Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

Jeggo
  • Beiträge: 407
  • Registriert: Mi 9. Aug 2017, 11:36
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
Hallo Schwani,

da musst Du wohl noch einmal nachlegen Bild

https://www.electrive.net/2019/06/19/al ... n-hamburg/

Bis bald

Jens
Anzeige

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

USER_AVATAR
read
Den Kollegen kenne ich und wußte von der Aktion durch die Fachpresse. :D

Allerdings sieht es beim Ihm gänzlich anders aus. Er hat eine perfekte Lage für Durchreisende und ein riesiges Einzugsgebiet für Kunden und Anwohner. Außerdem kostet ihn das keinen Cent - das macht alles Allego im Fast-E Projekt. Er stellt nur das Grundstück und freut sich an zusätzlichen Kunden.
Würde mich nicht wundern, wenn er von Allego noch Mieteinnahmen für die Parkflächen bekommt...
26kWp PV im Eigenverbrauch
Outlander PHEV 06/17 - 11/18, e-load up! 02/18, Kona Acid yellow 64kWh 01/19; Sohn Ioniq

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

MarkusA1A
  • Beiträge: 12
  • Registriert: Di 9. Apr 2019, 17:55
read
Ich hab bei so einem Teil in der Nähe von Wien diese Woche geladen:

Design und Display sind eine Wucht!

Ich zieh den Hut vor Dir und Deinem Projekt.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

USER_AVATAR
read
Puhh - es ist unerträglich heiß...

Nicht nur uns, auch dem Hypercharger knallt die Sonne auf's Gehäuse. Mittlerweile geht sogar schon die Lüftung auf kleiner Stufe an, ohne dass ein Fahrzeug lädt.
Schatten muss her!

Mein Sohn ist Schreiner und so waren wir eben im Baumarkt und haben Kanthölzer geholt. Danach an allen vier Seiten gehobelt, nach Maß geschnitten und einen Ständer zur Probe zusammen gebaut.
CD77E19F-606C-4F09-BFE7-426F11D383B9.jpeg
Hmm - noch nicht ganz richtig. Wir werden die Pfette noch 20cm nach vorne versetzen. Als Dach habe ich 2 PV-Module mit einem Microwechselrichter bestellt. Ein Kabel für diesen und für die noch zu errichtende Beleuchtung, liegt bereits am Lader.
26kWp PV im Eigenverbrauch
Outlander PHEV 06/17 - 11/18, e-load up! 02/18, Kona Acid yellow 64kWh 01/19; Sohn Ioniq

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

USER_AVATAR
read
Ich weis nicht, Designtechnisch eine ganz andere Sprache wie der Hypercharger selbst....
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >230.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >100.000km
EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

USER_AVATAR
read
Fastned hat es verstanden...die mit dem Dach

Gestern in Gießen...Display reagierte nicht mehr beim Startknopf....hotline diagnose: Sonnenstich

Jede Säule Gestern hatte keinen Schattenspender für Mensch noch Wagen...quittung ladeleistung beim egolf 14 kW am Ende des Tages
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

USER_AVATAR
read
Blue shadow hat geschrieben: Fastned hat es verstanden...die mit dem Dach
Da hat aber auch wer Ahnung von Design ;)
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >230.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >100.000km
EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

USER_AVATAR
read
Ich befürchte es gibt kaum andere Möglichkeiten.

Die Sonne kommt von vorne - also muss das Dach auch nach vorne überstehen um vor allen die Frontseite und das Display zu schützen. Die zwei Solarmodule lassen auch keinen großartigen Spielraum bei der Anordnung zu. Ein Dach auf so kleiner Fläche, mit vorgegebener Bedachungsform wird schwer einen Designpreis gewinnen können. Außerdem haben wir noch viele Fixpunkte wie Türen vom Lader, Autos die davor stehen und ein Nachbargrundstück.
Selbst die Fundamente für eine freitragende Konstruktion wären kaum machbar, da an den Stützwinkeln sehr viele Leitungen liegen.

Stylischer wäre es wohl gewesen, wenn von hinten eine massive Holzstütze hoch ginge und dann schräg nach vorne/hoch. Bringt aber nix wegen des Sonnenganges.

Vielleicht sollte man das Dach auch in der Gesamtheit der Fläche sehen.
Wir haben vieles im mediterranen Stil und überall Dächer in dieser Bauform. Ich denke, es wird stimmig zum Rest.
Außerdem fehlt ja noch das Dach und die Farbe.

Wenn es garnicht paßt, ist es auch schnell wieder ersetzt - aber ich bin zuversichtlich...
26kWp PV im Eigenverbrauch
Outlander PHEV 06/17 - 11/18, e-load up! 02/18, Kona Acid yellow 64kWh 01/19; Sohn Ioniq

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

USER_AVATAR
read
Nehme mal an, dass da auch LKW mal durch fahren. Sonst wäre ja ein richtiger Carport mit Solardach auch nicht schlecht.
Oder so was wie eine Bushaltestelle.
Oder das Dach bepflanzen als grünes Dach?
Spaß: Du bräuchtest noch einen solar angetriebenen großen Lüfter, der die Säule bei starker Sonneneinstrahlung mit einem kräftigen Luftstrom kühlt!
e-Golf und Kia e-niro
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

Oberfranke
  • Beiträge: 375
  • Registriert: So 6. Dez 2015, 14:02
  • Wohnort: 96145 Seßlach
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
Überleg mal ob du nicht statt der 2 Anfahrschutz-Poller vorne 2 weitere Stützen montierst und dann ein Ost-Wesr Satteldach draubaust. Macht für die Verteilung des PV Ertrags vermutlich Sinn, schaut gut aus, und das reicht an Beschattung. Im Sommer steht die Sonne ja eher steil.
Tesla Model S85 seit 26.11.2015 :D :D :D
www.e-mops.de - Ladestationen mit Wau-Effekt
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile