e-Cannonball - ein Ergebnis

Re: e-Cannonball - ein Ergebnis

USER_AVATAR
read
Wolfinho hat geschrieben:Aber nun ist auch klar, warum Du schon die "Kona-Brille" aufhast, haha!!!!
Nö, ich bilde mir ein, das jetzt durchaus realistisch einschätzen zu können.
Mit dem Kona fehlt mir natürlich noch die Langezeiterfahrung, die ich mit dem IONIQ definitv hatte. Aber die Testfahrt war schon recht deutlich und hat klar gezeigt, wo hier die Unterschiede liegen.

Der Kona ist ein anderes Auto und wenn man den IONIQ wirklich als 4/5-Sitzer nutzt, wird man mit dem Kona nicht glücklich werden. Da gibt es auch nichts schönzureden. Der Kona ist erheblich kleiner, gerade auf der Rücksitzbank und im Kofferraum. Und ob man mit umgelegten Sitzen noch im Auto übernachten kann (was ich mit dem IONIQ durchaus ein paar Male getan habe, bleibt auch noch abzuwarten.

Das sind aber nur Randszenarien, die nicht entscheidend waren.

Relevant, und da spannt sich endlich der Bogen zum e-Cannonball, waren für mich die Fahrleistungen. Die Tabelle habe ich ja erstellt, als ich noch in der Evaluierungsphase war. Die ursprüngliche Seite 1 ist schon viele Monate alt und war der erste Versuch ein bisschen die Erwartungswerte einzuordnen.

Ich fahre oft lange Strecken, die meist nicht ganz die Dimension des e-Cannonball erreichen. Aber 550 km sind sehr üblich für mich. Und gerade wenn die Infrastruktur nicht so dolle ist, kann der Kona durchaus einen signifikanten Vorteil bieten. Das hat der e-Cannonball gezeigt und das sieht man auch im Theorycrafting.
corwin42 hat geschrieben: Der größte Vorteil des Kona ist doch ganz einfach, dass er am Anfang ca. 100km mehr Reichweite im Akku hat. Das ist also etwa eine Stunde Vorsprung. Das mit besserer Effizienz rauszuholen geht halt nur auf sehr langen Strecken.
Der Vorteil geht über die initial größere Reichweite hinaus. Ich gewinne auch Flexibilität und kann auch mal eine Ladesäule auslassen, ohne das es eng werden sollte.
Die größere Effizienz reicht eben nicht mal auf langen Strecken aus, um den Kona zu schlagen. Realistisch wird man nicht viel mehr als einen Schnitt von 110-120 km/h fahren können. Und bei diesen Geschwindigkeiten frisst der Overhead durch die häufigeren Ladungen den Vorteil der Effizienz so weit auf, dass der IONIQ nie am Kona vorbei ziehen wird.
IONIQ Premium Blazing Yellow "Bumblebee" 05.04.2017-18.11.2018
Kona Premium Grey 22.11.2018 -17.09.2019
Model 3 seit 26.09.2019 1500 km freies SuperCharging
Blog zum Thema Elektroauto
Anzeige

Re: e-Cannonball - ein Ergebnis

USER_AVATAR
read
Blue shadow hat geschrieben:Es bleibt viel Luft nach oben...und nächstes Mal dann bitte mit AmperaE, etron, Sion, taycan, ipace und soul 2019/niro
Wie sich ein Ampera-e im Vergleich dazu schlägt hätte mich interessiert. Schließlich gibt es ja Länder wie die Schweiz wo der Ampera-e ganz normal in Stückzahlen verkauft wird, also nicht so wie einzeln abgezählt bei uns in D :?
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild 120 tkm
Corsa-e seit 11/2020
Bild 520 km
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 Klima- (0803-0810), Batterieupdate (0852/0853)
20.2 kWh/100km 54 tkm

Re: e-Cannonball - ein Ergebnis

USER_AVATAR
  • eve
  • Beiträge: 2135
  • Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24
  • Hat sich bedankt: 122 Mal
  • Danke erhalten: 152 Mal
read
"Und ob man mit umgelegten Sitzen noch im Auto übernachten kann (was ich mit dem IONIQ durchaus ein paar Male getan habe, bleibt auch noch abzuwarten."

Im Kona nur in Fötushaltung oder ausgestreckt mit kurzem Körper.

I-pace wäre interessant gewesen. Der hätte nicht mit dem Kona mithalten können denke ich.
1.500 km Gratis SuperCharging bei Bestellung eines Model S, 3, X oder Y
Он вам не Димон - Doku über korrupte Machenschaften des russ. Premier Minister Dimitri Medwedjev (03/2017-ru/en UT)

Re: e-Cannonball - ein Ergebnis

USER_AVATAR
  • Hansi090
  • Beiträge: 1898
  • Registriert: Fr 16. Mär 2018, 13:44
  • Wohnort: Wiesmoor
  • Hat sich bedankt: 180 Mal
  • Danke erhalten: 104 Mal
read
Im Sion wäre das schlafen bestimmt möglich und mit seinem "kleinen" Akku kommt er bestimmt in die 3 Gruppe rein. Na ja, der Laurin hat mir mit seiner Äußerung wohl einen Floh ins Ohr gesetzt man man man.....
Im Oktober 2017 den Sion bestellt #2028
Mein erstes E-Auto für die Straße: Tesla Model S 90D - 06.06.19 :mrgreen:
Und seit dem 25.06.19 mit Wall Connector, Perfekt
PV-Anlage 30,6 kWp - seit 2009

Re: e-Cannonball - ein Ergebnis

USER_AVATAR
  • Wolfinho
  • Beiträge: 20
  • Registriert: Mo 19. Nov 2018, 23:10
read
Wem der Kona von den kleineren Maßen ausreicht, der wird wohl happy damit. Reichweite bedeutet halt nicht jedem alles. Aber komisch ist ja echt, warum nur der Ionic von der Effizienz in der M3-Liga spielt, obwohl die anderen Marken das auch schaffen würden und dann endlich auch zeigen könnten, dass sinnvolle Autos nicht nur aus Kalifornien kommen müssen. Die Formgebung eines EQC, E-tron, I-pace, Kona, Ampera, Leaf2 etc. will mir einfach nicht in den Kopf. Es ist, als wollten sich alle Hersteller bewusst nicht ins Tesla-Nest setzen. Man stelle sich den Ionic mal mit dem 64 kw/h Akku wie im Kona und 100-125 kW Lader vor, bei gleicher Effizienz wie jetzt. Und nicht jeder mag ein Tablet in der Mitte als einziges Display.
Zoe R240 (22 kWh, Life, White) since 8/2016 + Ioniq (28 kWh, Style, Intense Blue) since 12/2018

Re: e-Cannonball - ein Ergebnis

Helfried
read
Wolfinho hat geschrieben:Man stelle sich den Ionic mal mit dem 64 kw/h Akku wie im Kona
Ionic und kw/h müssen erst erfunden werden.

Der Horst Lüning hat übrigens seine Analyse vom Cannonball nun auf Youtube fertig, besten Dank!

Re: e-Cannonball - ein Ergebnis

mara
  • Beiträge: 214
  • Registriert: So 26. Feb 2017, 17:50
  • Wohnort: Herrenberg
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Ioniq nicht Ionic :? :? ^^
Sangl Nr.160: IONIQ Elektro Style Polar White mit Schiebedach : Bestellt 24.02.2017 : Abgeholt am 22.09.2017

Re: e-Cannonball - ein Ergebnis

USER_AVATAR
read
Iconiq...das icon der Emobile.
ExKonsul leaf blau 57500 km Spannung mit Netto 15 kWh Akku ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS / V2X in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: e-Cannonball - ein Ergebnis

USER_AVATAR
read
eve hat geschrieben: I-pace wäre interessant gewesen. Der hätte nicht mit dem Kona mithalten können denke ich.
Ich fürchte, dass der I-Pace durch seine schlechte Effizienz eher Probleme haben dürfte, die IONIQs hinter sich zu halten.
Ich erwarte, dass der Kona diesen Vergleich recht locker gewinnt.

Relevant ist bei so einer Fahrt vor allem die effektiv geladenen km pro Zeit. Der I-Pace lädt zwar mit einer höheren Leistung - aber nicht mehr km - zumindest wenn ich die recht eindeutigen Berichte richtig deute.
IONIQ Premium Blazing Yellow "Bumblebee" 05.04.2017-18.11.2018
Kona Premium Grey 22.11.2018 -17.09.2019
Model 3 seit 26.09.2019 1500 km freies SuperCharging
Blog zum Thema Elektroauto

Re: e-Cannonball - ein Ergebnis

USER_AVATAR
  • corwin42
  • Beiträge: 1469
  • Registriert: Di 21. Mär 2017, 07:52
  • Wohnort: Borchen
  • Hat sich bedankt: 94 Mal
  • Danke erhalten: 246 Mal
read
umrath hat geschrieben:Relevant ist bei so einer Fahrt vor allem die effektiv geladenen km pro Zeit. Der I-Pace lädt zwar mit einer höheren Leistung - aber nicht mehr km - zumindest wenn ich die recht eindeutigen Berichte richtig deute.
Hat denn schon mal jemand einen I-Pace mit mehr als 80kW laden gesehen? Es sollte ja angeblich ein Softwareupdate dafür kommen, dass er endlich mit seinen 100kW laden kann. Ich habe aber noch nichts davon mitbekommen, dass irgendwo mal ein I-Pace wirklich die 100kW geladen hat. Von daher hätte der I-Pace vermutlich wirklich Probleme gehabt, überhaupt schneller als ein Ioniq zu sein.
Ioniq Elektro Style - Marina Blue - Seit 18.11.2017

IoniqInfo - App für die Ioniq Elektro Headunit
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag