Tesla goes CCS

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Tesla goes CCS

USER_AVATAR
read
:shock: :shock: :shock:


Einige haben es ja vermutet, avisiert, Glaskugel geputzt, erhofft, erwartet, erbittet, aber Tesla macht es jetzt: CCS
Als ob der Papst in Rom heiratet :lol:

Spaß beiseite, warum eigentlich nicht.



https://teslamag.de/news/tesla-model-3- ... el-x-21431

Tesla Model 3 kommt mit CCS-Anschluss nach Europa, Adapter für Model S und X geplant

Teslas Model 3 ist ab dieser Woche erstmals in Deutschland und anderen europäischen Verkaufspunkten zu sehen. Am Tag der Premiere teilte Tesla mit, dass das Mittelklasse-Elektroauto in Europa mit dem hierzulande verbreiteten Schnelllade-Standard CCS auf die Straßen kommen wird.

“Wir werden weiter in unser eigenes Ladenetz investieren – das ist ein zentraler Bestandteil unseres Angebots. Wir werden unseren Kunden aber den Zugang zu CCS-Netzwerken ermöglichen, die in Europa auf dem Vormarsch sind”, so Teslas Ladeinfrastruktur-Chef Drew Bennett im Gespräch mit Auto Express. Er bestätigte: “Das Model 3 wird über einen Ladeanschluß für den CCS-Standard verfügen.”

Die Supercharger in Europa werden vor dem für Anfang 2019 angekündigten Start des Model 3 mit CCS-Anschlüssen ausgestattet. Dazu Bennet: “Es wird eine umfangreiche Nachrüstung geben, das Ziel ist, dass Model-3-Besitzer auf den wichtigsten Routen zum Start in der Lage sein werden, mit dem Supercharger-Netz überall hinzukommen.”

Bennett kündigte an, dass auch die bereits verfügbaren Premium-Stromer Model S und Model X zukünftig mit Tesla-Lösungen an CCS-Schnellladern aufgeladen werden können. Dazu soll es demnächst offizielle Adapter für beide Fahrzeuge geben. Tesla-Fahrer können damit hierzulande problemlos an Schnellladestationen anderer Betreiber andocken – etwa denen des Lade-Joint-Ventures deutscher Autohersteller IONITY.

“Bei uns dreht sich alles um die beschleunigte Verbreitung von nachhaltiger Energie und nachhaltigem Transport”, betonte Bennett. “Und das ist ein weiterer Weg, alle beim Hochlauf zu unterstützen.”
Jedes Auto, das auf den Markt kommt, wird von meinem Team und mir persönlich abgenommen. Qualität ist bei Volkswagen Chefsache. In jedem unserer Autos steckt ein Stück von mir."
Winterkorn
Anzeige

Re: Tesla goes CCS

USER_AVATAR
read
Tesla will “mehr denn je” in Supercharger-Schnellladenetz investieren

https://teslamag.de/news/tesla-will-meh ... eren-21450
Jedes Auto, das auf den Markt kommt, wird von meinem Team und mir persönlich abgenommen. Qualität ist bei Volkswagen Chefsache. In jedem unserer Autos steckt ein Stück von mir."
Winterkorn

Re: Tesla goes CCS

USER_AVATAR
read
https://teslamag.de/news/tesla-supercha ... lich-21438

Tesla: Supercharger-Nutzung durch andere Hersteller weiter möglich


Seit kurzem steht fest: Tesla liefert das Model 3 in Europa mit CCS-Ladeanschluss aus, die unternehmenseigenen “Supercharger”-Ladesäulen werden dazu umgerüstet. Durch die Kompatibilität mit dem hierzulande verbreiteten Schnelllade-Standard könnte die Infrastruktur für Stromer von Wettbewerbern zugänglich werden.

Tesla hat wiederholt erklärt, das laufend erweiterte Supercharger-Netz für andere Fabrikate öffnen zu wollen. Bislang sei es aber – wohl aus technischen sowie finanziellen Gründen – nicht zu einer entsprechenden Vereinbarung gekommen.

Teslas Ladeinfrastruktur-Chef Drew Bennett betonte diese Woche in einem Interview, dass der Elektroautobauer weiter offen für Gespräche über den Zugang zu Superchargern sei. Es habe bereits Anfragen von “vielen Autoherstellern” gegeben, jedoch keine “abschließenden Gespräche”. Der Grund dafür sei, dass Tesla der Konkurrenz deutlich voraus ist.

“Sie versuchen immer noch herauszufinden, was für ein Netzwerk sie brauchen”, so Bennett. “Mit Blick auf das erforderliche Investment für den Wandel zu Elektroautos sind wir aber ein paar Jahre voraus.”

Tesla bietet in Europa eigenen Angaben nach mittlerweile über 3600 Supercharger-Schnelllader, weltweit sind es bereits mehr als 11.000. Mit dem Lade-Joint-Venture IONITY haben deutsche Autohersteller in diesem Jahr ein ähnliches Projekt gestartet, bisher wurden allerdings erst einige wenige Standorte in Betrieb genommen.
Jedes Auto, das auf den Markt kommt, wird von meinem Team und mir persönlich abgenommen. Qualität ist bei Volkswagen Chefsache. In jedem unserer Autos steckt ein Stück von mir."
Winterkorn

Re: Tesla goes CCS

USER_AVATAR
read
Bin gespannt wer es sein wird.
Bisher dachte ich an Daimler... aber nach der grauenhaften Vorstellung vom Elektro EQ Reichweite 200 KM und dann aktuell der Wasserstoffblödsinn Reichweite max. 350 KM, taugt eigentlich nur noch VW. Jaguar wäre noch denkbar, aber das ist von den Stückzahlen pilepalle. Evtl. machen die mit IONITY gemeinsame Sache.
Jedes Auto, das auf den Markt kommt, wird von meinem Team und mir persönlich abgenommen. Qualität ist bei Volkswagen Chefsache. In jedem unserer Autos steckt ein Stück von mir."
Winterkorn

Re: Tesla goes CCS

USER_AVATAR
  • AndreR
  • Beiträge: 960
  • Registriert: Fr 6. Apr 2018, 16:24
  • Wohnort: Crailsheim
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Tesla Model S 135 hat geschrieben:Bennett kündigte an, dass auch die bereits verfügbaren Premium-Stromer Model S und Model X zukünftig mit Tesla-Lösungen an CCS-Schnellladern aufgeladen werden können. Dazu soll es demnächst offizielle Adapter für beide Fahrzeuge geben.
Hier wird doch immer und überall groß getönt, dass Adapter auf CCS streng verboten und unmöglich wären. Tja, und wenn jemand einfach gar nicht fragt?
Besuche JelectricA auf YouTube

Unser Fuhrpark: Nissan Leaf ZE1 Zero Edition (*18) + Mégane 4 GT 165 PS 1.6 Diesel (*17)
Sonst so gefahren: Hyundai i30; Smart Fortwo; Renault Mégane III; Mégane 4 BOSE Edition EDC

Re: Tesla goes CCS

harlem24
  • Beiträge: 7686
  • Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
  • Hat sich bedankt: 235 Mal
  • Danke erhalten: 526 Mal
read
Wie viele Beiträge zu dem Thema sollen jetzt noch kommen?
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: Tesla goes CCS

USER_AVATAR
read
AndreR hat geschrieben:Hier wird doch immer und überall groß getönt, dass Adapter auf CCS streng verboten und unmöglich wären. Tja, und wenn jemand einfach gar nicht fragt?
Man muss nicht fragen, denn noch niemand hat dazu eine belastbare Quelle benennen können.
i3 BEV (SW: I001-18-11-520), BJ 04/2014, LL >117.500 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ seit 11.03.2019
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour

Re: Tesla goes CCS

USER_AVATAR
read
harlem24 hat geschrieben:Wie viele Beiträge zu dem Thema sollen jetzt noch kommen?
Welchen Sinn hat es im Model 3 Thread über CCS zu sprechen? Die Entscheidung von Tesla ist fundamental und ich habe auf GE (massentaugliches Forum) keinen neuen Thread hierzu entdeckt! Wer die Entscheidung von Tesla etwas zu Ende denkt und sich mal die aktuelle Karte von den Superchargern anschaut, müsste doch eigentlich Gesprächsthemen entdecken. :roll:

Ich bin davon überzeugt, das Tesla mit IONITY zusammenarbeiten wird. Sofern sich jemand erbart mit Tesla die Supercharger zu finanzieren und zu unterhalten. Tut dies niemand hat Tesla einen genialen Schachzug vollzogen: MID DC und CCS, und alle Teslas können zusätzlich im Bestand anderer laden...

Ich finde das gerade GE als Forum für solche Diskussionen deutlich tauglicher ist, als das TeslaTrashForum, frühmals TeslaFreundeForum.
Zuletzt geändert von Tesla Model S 135 am Do 15. Nov 2018, 08:23, insgesamt 1-mal geändert.
Jedes Auto, das auf den Markt kommt, wird von meinem Team und mir persönlich abgenommen. Qualität ist bei Volkswagen Chefsache. In jedem unserer Autos steckt ein Stück von mir."
Winterkorn

Re: Tesla goes CCS

USER_AVATAR
read
AndreR hat geschrieben:Hier wird doch immer und überall groß getönt, dass Adapter auf CCS streng verboten und unmöglich wären. Tja, und wenn jemand einfach gar nicht fragt?
Gilt das Posting mir? Ich hab immer schon gesagt, das ein CCS Adapter kommen wird. Das das Model 3 direkt mit CCS kommt hatte ich vermutet, aber nicht erwartet. Letztlich war dies aber ein guter Schachzug, auch das zukünftige S und X mit CCS kommen. Das entlastet das laden regional und abseits der SuCs. In wie weit überhaupt das Supercharger Netzwerk geöffnet wird bleibt ein Thema.

Mich interessiert vorallem mit dem neuen Thema die Ladeleistung zukünftiger S und X Modelle und ob das etwas nervige A und B aufteilen der Ladeleistung endlich ein Ende hat!
Mit einer Ladeleistung von etwas über 100kW kann ich gut leben, ich denke aber das im nächsten Zyklus Akkus die Sache her gegen 200kW gehen wird. Dann würden aber unsere lieggewordenen Ladepausen ein jehes Ende haben. Ein 100er Tesla wäre dann nach 10 Min. so weit, das man schon zum übernächsten, eher zum 3ten SuC fahren könnte. :shock:

Nächstes Thema: Kommen größere Akkus als der 100er.
Jedes Auto, das auf den Markt kommt, wird von meinem Team und mir persönlich abgenommen. Qualität ist bei Volkswagen Chefsache. In jedem unserer Autos steckt ein Stück von mir."
Winterkorn

Re: Tesla goes CCS

USER_AVATAR
read
https://www.electrive.net/2018/11/14/te ... 42VSXy5zco

Tesla bringt das Model 3 mit CCS nach Europa

Die Spatzen pfiffen es schon länger von den Dächern, nun gibt es die erste offizielle Bestätigung: Das Tesla Model 3 wird in Europa über einen CCS-Ladeanschluss verfügen. Das berichtet „Auto Express“ unter Berufung auf Drew Bennett, der bei Tesla für die globale Ladeinfrastruktur verantwortlich ist.

Gewissheit ist jetzt: Die europäischen Model 3 werden mit CCS-Port geliefert, wenn sie Anfang 2019 hierzulande in den Handel kommen. So können künftige Besitzer nicht nur an Teslas Super- und Destinationcharger-Netzwerk laden, sondern auch bei Drittanbietern – beispielsweise den Schnellladern des rasant wachsenden Ionity-Ladenetzes oder an bestehenden 50-kW-Multiladern. Ein Tesla-Sprecher hat den Bericht und die CCS-Nutzung gegenüber electrive.net auch bestätigt. Inzwischen gibt es dazu auch einen kurzen Hinweis auf der Tesla-Seite.

Ein Ende der Supercharger ist das freilich nicht: „Wir werden weiterhin in unser eigenes Netzwerk investieren“, wird Bennett in dem Beitrag zitiert. „Aber wir werden unseren Besitzern den Zugang zu den CCS-Netzwerken ermöglichen, die in Europa zu wachsen beginnen.“ Das sei etwas, dass den Fahrern wirklich helfen werde. Bennett fügt hinzu, dass von der Förderung von nachhaltigem Verkehr letztendlich alle profitierten. Tesla trage seinen Teil bei. Tatsächlich steigt mit CCS die Praxistauglichkeit des Model 3 immens. Für die Nutzer wird es deutlich attraktiver, weil sich entlang der Autobahnen und auch in den Städten nun viel mehr schnelle Lademöglichkeiten bieten.

Auf europäischem Boden umfasst Teslas Supercharger-Netzwerk inzwischen mehr als 430 Standorte mit über 3.600 Ladern. Mit der Einführung des Model 3 werde „mehr denn je“ in das Netzwerk investiert, die Sache „noch mehr beschleunigt“, heißt es. Die hiesigen Supercharger werden nach Aussage von Teslas Ladeinfrastruktur-Verantwortlichen noch vor Einführung des Model 3 mit CCS-Anschlüssen aufgerüstet. „Wir planen eine immense Nachrüstung – mit dem Ziel, dass Besitzer von Model 3 auf allen wichtigen Reiserouten passende Supercharger vorfinden.“ Tesla werde die Strategie, aus Stationen mit einem Lader solche mit zwei Ladepunkten zu machen, „aggressiv“ vorantreiben.

Käufern von Model X und Model S bleibt dagegen nur die Option, einen Adapter zu verwenden, der auf den Typ-2-Port der Fahrzeuge platziert wird. Dem oben genannten Bericht zufolge soll ein neuer Adapter für etwa 500 Euro in den Handel kommen. Dieser falle etwas kleiner aus als die aktuelle Generation von CHAdeMO-Adaptern, mit denen Tesla-Fahrer bisher an Fremdladenetzen andocken konnten. Im vergangenen Jahr hatte Tesla auch einen neuen Dual-Connector-Ladeanschluss enthüllt, der mehr als einen Ladestandard unterstützen soll. Auf diese Weise wollte der Elektro-Pionier aus Kalifornien offenbar größere Alltagstauglichkeit in verschiedenen Regionen sicherstellen, zielte damit aber vor allem auf die asiatischen Märkte ab. Schon 2016 war Tesla der Schnellladeinitiative CharIN beigetreten, welche Schnellladekonzepte auf Basis der CCS-Technologie entwickelt. Seitdem hatte sich Tesla nicht mehr dazu geäußert. Selbst CharIN-Verantwortliche wussten bis zuletzt nicht, ob das Model 3 wirklich mit CCS nach Europa kommt. Diese Unklarheit ist nun wohl endgültig beseitigt.

Just heute hat das Model 3 übrigens auch sein Debüt in Showrooms auf deutschem Boden gegeben, konkret in München und Düsseldorf. Aber Achtung: Wer zu den ersten Probesitzern gehören will, muss seine Reservierungsnummer vorweisen. Und es handelt sich bei den ausgestellten Exemplaren um Modelle in amerikanischer Ausführung – ohne besagten CCS-Ladeanschluss.
Jedes Auto, das auf den Markt kommt, wird von meinem Team und mir persönlich abgenommen. Qualität ist bei Volkswagen Chefsache. In jedem unserer Autos steckt ein Stück von mir."
Winterkorn
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag