1000 Ubitricity-Laternen für Berlin

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: 1000 Ubitricity-Laternen für Berlin

USER_AVATAR
read
marcometer hat geschrieben:
Warum so unbedingt mit der ADAC Karte?
Die ist doch vergleichsweise teuer.
Hier in diesem thread geht es um das Laternen Projekt, bitte macht einen eigenen thread auf, wenn ihr über die ADAC Karte diskutieren wollt!

@volt welchen sinnvollen Beitrag wolltest du mit deinen Worten leisten?
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) Andesitsilber - I001-18-11-539 - 10/2015-04/2019
BMW i3 - 120Ah - BEV (Baudatum 03.05.2019) Jucarobeige - I001-20-03-530 - seit 16.05.2019

FAQ-Thread für den BMW i3
steuerliche Fragen rund um das Elektroauto
Anzeige

Re: 1000 Ubitricity-Laternen für Berlin

marcometer
  • Beiträge: 914
  • Registriert: Di 9. Okt 2018, 01:03
  • Hat sich bedankt: 232 Mal
  • Danke erhalten: 308 Mal
read
Also man kann es auch übertreiben.
Natürlich sollte nicht über etliche Beiträge hinweg ein anderes Thema besprochen werden, völlig klar... Aber das war eine kurze Nachfrage zu einem Post, der hier auch her gehörte.
Finde ich jetzt durchaus noch in Ordnung.

Re: 1000 Ubitricity-Laternen für Berlin

USER_AVATAR
  • Volt
  • Beiträge: 892
  • Registriert: Do 11. Jun 2015, 12:56
  • Hat sich bedankt: 83 Mal
  • Danke erhalten: 193 Mal
read
Fridgeir hat geschrieben:
@volt welchen sinnvollen Beitrag wolltest du mit deinen Worten leisten?
Eigentlich lesbar.
Die ersten Kabel werden verschenkt, sofern man einen Vertrag abschließt welcher noch nicht offeriert wurde. Dieser wird eine monatliche Grundgebühr beinhalten. Vermute ich zumindest. Durch diese Grundgebühr wird dieses Angebot für die meisten nicht mehr interessant sein.

Oder glaubt hier irgendjemand, dass der Verbrauch an Strom an den Ladestationen einfach dem privaten Hausstrom zugeordnet wird? Mit Sicherheit derzeit nicht.

Daher meine Meinung momentan: unbrauchbar. Genauso wie die be emobil Säulen anfangs. Mal sehen wie sich das ganze nach Projektende entwickelt.
Stefan
Vom prius, Chevy Volt, Golf gte zu Tesla.
https://ts.la/stefan67126

Re: 1000 Ubitricity-Laternen für Berlin

USER_AVATAR
read
Die Aussage ist also: "Unbrauchbar aufgrund von persönlichen, nicht näher begründeten Vermutungen." Das ist schon sehr, sehr wenig Inhalt.

Re: 1000 Ubitricity-Laternen für Berlin

USER_AVATAR
  • fpk
  • Beiträge: 482
  • Registriert: So 27. Mär 2016, 18:05
  • Wohnort: Berlin
  • Hat sich bedankt: 159 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
Von der Gasag als offiziellem Projektpartner gibt es doch schon Preise!

SmartCable, einphasig bis 4,6 kW 399,00 €
24 Monate Vertragslaufzeit
Grundgebühr: 9,90 €/Monat
Arbeitspreis: 30 ct/kWh
Keine Transaktionsgebühr

Ich habe auch mal nach anderen Anbietern der Ubitricity Lösung gesucht. Die meisten Stadtwerke die Ubitricity auf seiner Webseite nennt scheinen das System nicht (mehr) anzubieten. Einzig bei den Stadtwerken Iserlohn finden sich Preise:
SmartCable (bis zu max. 4,6 kW): 390,95 €
Grundpreis: 9,99 €/Monat
Arbeitspreis: 30,00 ct/kWh
Transaktionsentgelt (TAG): 0,26 €/Ladevorgang

Wenn überhaupt ist das Modell also nur für Leute interessant, die ausschließlich an der Ubitricitylaterne laden (dann kann man die Investition ins Kabel so sehen wie den Kauf einer Wallbox wenn man Garagenlader wäre) . Aber selbst dann muss man schon sehr viel fahren, bis sich eine Einsparung gegenüber einem Verbrenner einstellt.
Passat Variant GTE 08.2017 - 04.2021 \\\ ID.4 1st max 04.2021 - heute

Re: 1000 Ubitricity-Laternen für Berlin

USER_AVATAR
read
Wenn Strompreis so bleiben finde ich das Angebot jetzt nicht total überzogen wenn man sich zuhause eine wallbox installieren lässt ist man schnell 1000 Euro los. Und da kostet die wallbox halt 10 Euro im Monat inkl. Abrechnung. Und ein Ladekabel muss man sich sowieso kaufen.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: 1000 Ubitricity-Laternen für Berlin

zitic
  • Beiträge: 2887
  • Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 106 Mal
read
kub0815 hat geschrieben: Und ein Ladekabel muss man sich sowieso kaufen.
Kann das Kabel denn auch andernorts 22 kW laden, nur 4,6 kW oder überhaupt nur an den Säulen?

Re: 1000 Ubitricity-Laternen für Berlin

USER_AVATAR
read
zitic hat geschrieben:
kub0815 hat geschrieben: Und ein Ladekabel muss man sich sowieso kaufen.
Kann das Kabel denn auch andernorts 22 kW laden, nur 4,6 kW oder überhaupt nur an den Säulen?
Ich habe eines das 4,6kw kann es gibt aber auch schon welche mit 11kw. Wenn man die an normale Ladesäulen ansteckt Verhalten die sich wie normale Ladekabel.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: 1000 Ubitricity-Laternen für Berlin

USER_AVATAR
  • fpk
  • Beiträge: 482
  • Registriert: So 27. Mär 2016, 18:05
  • Wohnort: Berlin
  • Hat sich bedankt: 159 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
Gibt es zu diesem Projekt eigentlich etwas Neues? Habe ich etwas verpasst oder ist es sehr still hierum geworden?
Laut den aktuellen FAQ auf der Projektwebseite wollte man ja im Herbst 2019 bereits 500 Ladepunkte installieren...
Bin ich zu naiv und muss da einen "BERliner Senat - Faktor" draufrechnen?
Passat Variant GTE 08.2017 - 04.2021 \\\ ID.4 1st max 04.2021 - heute

Re: 1000 Ubitricity-Laternen für Berlin

USER_AVATAR
  • fpk
  • Beiträge: 482
  • Registriert: So 27. Mär 2016, 18:05
  • Wohnort: Berlin
  • Hat sich bedankt: 159 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
Es gibt was neues zu diesem Projekt:
"Neue Berliner Luft": Projekt mit Ladelaternen droht zu platzen

Es klingt so, als hätte Ubitricity erst nach über einem Jahr Projektlaufzeit festgestellt, dass sich Ihre Lösung nicht Norm- und Regelgerecht in deutschen Laternenmasten unterbringen läßt.
Kann gut sein, dass das Problem die seit letztem Jahr geltenden Änderungen im deutschen Eichrecht sind (sichtbarer Zählter etc...) aber das ist aus meiner Sicht keine Entschuldigung, dass man mit dieser Spielerei wertvolle Zeit beim Ausbau der Ladeinfrastruktur verloren hat und weiter verliert. Hinzu kommt der Verdacht, dass hier Steuergelder ergebnislos an ein Konzept verschwendet worden sind, dass von Anfang an (siehe Kommentare hier im Forum) von vielen kritisch gesehen wurde.
Passat Variant GTE 08.2017 - 04.2021 \\\ ID.4 1st max 04.2021 - heute
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag