Mail von Rewe

Mail von Rewe

USER_AVATAR
  • Barthi
  • Beiträge: 480
  • Registriert: So 20. Sep 2015, 13:19
  • Wohnort: München
  • Hat sich bedankt: 42 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
Habe vor einigen Tagen an kundenmanagement.rewe@rewe-group.com gefragt, wie es mit Ladestationen aussieht.

Die Antwort heute:

Sehr geehrter Herr Steiner,

vielen Dank für Ihr Schreiben.

Wie wir von unseren zuständigen Ansprechpartner in Erfahrung bringen konnten, ein nationales Konzept gibt es aktuell nicht.

Man sucht seit geraumer Zeit einen überregionalen Partner, wie RWE, EON oder ähnlich kompetente Unternehmen, allerdings sehen die Stromversorger die Sache momentan eher skeptisch, so dass man nicht zu einem für beide Seiten befriedigenden Abschluss kommt.

Wir wünschen Ihnen weiterhin eine schöne Woche.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Rewe-Team
Kundenmanagement Regional

REWE GROUP

REWE Markt GmbH
Zweigniederlassung Süd
Dieselstraße 21-27 - 85386 Eching


Wie kann man das interpretieren? Läuft es nicht normalerweise so ab, dass die eine Ausschreibung machen? Wenn ja, hat anscheinend kein Anbieter ein überzeugendes Angebot machen können...
Warum nehmen die nicht ein Unternehmen, das sich komplett auf E-Mobilität spezialisiert, wie zB. E-Wald oder ChargeIT, um nur wenige zu nennen?

Neulich wurde in meinem Heimatdorf Bad Heilbrunn (südlich von München) ein neuer großer Rewe gebaut (nachdem es einige Jahre überhaupt keinen einzigen Supermarkt im Ort gab, jetzt sind die Heilbrunner sehr froh darüber, nicht mehr in die Nachbarortschaften fahren zu müssen). Zu meiner Enttäuschung hat man mal wieder komplett die elektrische Zukunft ausgeblendet und keine Lademöglichkeiten gebaut, was in Anbetracht der Gesamtbaukosten des neuen Rewe nur ein Tropfen auf dem heißen Stein gewesen wäre.
2020: Service-Techniker hypercharger - alpitronic GmbH
2015: Stromos, 2018: Drilling, Juni '19: Leaf 30 kWh
2013-19: Kfz-Lehre + Studium --- Wir bauen eine 150 kW-Station! (ChargIN)
kW ≠ kWh ≠ kW/h --- Mein Rückblick 2010-2020
Anzeige

Re: Mail von Rewe

USER_AVATAR
read
REWE ist auch oft nicht Eigentümer der Märkte sondern mietet die Gebäude nur an. Jedenfalls bei uns hier in der Gegend ist das so.
Ich hatte damals mal einen Anlauf genommen das Dach eines gerade neu gebauten REWE-Marktes hier bei uns zu pachten für eine PV-Anlage. Zum Schluss landete ich bei einer Privatperson als Eigentümer des neuen Markt-Gebäudes und dann war auch noch die Statik des Daches so auf "Kante" ausgelegt, dass bis heute keine PV-Anlage drauf ist.

Re: Mail von Rewe

TeeKay
read
Barthi hat geschrieben:Habe vor einigen Tagen an kundenmanagement.rewe@rewe-group.com gefragt, wie es mit Ladestationen aussieht.

Die Antwort heute:


Man sucht seit geraumer Zeit einen überregionalen Partner, wie RWE, EON oder ähnlich kompetente Unternehmen, allerdings sehen die Stromversorger die Sache momentan eher skeptisch, so dass man nicht zu einem für beide Seiten befriedigenden Abschluss kommt.

Was gibts da zu suchen und was haben die Stromversorger damit zu tun? Zumindest Vattenfall, E.ON und RWE als Stromversorger haben sich explizit auf genau dieses Geschäftsmodell spezialisiert: Ladeinfrastruktur auf fremde Rechnung bauen. Und Allego hat im Raum Berlin schon für Rewe gebaut, eine ehemalige Tochter eines Stromversorgers.

Rewe ist ein schwieriges Konstrukt. Die Märkte gehören als Immobilien Unternehmen X, als Kaufhalle Unternehmer Y und als quasi Franchising-Geber Rewe. In Berlin war der Marktleiter sehr offen für Ladeinfrastruktur. Aber die Immobilie gehört ihm nicht.

Re: Mail von Rewe

USER_AVATAR
  • Barthi
  • Beiträge: 480
  • Registriert: So 20. Sep 2015, 13:19
  • Wohnort: München
  • Hat sich bedankt: 42 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
Ok das erklärt so manches.
Mal kurz OT: was hat deine Signatur zu bedeuten? :D
2020: Service-Techniker hypercharger - alpitronic GmbH
2015: Stromos, 2018: Drilling, Juni '19: Leaf 30 kWh
2013-19: Kfz-Lehre + Studium --- Wir bauen eine 150 kW-Station! (ChargIN)
kW ≠ kWh ≠ kW/h --- Mein Rückblick 2010-2020

Re: Mail von Rewe

Hiasibua
  • Beiträge: 34
  • Registriert: Do 4. Okt 2018, 08:08
  • Wohnort: Bavaria
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Barthi hat geschrieben:Wie wir von unseren zuständigen Ansprechpartner in Erfahrung bringen konnten, ein nationales Konzept gibt es aktuell nicht.

Man sucht seit geraumer Zeit einen überregionalen Partner, wie RWE, EON oder ähnlich kompetente Unternehmen
Oh ähnlich kompetent wie RWE oder EON, das ist natürlich nicht so einfach. :-D
Bitte nicht am Carbon lecken!
BMW i3 BEV 60Ah seit 07.09.2018

Re: Mail von Rewe

USER_AVATAR
read
Barthi hat geschrieben: Mal kurz OT: was hat deine Signatur zu bedeuten? :D
Wer ?
https://e-golf-forum.de/
Grüße aus dem eVW Forum

Re: Mail von Rewe

kirovchanin
read
Nur Geduld. Irgendwann haben (fast) alle großen Einzelhandelsgeschäfte mit eigenen Parkplätzen auch Lademöglichkeiten. Dann kommt REWE halt zuletzt. Real wahrscheinlich auch, wenn ich mich mal an meinen sonstigen Erfahrungen mit denen orientieren darf...

Die E-Mail ist ja wirklich merkwürdig, das klingt so: "Liebes E.ON, wir möchten Ladesäulen von euch kaufen". --- "Lieber REWE, danke für deine Anfrage, wir wollen nix verkaufen, weil wir skeptisch sind und Geld nicht mögen".
Achtung: Der Schreiber dieses Beitrags ist nicht in der Lage, logischen Argumenten zu folgen, schreibt chronisch off-topic, wird oft persönlich, ist nicht vorsichtig genug beim Verwenden von Quellen, ist übersensibel und trinkt nicht genug Kaffee.

Re: Mail von Rewe

USER_AVATAR
  • Tho
  • Beiträge: 7475
  • Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
  • Wohnort: Drebach/Erzgebirge
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 77 Mal
  • Website
read
Ich denke das heißt in kurzform man möchte selbst kein Geld für Ladeinfrastruktur ausgeben und findet auch keinen anderen, der das für einen tut. :lol: :roll:
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de

Re: Mail von Rewe

USER_AVATAR
read
Letzteres trifft den Nagel wohl auf den Kopf!
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq 12/2017-2/2020, Kona seit 2/2020
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau

Re: Mail von Rewe

USER_AVATAR
  • EVduck
  • Beiträge: 2250
  • Registriert: Do 2. Aug 2012, 10:14
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
Genauso ist es, Tho.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeuge: Zoe Intens perlweiß 125.000km; Zoe Limited Titanium 1.000km
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag