Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

MHi
  • Beiträge: 118
  • Registriert: Di 11. Okt 2016, 20:01
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
yxrondo hat geschrieben: Typ 1 Anschlüsse sind wohl definitiv ein Auslaufmodell und sollten für die Zukunftsplanung keine Rolle mehr spielen.
Das stimmt wohl, wahrscheinlich trifft das auf Chademo ebenso zu (auch wenn dies gegenüber CCS dank Vehicle2Grid technologisch noch vorne liegt). Es wird aber dauern bis die Fahrzeuge aus dem Bestand raus sind. Fahrzeuge ohne DC-Schnellladefähigkeit sind auch ein Auslaufmodell, auch die Zoe bekommt in der neuen Generation CCS, daher sollten die dann in der Zukunftsplanung auch nicht mehr berücksichtigt werden. Selbst bei Destination Chargern ist mit der Einführung von Vehicle2Grid bei CCS (BMW spricht da von Modellen ab 2021) die Nutzung von AC-Ladern fragwürdig.

Die Frage ist doch was Lidl will: einen Marketingeffekt, da reicht kurzfristig sicher auch eine AC-Säule aus (auch wenn spätestens in 2 Jahren jeder sich fragt warum die diesen Schrott installiert haben), oder bereits jetzt einen echten Mehrwert für die Kunden neben dem Marketingeffekt, das geht nur mit einem oder mehreren Tripples. Bleiben wir doch mal hypothetisch bei den Bayern - ALDI und Kaufland haben DC-Lader, Lidl baut AC auf... wenn die Lademöglichkeit ein Antrieb für die Wahl des Supermarkts ist, zu wem wird das Gros der Kunden wohl fahren? Hier im Osten ist halt noch keine Auswahl da...
Anzeige

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

Helfried
read

R2-D2 hat geschrieben:Sie hat erst einmal in 9 Monaten Fahrzeugbesitz an einer kostenlosen "Einkaufsmarkt" AC - Säule geladen, aber da war ein Fitnessstudio in der unmittelbaren Nähe
Ist die Frau von der Fraktion "mit Auto und Rolltreppe ins Fitness-Studio"?

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

mack3457
read
MHi hat geschrieben: Bleiben wir doch mal hypothetisch bei den Bayern - ALDI und Kaufland haben DC-Lader, Lidl baut AC auf... wenn die Lademöglichkeit ein Antrieb für die Wahl des Supermarkts ist, zu wem wird das Gros der Kunden wohl fahren?
Zu der funktionierenden Säule :roll:

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

R2-D2
  • Beiträge: 605
  • Registriert: Fr 5. Mai 2017, 13:42
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Helfried hat geschrieben:
R2-D2 hat geschrieben:Sie hat erst einmal in 9 Monaten Fahrzeugbesitz an einer kostenlosen "Einkaufsmarkt" AC - Säule geladen, aber da war ein Fitnessstudio in der unmittelbaren Nähe
Ist die Frau von der Fraktion "mit Auto und Rolltreppe ins Fitness-Studio"?
Nö, wir besitzen ein großeres Grundstück auf dem Land das ist genug Fitnessprogramm, sie hat nur einen Familienangehörigen zum Kurs begleitet, War auch mehr ein Test wo alles mit EV noch neu war.

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

electic going
  • Beiträge: 1609
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 30 Mal
  • Danke erhalten: 242 Mal
read
MHi hat geschrieben: Bleiben wir doch mal hypothetisch bei den Bayern - ALDI und Kaufland haben DC-Lader, Lidl baut AC auf... wenn die Lademöglichkeit ein Antrieb für die Wahl des Supermarkts ist, zu wem wird das Gros der Kunden wohl fahren?
Wenn die reine Existenz einer bestimmten Ladestation das wichtigste Kriterium für die Auswahl der Art und Qualität der eigenen Ernährung ist, ist weitaus mehr im Argen als die Lademöglichkeit.

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

MHi
  • Beiträge: 118
  • Registriert: Di 11. Okt 2016, 20:01
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
electic going hat geschrieben:
MHi hat geschrieben: Bleiben wir doch mal hypothetisch bei den Bayern - ALDI und Kaufland haben DC-Lader, Lidl baut AC auf... wenn die Lademöglichkeit ein Antrieb für die Wahl des Supermarkts ist, zu wem wird das Gros der Kunden wohl fahren?
Wenn die reine Existenz einer bestimmten Ladestation das wichtigste Kriterium für die Auswahl der Art und Qualität der eigenen Ernährung ist, ist weitaus mehr im Argen als die Lademöglichkeit.
Deswegen schrieb ich auch "wenn die Lademöglichkeit ein Antrieb für die Wahl des Supermarkts ist". Und mal ehrlich, Lidl, ALDI oder Kaufland nehmen sich jetzt hinsichtlich der Qualität nicht so viel.

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

UliK-51
  • Beiträge: 1318
  • Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19
  • Hat sich bedankt: 342 Mal
  • Danke erhalten: 187 Mal
read
Furlinger hat geschrieben: Was hier wohl nicht unbedingt bekannt ist, ist die tatsache das auch die 20kW Triples >20-25t € kosten.
Wogegen eine günstige 2x22kW (selbst mit FI, OCCP fähig usw.) ~3t € kostet.
Mag sein- aber vieviel Zuschuß bekommen Firmen wie Lidl u.a. vom Staat pro Säule?

BTW: 20kW Triples werden 'schon morgen' veraltet sein.
Der Ioniq kann 70kW, die BEV 'von morgen' werden viel mehr schaffen. Was sind da 20kW?
Ioniq28
Der Mensch. Die Krone der Schöpfung, des Denkens nicht fähig, zum handeln geboren.

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

USER_AVATAR
  • harwin
  • Beiträge: 455
  • Registriert: Mi 2. Jan 2019, 16:16
  • Hat sich bedankt: 79 Mal
  • Danke erhalten: 81 Mal
read
UliK-51 hat geschrieben:
Furlinger hat geschrieben: Was hier wohl nicht unbedingt bekannt ist, ist die tatsache das auch die 20kW Triples >20-25t € kosten.
Wogegen eine günstige 2x22kW (selbst mit FI, OCCP fähig usw.) ~3t € kostet.
Mag sein- aber vieviel Zuschuß bekommen Firmen wie Lidl u.a. vom Staat pro Säule?

BTW: 20kW Triples werden 'schon morgen' veraltet sein.
Der Ioniq kann 70kW, die BEV 'von morgen' werden viel mehr schaffen. Was sind da 20kW?
Laut meiner Rechnung 3x so viel wie 1phasig an AC. Und das reicht um den Strom hinein zu bekommen den man braucht um zu den Geschäften zu kommen. :-)
--
Gruß
Harald
(Hyundai IONIQ premium platinum silver)

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

rsiemens
  • Beiträge: 452
  • Registriert: Mi 20. Jun 2018, 20:52
  • Hat sich bedankt: 235 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
electic going hat geschrieben:

Wirklich? Fahren da wirklich Leute von der Autobahn runter und gehen dann in den Aldi rein oder laden die am Schnelllader einfach ihre 20-30 Minuten und sitzen mit dem mitgenommenen Brötchen im Auto?
Genauso machen wir es selbst auf Langstrecken
31234 Edemissen bei Peine / Niedersachsen
- Am 3.3.2020 eUp bestellt
- Ab 15.11.2018: Kona 64 kWh Premium
- August - Oktober 2018: ZOE R90 41kWh
- Seit 2013: EFH mit PV 5,8 kWp

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

USER_AVATAR
  • AndreR
  • Beiträge: 960
  • Registriert: Fr 6. Apr 2018, 16:24
  • Wohnort: Crailsheim
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Als Leaf-Fahrer weiß ich gar nicht, was ihr habt. Die 6,6 kW Ladeleistung an der 32-A-Säule sind mehr als ausreichend, um den Alltag zu meistern. Wir würden sicher auch für eine halbe Stunde beim Supermarkt einstecken. Sind immerhin rund 10 % Akku, die man da nachladen kann.
Besuche JelectricA auf YouTube

Unser Fuhrpark: Nissan Leaf ZE1 Zero Edition (*18) + Mégane 4 GT 165 PS 1.6 Diesel (*17)
Sonst so gefahren: Hyundai i30; Smart Fortwo; Renault Mégane III; Mégane 4 BOSE Edition EDC
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag