Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

USER_AVATAR
read
das tut mir leid zu lesen. aber die bearbeitungszeit scheint ja relativ überschaubar zu sein, wenn sie denn stimmt :D toi toi toi
EV-Stromtarif: http://links.naturstrom.de/wpquertz
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13/03/2020
Anzeige

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

elektrozauber
  • Beiträge: 99
  • Registriert: Fr 19. Mai 2017, 09:46
  • Wohnort: Neckar-Alb
  • Hat sich bedankt: 35 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Schwani hat geschrieben: Ich beanspruche zwar nicht die besten Englischkenntnisse für mich, aber irgendwie kommt mir da was falsch vor.
Die reden da doch von 350kW!?
Meines Wissens gibt es aber ‚nur‘ eine HYC300 mit vier 75kW Modulen und nicht mit 87,5kW Modulen für eine 350er.
Im Datenblatt steht auf Seite 4/5: "offering 300kW at the full temperature range and up to 350kW when temperature is derated to +30°C ambient". Im Video sagt der Fortum-Mitarbeiter 40°C. Vielleicht stimmt letzteres und die Angabe im Datenblatt ist einfach konservativ gewählt. Das verwirrende ist, dass die Spezifikation im Datenblatt ansonsten auf den non-derated Werten basiert. Also da steht 320 kW Leistungsaufnahme aus dem Netz bei 300 kW Leistungsabgabe ans Fahrzeug, hier kann man nur mit Dreisatz mutmaßen dass die Aufnahme im derated Zustand bei 373 kW liegt, aber genau weiß man es nicht und insoweit ist es auch etwas unklar, wie der Netzanschluss dimensioniert sein muss. Beim schmalen Gehäuse läge man dann analog bei 175 kW maximaler Ausgangsleistung im derated Zustand und 187 kW Eingangsleistung.

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

USER_AVATAR
read
Ja, ich habe gerade wegen etwas anderem mit Alpitronic telefoniert - es gibt was zu berichten. 8-)

Die Leistungsmodule haben offiziell 75kW und werden auch so vermarktet.
Unter günstigen Bedingungen (Wetter, Lüftergeschwindigkeit, Luftfilterreinheit,...) können sie aber bis zu 86,5kW leisten. Somit hätte unsere 2er max. 175kW und die Version mit 4 Modulen 350kW.

Ich muss sagen, ich bin von dieser Firmenpolitik sehr angetan!
Da wird nicht mit seltenen Maximalwerten angegeben, sondern immer nur mit der Nennleistung geworben. Das macht mir die Firma noch sympatischer.

Angerufen habe ich übrigens wegen der Ausrichtung der Säule.
Wir wollen demnächst das Fundament erstellen und es stellt sich die Frage was besser ist: Monitor Südseite in der Sonne, oder Norden im Wetter (Regen). Von der Bedienung her, würde sie besser mit Monitor im Süden stehen. Dies sollte laut deren Auskunft auch keine große Auswirkung auf die Lebensdauer des Display haben. Ich bin mir da aber nicht so sicher...

Habt Ihr da fundierte Erfahrung?
26kWp PV im Eigenverbrauch
Outlander PHEV 06/17 - 11/18, e-load up! 02/18, Kona Acid yellow 64kWh 01/19; Sohn Ioniq

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

USER_AVATAR
read
Meine Anmerkung...wenn ich nix sehen kann, brauch ich kein Display. So war es bei ionity bad Honnef gegen 16 uhr.

So ein schönes Fastned-Dach schafft abhilfe.

Ps.: dann ist fortum ein großer Blender, wenn sie nur mit den Maximalwerten werben.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

USER_AVATAR
read
Wieviel „Spielraum“ um die Säule hast du noch...Kabellänge....Stellplätze davor/dahinter? Skizze?

Bitte bedenke, daß einige Wuppertaler mit Anhänger zum Pflanzeneinkauf anreisen.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

USER_AVATAR
read
Blue shadow hat geschrieben: ...
Bitte bedenke, daß einige Wuppertaler mit Anhänger zum Pflanzeneinkauf anreisen.
:lol: du lump, was verrätst du uns....? :lol:
EV-Stromtarif: http://links.naturstrom.de/wpquertz
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13/03/2020

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

elektrozauber
  • Beiträge: 99
  • Registriert: Fr 19. Mai 2017, 09:46
  • Wohnort: Neckar-Alb
  • Hat sich bedankt: 35 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Schwani hat geschrieben: Angerufen habe ich übrigens wegen der Ausrichtung der Säule.
Wir wollen demnächst das Fundament erstellen und es stellt sich die Frage was besser ist: Monitor Südseite in der Sonne, oder Norden im Wetter (Regen). Von der Bedienung her, würde sie besser mit Monitor im Süden stehen. Dies sollte laut deren Auskunft auch keine große Auswirkung auf die Lebensdauer des Display haben. Ich bin mir da aber nicht so sicher...
Das Display spiegelt extrem, wie man in diversen Videos sieht (uno, due). Von daher erscheint mir eine Orientierung des Displays zur Sonne hin problematisch.

Für eine Orientierung des Displays zu den Stellplätzen hin spricht die bessere Usability, z.B. Ablesbarkeit der Restladezeit, ohne um die Säule herumlaufen zu müssen. Das erkauft man sich je nach Ausrichtung der Stellplätze u.U. mit einer Verringerung der Kabelreichweite. Bei den efacec 50 kW Ladern ist das Display ebenfalls seitlich, das finde ich total unpraktisch, weil man es leicht übersieht.

Aufpassen muss man auch, dass keine der 3 Türen blockiert wird. Jene mit den Kabelauslässen steht in geöffnetem Zustand schräg nach unten, d.h. das Betonfundament muss ausreichend weit aus dem Boden herausschauen, damit die Tür vollständig geöffnet werden kann. Leider ist der Winkel nicht im Handbuch dokumentiert.

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

USER_AVATAR
read
Eigentlich wird die Säule mit der schmalen Kabelseite zu den Stellplätzen ausgerichtet. Das Display/Bedienseite ist dann links.

Genau das ist mein Problem. Ich hätte gerne das Display nach vorne zu den Fahrzeugen. Dann kann man schön aus dem Auto raus die Ladeleistung verfolgen, schließlich bietet das nicht jedes Auto an. Ionity hat das bei Brohltal Ost so gemacht mit den Tritium-Säulen.
Wenn ich es so mache, ist das Display aber etwa Süd-West / West. Wenn ich die Anschlüsse Richtung Fahrzeuge mache, ist das Display etwa Nord-West / Nord und man kommt dem 2m tiefen Abgrund relativ nahe. Natürlich muss da noch ein Geländer hin - schön ist das aber trotzdem nicht.

Im Moment favorisiere ich die erste Variante - Display Richtung Ladeplatz. Ein Dach wäre schön, wird aber wahrscheinlich problematisch mit den Parkplätzen. Ein reines Wetterdach wird wohl das Display nicht vor der Sonne schützen, da es nicht genug überstehen kann. Ein Dach über die Ladeplätze scheidet aus, da es zu hoch sein müßte (Ich muss dort mit dem Lkw durch zum einparken).

Ich muss noch mal raus, es mir anschauen...
Parkplatz.jpg
Das X markiert den Standort der Säule. Der Lkw kommt noch etwas weiter nach hinten, dadurch ergibt sich ein zusätzlicher Ladeplatz, der auch entsprechend markiert wird (wp-qwertz - das war Deiner). Dazu dann noch der vorhandene erste Parkplatz in der Reihe.
Ich muss halt zum einparken immer an der Säule vorbei - daher das Problem mit dem Dach. Schön wären auch die Parkplätze auf der linken Seite unserer eigenen, kleinen Straße. Dort komme ich aber eigentlich nicht mehr mit dem dicken Kabel hin und bin auch zu nahe am Nachbarn auf der anderen, öffentlichen Straßenseite (Geräusche durch Kühlung?).
26kWp PV im Eigenverbrauch
Outlander PHEV 06/17 - 11/18, e-load up! 02/18, Kona Acid yellow 64kWh 01/19; Sohn Ioniq

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

USER_AVATAR
read
Schwani hat geschrieben: ...Das X markiert den Standort der Säule. Der Lkw kommt noch etwas weiter nach hinten, dadurch ergibt sich ein zusätzlicher Ladeplatz, der auch entsprechend markiert wird (wp-qwertz - das war Deiner). ...
:D
EV-Stromtarif: http://links.naturstrom.de/wpquertz
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13/03/2020

Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

DiLeGreen
  • Beiträge: 1249
  • Registriert: Fr 26. Dez 2014, 23:55
  • Wohnort: Würzburg
  • Hat sich bedankt: 42 Mal
  • Danke erhalten: 84 Mal
read
Der Aldi bei uns hat eine Efacec mit dem Display Richtung Auto und den Kabeln auf der rechten Seite aufgestellt, das ist total unpraktisch weil man immer ein Stück um die Säule rumlaufen muss um das Kabel zu holen. Ich fände also Kabel Richtung Auto und Display zur Seite praktischer.
Evtl. ist das bei dieser schlanken Säule aber auch weniger schlimm als bei den fetten Efacecs.
Weiterhin viel Erfolg und vielen Dank für deine Initiative! Ich bin gespannt am mitlesen...
ZOE Q210 Intens
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. und HITA - Healthcare IT for Africa e.V. Meine Bilder sind unter CC BY-SA Lizenz.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile