Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfall

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfal

USER_AVATAR
  • Fossilbär
  • Beiträge: 574
  • Registriert: Mi 23. Sep 2015, 20:18
  • Wohnort: Bad Nenndorf
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 142 Mal
read
Hannover Nordost....
Dateianhänge
h-no.png
Anzeige

Re: Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfal

USER_AVATAR
  • Fossilbär
  • Beiträge: 574
  • Registriert: Mi 23. Sep 2015, 20:18
  • Wohnort: Bad Nenndorf
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 142 Mal
read
Hannover Südost....
Dateianhänge
h-so.png

Re: Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfal

USER_AVATAR
  • Fossilbär
  • Beiträge: 574
  • Registriert: Mi 23. Sep 2015, 20:18
  • Wohnort: Bad Nenndorf
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 142 Mal
read
Hannover Südwest
Dateianhänge
h-sw.png

Re: Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfal

USER_AVATAR
  • Fossilbär
  • Beiträge: 574
  • Registriert: Mi 23. Sep 2015, 20:18
  • Wohnort: Bad Nenndorf
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 142 Mal
read
Ich habe den Fred hier mal etwas zugespamt, um die Ankündigung von Enercity und den Zustand vorher/nachher zu dokumentieren. Ich bin etwas skeptisch... :?
Dateianhänge
enercity.png
Enercity Ausbau Ladestationen

Re: Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfal

Pandy
read
Danke Fossibär,
da hat die Region Hannover ja sich echt was vorgenommen. Danke für die Dokumentation. Das ist sinnvoll!
Wir sind gespannt auf die Veränderungen für E-Mobilität (der Durchbruch kommt 2019) und werden die verantwortlichen Gestalter an Ihre Versprechen erinnern, auch wenn sie die digitalen Ankündigungen dann schon längst renoviert und an die Realität angepasst haben: Optimiert die Realität, nicht eure Ankündigungen!
In diesem Sinne: Jede Dokumentation zählt.
Beste Grüße aus Niedersachsen und alles Gute mit euren elektrischen Pferdestärken im neuen Jahr wünscht
Pandy

Re: Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfall

Pandy
read
Hallo nach Hannover,
ich war mal wieder auf Einkaufstour in Hannover.
Es gibt einfach Dinge, die man besser in Hannover machen kann.
Das ist kein Neid eines Braunschweigers, sondern Realität.
Kurz gesagt: Beim Laden ist mir Ikea in Laatzen sehr positiv aufgefallen.

Ich habe auch die Messe besucht. Die Anzahl der Ladesäulen ist echt krass wenig am Messestandort Nr. 1 in Deutschland.
Die wenigen, die es gibt, werden gut geschützt, vor wilden ladenden Elektromobilisten. Ein Beispiel:
Ich war an einem Sonntag bei der IdeenExpo auf der Suche nach einer Ladesäule. Kurz vor dem Ziel stieß ich auf eine "Panzersperre" als Zufahrtsbarriere vor der Ladesäule von BMW.
Ganz großes Kino. Glücklicherweise ist Sommer und mein e-Up schaffte es hin und zurück auch ohne Ladung.

Die Ladesäule vom TÜV ist weiterhin ein trauriger Totalausfall: Keine 10 KW/h trotz mehrfacher Versuche mit verschiedenen Freischaltoptionen.
Die angehängte RFID-Karte war außer Funktion.

Ein AC/DC - Sonnenstrahl ist IKEA, leckeres Essen, ganz neue Ladesäule, barrierefrei, kostenlos, lautloses Laden ohne Fiepen - klasse!
Leckeres Essen für mich mit Blick auf meinen Stromer, und Strom gab es für meinen E-Up (CCS) und einen Tesla (AC-Typ 2) aus Norwegen.
Dem konnte ich noch zur Ladung verhelfen, weil er das Bedienmenue nicht ganz durchschauen konnte.

Ein weiterer AC-Sonnenstrahl ist der AC Lader bei EDEKA in Misburg gegenüber der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). Laden, Essen Einkaufen - passt.

Ich wünsche Hannover wieder den Aufstieg in die 1. Liga und das nicht nur im Fußball, sondern auch im Bereich der Elektromobilität.

Elektrische Grüße
Pandy

Re: Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfall

USER_AVATAR
read
Bin jetzt kein Intensivnutzer der hannoveraner Säulen, hatte die Probleme aber bislang nicht.
In letzter Zeit hatte ich ohne Probleme bei IKEA Laatzen, am PZH, Rathaus Garbsen und Raststätte Garbsen Nord geladen.

Die Enercity Säulen hab ich länger nicht genutzt, hatte früher aber keine Probleme in Langenhagen, am Umweltministerium, Platz der Göttinger 7, Tramplatz und Wunstorfer Straße. Beim Edeka in der Südstadt funktionierte es halt nicht immer.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfall

USER_AVATAR
  • dibu
  • Beiträge: 1454
  • Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
  • Wohnort: Braunschweig und Bremen
  • Hat sich bedankt: 192 Mal
  • Danke erhalten: 155 Mal
read
Ich finde die Lade-Infrastruktur in Hannover weitgehend okay. Aber hauptsächlich dank der 22-kW-Ladefähigkeit meiner Zoé. Der Schnelllader an der PZH war schon oft belegt oder defekt, so dass ich in Hannover entweder nach Langenhagen oder zum Trammplatz fahre. Die Edeka-Säule an der MHH ist okay, aber umständlich freizuschalten: Auto abstellen - reingehen - auf jemand warten, der den Schlüssel findet - zusammen rausgehen und Säule freischalten - und dann endlich einkaufen gehen. Es gibt inzwischen sehr viele 22-kW-Ladesäulen, so dass ich bisher immer ein Plätzchen gefunden habe. Aber mit Schnellladern (>22 kW) sieht es nicht ganz so gut aus. Lehrter See fällt mir da noch ein. Funktioniert eigentlich immer.
Zoé Zen, 07/2013 bis 08/2020. 3/18: Akku-Upgrade auf 41 kWh bei km-Stand 99.500. Verkauft mit km-Stand 163.000.
Wallbox 22 kW. Kia e-Niro Vision 64 kWh seit Juli 2020.

Re: Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfall

USER_AVATAR
read
Pandy hat geschrieben: Ein AC/DC - Sonnenstrahl ist IKEA, leckeres Essen, ganz neue Ladesäule, barrierefrei, kostenlos, lautloses Laden ohne Fiepen - klasse!
Leckeres Essen für mich mit Blick auf meinen Stromer, und Strom gab es für meinen E-Up (CCS) und einen Tesla (AC-Typ 2) aus Norwegen.
Ich möchte Dir ja nicht zu Nahe treten - aber wenn Du das Essen bei Ikea als lecker bezeichnest dann solltest Du eigentlich auch mit der Ladesituation in Hannover zufrieden sein ;-)

Grüazi, MaXx

P.S. Du darfst mich nicht zu ernst nehmen - aber das war eine Steilvorlage, die mußte ich reinmachen...

Re: Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfall

rsiemens
  • Beiträge: 452
  • Registriert: Mi 20. Jun 2018, 20:52
  • Hat sich bedankt: 235 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
Hannover hat vor einiger Zeit mit heißer Ankündigung für Schlagzeilen gesorgt. Man wollte Deutschlands # 1 gemessen an der Anzahl von Ladestationen pro Einwohner werden. Geworden ist seit dem nicht viel. Da ein bisschen Lidl, hier etwas IKEA. Der große Wurf blieb bislang aus. Da die heiße Luft bekanntermaßen schnell abkühlt, rechne ich mit neuen tollen Ankündigungen aus Hannover. An den können wir uns dann eine Zeit lang erwärmen. Laden kann man an den Ankündigungen leider nicht.
31234 Edemissen bei Peine / Niedersachsen
- Am 3.3.2020 eUp bestellt
- Ab 15.11.2018: Kona 64 kWh Premium
- August - Oktober 2018: ZOE R90 41kWh
- Seit 2013: EFH mit PV 5,8 kWp
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag