Steckdosenadapter hätte ich ja schon (https://www.amazon.de/gp/product/B00EJL ... UTF8&psc=1). Dazu noch ein 2,5 mm² Verlängerungskabel und los ginge es.

Gut, dass der Lader des ZOE Q-Motors die lange Leitung verkraftet hat. Die Erdung wird damit ja auch hochohmiger.
Ansonsten müsste man halt neben der ZOE einen Erdungsspieß reinschlagen und mit Salzwasser gießen... ;-)
Das kenne ich aus einem Vortrag über eine E-Auto-Rally durch Marokko.
ZOE Intens Q90 Atacama-Rot seit März 2017 (66.000 km) | Leih-Fluence | ZOE Intens Q210 von Jänner 2015 bis 2.12.2016 (33.500 km)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag