Zustand öffentlich geförderte Ladestationen

Zustand öffentlich geförderte Ladestationen

rsiemens
  • Beiträge: 412
  • Registriert: Mi 20. Jun 2018, 20:52
  • Hat sich bedankt: 196 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
hallo Leute,

heute habe ich mit einem Mitarbeiter der N.O.W GmbH gesprochen.

Die sind dafür zuständig, dass öffentlich geförderte Ladestationen korrekt betrieben werden.
Folgendes ist dabei ausgekommen:

1. öffentlich geförderte Ladestationen müssen funktionieren, dies wir auch überwacht, indem man 2 x pro Jahr die Betriebsdaten erhebt und auswertet.
Er hat dringend empfohlen, nicht funktionierende Stationen umgehend bei N.O.W GmbH mit Foto und Zeitstempel zu melden, damit entsprechen Druck auf den Betreiber ausgeübt werden kann. Eine Rückforderung der Fördermittel ist im Extremfall möglich. Kontaktdaten siehe unten.

2. öffentlich geförderte Ladestationen erkennt man an dem entsprechenden Aufkleber auf der Ladestation.

3. Ladestationen die nach früheren Förderaufrufen errichtet wurden, müssen mindestens in der Zeit Mo.-Sa. 12 Stunden verfügbar sein

4. Ladestationen die nach dem letzten Förderaufruf errichtet wurden, müssen rund um die Uhr verfügbar sein, deshalb sind die neusten Ladestationen auf Supermarkt-Parkplätzen auch am Wochenende aktiv. Ob diese Stationen kostenlos oder kostenpflichtig sin, spielt dabei keine Rolle. Auch Ad-hoc Nutzung soll möglich sein.

5. Sollte die Ladestation nicht öffentlich gefördert sein, hat NOW GmbH keine Einfluss auf die.

6. Hier die Kontaktdaten:
https://www.now-gmbh.de/de/ueber-now/kontakt

dort runterscrollen, in den Bereich
"Infrastruktur"
31234 Edemissen bei Peine / Niedersachsen
- Am 3.3.2020 eUp bestellt
- Ab 15.11.2018: Kona 64 kWh Premium
- August - Oktober 2018: ZOE R90 41kWh
- Seit 2013: EFH mit PV 5,8 kWp
Anzeige

Re: Zustand öffentlich geförderte Ladestationen

nr.21
  • Beiträge: 1244
  • Registriert: Sa 3. Dez 2016, 19:55
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 148 Mal
read
Danke für diese Infos.
Sehr interessant, sollte jeder E-Mobilist wissen !

Re: Zustand öffentlich geförderte Ladestationen

rsiemens
  • Beiträge: 412
  • Registriert: Mi 20. Jun 2018, 20:52
  • Hat sich bedankt: 196 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
nr.21 hat geschrieben: Danke für diese Infos.
Sehr interessant, sollte jeder E-Mobilist wissen !
Ich denke, wir sind da einfach zu geduldig. Wir sollten deutlich stärker auf Missstände hinweisen, besonders die Verantwortlichen. Viel mehr Druck machen.

Letztendlich sind wir es, die die E-Mobilität auf die Strasse bringen und im Alltag testen. Daher sollten unsere Stimme auch gehört werden.
31234 Edemissen bei Peine / Niedersachsen
- Am 3.3.2020 eUp bestellt
- Ab 15.11.2018: Kona 64 kWh Premium
- August - Oktober 2018: ZOE R90 41kWh
- Seit 2013: EFH mit PV 5,8 kWp

Re: Zustand öffentlich geförderte Ladestationen

siggy
read
Wie sieht denn so ein Aufkleber aus? Es dürfte dann ja auch verschiedene Versionen davon geben?
http://www.borkum-exklusiv.de/
Freizeitfahrer mit Model S seit 20.03.2014, bisher 370.000km

Re: Zustand öffentlich geförderte Ladestationen

USER_AVATAR
  • tstr
  • Beiträge: 651
  • Registriert: Fr 12. Mai 2017, 09:59
  • Wohnort: Leipzig und Hamburg
  • Hat sich bedankt: 382 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
Warum wird eigentlich die Karte mit den genehmigten Fördermitteln nicht weiter gepflegt?
e-Golf am 29.9.2017 bestellt, Abholung 1/2018 in DD. VW Code: VDRWLSAH

Re: Zustand öffentlich geförderte Ladestationen

USER_AVATAR
read
rsiemens hat geschrieben: N.O.W GmbH gesprochen. Die sind dafür zuständig, dass öffentlich geförderte Ladestationen korrekt betrieben werden.
Soso. Dann sollten die auf ihrer Karte die öffentlich geförderte Ladestationen erstmal darstellen. Was da erscheint, sind nur die Bewillungen des 1. Förderaufrufs von 2017, unabhängig davon ob die Förderung danach überhaupt in Anspruch genommen (nur 6%) oder bereits wieder rückerstattet wurde.

Dass die Bewilligungen für den 2. und 3. Förderaufruf aus 2018 auch nicht auf der Karte ersichtlich sind, versteht sich bei einer "Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie" irgendwie von selbst - Bock zum Gärtner!
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Zustand öffentlich geförderte Ladestationen

JuGoing
  • Beiträge: 1585
  • Registriert: So 16. Okt 2016, 20:46
  • Wohnort: DE 58300 Wetter
  • Hat sich bedankt: 134 Mal
  • Danke erhalten: 85 Mal
read
siggy hat geschrieben: Wie sieht denn so ein Aufkleber aus? Es dürfte dann ja auch verschiedene Versionen davon geben?
20190422_070253.jpg
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion reserviert
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag