Mehr Stromtankstellen als "normale" in Deutschland

Re: Mehr Stromtankstellen als "normale" in Deutschland

USER_AVATAR
read
JuGoing hat geschrieben:Wie viel % Elektroautos sind auf der Straße ? ( aus dem Kopf 1% ? )
......
Warum kann eigentlich das Glas nicht mal halb voll sein ?
1% ist noch nicht halb voll. :old:
JuGoing hat geschrieben:Und das selbst nicht in einem Forum, das Pro-eAuto ist.
Man mus sich aber nicht selbst was in die Tasche lügen. Das bringt die E-Mobilität nicht voran. Fakt ist, dass es noch viel zu wenige Lademöglichkeiten ohne irgendwelchen "Kartensalat" gibt. Vorfahren, laden, mit der EC-Karte zahlen und weiterdahren ist noch nirgends möglich. Man muss z.Zt. einen Vertrag mit einem Anbieter abschliesen und kann dann nur an deren Säule laden. Konsequenz, wenn man quer durch die Rebublik (wir reden mal nicht von Europa) fahren will muss man davon mehrere haben. Da liegt auch noch ein Hauptproblem und da nützen auch 100.000 Ladesäulen nix.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
4x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Anzeige

Re: Mehr Stromtankstellen als "normale" in Deutschland

JuGoing
  • Beiträge: 1638
  • Registriert: So 16. Okt 2016, 20:46
  • Wohnort: DE 58300 Wetter
  • Hat sich bedankt: 162 Mal
  • Danke erhalten: 98 Mal
read
ecopowerprofi hat geschrieben:
JuGoing hat geschrieben:Wie viel % Elektroautos sind auf der Straße ? ( aus dem Kopf 1% ? )
......
Warum kann eigentlich das Glas nicht mal halb voll sein ?
1% ist noch nicht halb voll. :old:
Bei "halb voll" ging es um die Anzahl der Ladesäulen, bei 1% um den Anteil von Elektro-Autos an der Gesamtanzahl der Autos.
Und das von dir, der nicht Äpfel mit Birnen vergleichen will :D ;-)
Zuletzt geändert von JuGoing am So 6. Jan 2019, 17:56, insgesamt 1-mal geändert.
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
05/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion reserviert

Re: Mehr Stromtankstellen als "normale" in Deutschland

JuGoing
  • Beiträge: 1638
  • Registriert: So 16. Okt 2016, 20:46
  • Wohnort: DE 58300 Wetter
  • Hat sich bedankt: 162 Mal
  • Danke erhalten: 98 Mal
read
ecopowerprofi hat geschrieben:Da liegt auch noch ein Hauptproblem und da nützen auch 100.000 Ladesäulen nix.
Stimmt, aber bei 10 Ladesäulen würde es gar nicht gehen und bei mehr als 14478 geht es schon ganz gut => Glas halb voll.
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
05/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion reserviert

Re: Mehr Stromtankstellen als "normale" in Deutschland

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14179
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1189 Mal
  • Danke erhalten: 242 Mal
read
Von wegen Äpfel und Birnen: Ich habe knapp 15.000 offizielle(!) Punkte, die ich anfahren kann, um zu zapfen. Und die praktisch immer unbelegt sind. DAS ist die entscheidende Zahl. DAZU kommen noch die Millionen inoffiziellen Punkte in jeder Werkstatt, bei jedem Hotel, bei jedem Haus, die man auch noch nutzen kann.

Mann, Mann, Mann, warum fühlen sich so viele Leute als Meckeliesen berufen :roll: Das ist ja fast so schlimm wie die Miesmacher bei der CO2-Kompensation durch www.atmosfair.de :wand:

NATÜRLICH gibt es Pferdefüße wie nicht funktionierende oder zugeparkte Säulen. Und? Das ist ein ganz anderes Kapitel. Wollen wir nicht mal aufzählen, was alles an den FossilZapfen mies ist?

Das Allereinzigste, was ich an den FossilZapfen noch schätze, ist der Reifendruckanschluss. Der ist eben ganz ohne Bewachung nicht ganz so leicht zu ersetzen. Naürlich gibt es auch da Münzautomaten, aber die sind auch anfällig.

Also freuen wir uns über die absolute Mehrheit bei den eTankstellen :mrgreen:
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Mehr Stromtankstellen als "normale" in Deutschland

USER_AVATAR
read
Alex1 hat geschrieben:Mann, Mann, Mann, warum fühlen sich so viele Leute als Meckeliesen berufen
Wenn man die aktuelle Situation lobt, dann sind die Politiker der Meinung, dass die nix mehr tun müssen. Nur wenn genug "meckern", dann werden die aus dem Selbstbedienungsladen wass tun, weil die Angst um ihr Pöstchen haben und es wird sich die Ladesituation weiter verbessern. Bisher habe ich so den Eindruck, dass die der Meinung sind, wenn man eine Säule am Marktplatz hinstellt ist das Problem gelöst und sie werden auf der Lokalseite mit einer Lobeshymne beglückt.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
4x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7

Re: Mehr Stromtankstellen als "normale" in Deutschland

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14179
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1189 Mal
  • Danke erhalten: 242 Mal
read
Dafür schreckt man halt willige eFahrer ab ;)
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Mehr Stromtankstellen als "normale" in Deutschland

USER_AVATAR
read
Alex1 hat geschrieben:Dafür schreckt man halt willige eFahrer ab
Nee, nicht von unserem "Gemecker" sondern die überhöhte Preise die z.Zt. für die Fahrzeuge verlangt werden. :shock:
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
4x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7

Re: Mehr Stromtankstellen als "normale" in Deutschland

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14179
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1189 Mal
  • Danke erhalten: 242 Mal
read
Was hat das Eine denn mit dem Anderen zu tun?
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Mehr Stromtankstellen als "normale" in Deutschland

SWERNER
  • Beiträge: 334
  • Registriert: Do 19. Feb 2015, 15:37
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
Wir fahren seit 2015 elektrisch und haben den letzten Verbrenner 2018 verkauft.
Für unseren Bedarf gibt es ausreichend öffentliche Ladestation um auch Urlaubsfahrten problemlos zu bewältigen. Es wird von Jahr zu Jahr bequemer - 2013 gab es noch an keinem Rastplatz zwischen München und Bonn eine Ladestation, aber auch das konnte man schaffen.
Als das kostenlose Laden auf der Autobahn entfallen ist, wurde es dort einfacher eine freie Ladesäule zu finden, da vorher diese öfter als Ersatz für eine private Ladestation genutzt worden sind (ohne echten Bedarf wegen langer Fahrstrecke auf der Autobahn).
Sehr positiv sehe ich, dass mittlerweile die Ausschilderung wahrgenommen wird in weniger Verbrenner die Ladesäulen zuparken.
In den Niederlanden ist die Anzahl der Ladesäulen derart hoch, dass man in vielen Städten kein Verzeichnis mehr braucht, weil man sich an anderen E-Autos orientieren kann.
Ich vermute, dass bald die Zahl der Ladesäulen so hoch ist (Wachstum aktuell > 2000 pro Jahr in Deutschland), dass man seine Route nicht mehr so genau planen muss. Zusätzlich hat die aktuelle Generation der E-Autos zwischen 40 und 60 KW, und damit entfällt bei den meisten das tägliche Laden.
Mehr E-Tankstellen als B-Tanktellen ist für mich der Punkt an dem man noch nicht den Durchbruch der E-Mobilität festmachen kann. Vielmehr ist das ein Anzeichen dafür, dass wir uns im Wandel befinden, der bald zu Einschränkungen für B-Tanker führen wird. Die Anzahl der Benzin-Tankstellen kann nur noch sinken - hier fühlt sich auch keiner für eine ausreichende Infrastruktur verantwortlich.

Sascha.
ZOE Zen seit 02.2013 / i3 94Ah bis 04.2019 / Kia e-Niro seit 01.2019
Hauskraftwerk E3DC S10 / Batteriespeicher 9,2 KWh / PV Anlage 8,67 KW

Re: Mehr Stromtankstellen als "normale" in Deutschland

BMWi
read
Bei mir ist es derzeit so, dass ich 4x 50kw Säulen im Umkreis von 30km habe. Eine davon steht in unmittelbarer nähe. Das
"war" das Paradis! Immer gespannt drauf zu warten wo die nächste hinkommt und man hatte tatsächlich das Gefühl es tut sich etwas!
Jetzt ist es aber so, dass ich an keiner der 4 laden kann. Entweder ist sie kaputt oder meine Karte wird nicht angenommen, obwohl sie müsste.
Jetzt bin ich am überlegen was besser ist.
Als noch keine da war, oder jetzt wo sie da sind, aber komplett unzuverlässig.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag