Datenquellen von Chargemap und co.

Datenquellen von Chargemap und co.

hawk
  • Beiträge: 1
  • Registriert: Di 7. Aug 2018, 10:18
read
Guten Tag,

erstmal möchte ich ein großes Lob an die GE-Community und ihre fantastische Arbeit aussprechen!

Allerdings muss ich auch feststellen, dass Anbieter wie Chargemap doch scheinbar deutlich aktuellere Informationen zu den Ladesäulen anzeigen (aktuellere Störungsmeldungen, z.T. sogar Live-Verfügbarkeit). Als kommerzieller Anbieter erlaubt Chargemap natürlich keinen freien Zugriff auf ihre API, aber ggf. besteht ja die Möglichkeit die zugrundeliegenden Datenquellen von Chargemap und co. in das GE-Verzeichnis mit aufzunehmen?

Daher meine Frage: Weiß jemand woher Chargemap ihre Daten bezieht?

MfG
Anzeige

Re: Datenquellen von Chargemap und co.

Helfried
read
hawk hat geschrieben:
Daher meine Frage: Weiß jemand woher Chargemap ihre Daten bezieht?

MfG
Also Updates kommen in Österreich ausschließlich von der Crowd (Mimi und Susi) nach meiner Beobachtung. Da geht nix automatisch.

Bei neuen Säulen gibt es manchmal (!) offenbar Automatismen.

ChargeMap ist in Österreich hinter Goingelectric die beste Datenbank.
Zuletzt geändert von Helfried am Di 7. Aug 2018, 10:48, insgesamt 2-mal geändert.

Datenquellen von Chargemap und co.

TeeKay
read
Du wirst genauso gut Ladesäulen finden, bei denen GE die deutlich aktuelleren Daten hat. GE will gerade keine automatisch erzeugten Daten ins Verzeichnis kippen, wie es andere Verzeichnisse zuweilen tun. Sowas führt dann dazu, dass aus diversen Typ 2 Säulen auf einmal CCS werden, wie es Plugshare dieses Jahr passierte. Oder es kommen immer wieder Karteileichen ins Verzeichnis bzw. völlig falsche Standortdaten, wie es New Motion gern mal passiert.

Im Übrigen ist GE auch kommerziell, nicht nur Chargemap.

@Helfried: In Deutschland hat Chargemap zumindest die Innogy Säulen automatisch importiert

Re: Datenquellen von Chargemap und co.

enabler
  • Beiträge: 739
  • Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:49
  • Hat sich bedankt: 84 Mal
  • Danke erhalten: 151 Mal
read
TeeKay hat geschrieben:...GE will gerade keine automatisch erzeugten Daten ins Verzeichnis kippen, wie es andere Verzeichnisse zuweilen tun. Sowas führt dann dazu, dass aus diversen Typ 2 Säulen auf einmal CCS werden, wie es Plugshare dieses Jahr passierte. ...
Was geht, wenn man automatischen Import mit redaktionellem Nachbetreuen kombiniert, sieht man bei http://moovility.me sehr schön.

Re: Datenquellen von Chargemap und co.

TeeKay
read
In Berlin finde ich auf Anhieb 6 Standorte, die entweder nie öffentlich waren, nicht existieren oder seit Jahren definitiv unbenutzbar sind.

Re: Datenquellen von Chargemap und co.

emobs
  • Beiträge: 12
  • Registriert: So 8. Okt 2017, 20:04
read
Falls man an einem Roamingnetzwerk wie Hubject oder eClearing angeschlossen ist kann man als Partner dort die Ladesäulen der anderen angeschlossenen Partnern abrufen oft auch mit dem Live Status.
Das ist aber nur für kommerzielle Anbieter interessant.

Re: Datenquellen von Chargemap und co.

USER_AVATAR
read
hawk hat geschrieben:Anbieter wie Chargemap doch scheinbar deutlich aktuellere Informationen zu den Ladesäulen anzeigen (aktuellere Störungsmeldungen, z.T. sogar Live-Verfügbarkeit).
Bei Chargemap wüsste ich gar nicht, wie man völlig falsch in der Pampa verortete Ladesäulen an den richtigen Platz rücken könnte (und nein, mit einer Hausadresse klappt das nicht immer).
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Datenquellen von Chargemap und co.

Helfried
read
Einfach mit der Maus verschieben!

Re: Datenquellen von Chargemap und co.

USER_AVATAR
read
Echt? Wenn ich die Station verschiebe, verschiebt sich die Karte. Wenn ich auf die Station klicke, erscheint ein Pop-Up Fenster wo ich nichts zum verschieben sehe.

Beispiel: Ladestation Bayreuth Rathausparkplatz
chargemap.jpg
chargemap.jpg (45.6 KiB) 1001 mal betrachtet
Dort gibt es eigentlich nur eine öffentliche Ladestation, von den beiden in Chargemap angebenen stimmt keine der Positionen.

Die Beschreibung der "oberen" Ladesäule auf Chargemap ist zudem ein wilder Mix zwischen einer 2016 abgebauten E.ON-Säule (z.B. Angaben Typ 2+Schuko, alte EON-Karte), der aktuellen EWald-Säule (Bilder von der neueren Typ 2-Säule) und der innerhalb eines angrenzenden Betriebsgeländes befindlichen nicht öffentlichen E.ON-Wallbox (angebliche Stellplatznummerierungen).

Ein komplettes, mit den rudimentären "Report an Errror"-Buttons nicht auflösbares Chaos - fängt schon bei fehlenden Ladesäulen-IDs für die Webseite an.
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Datenquellen von Chargemap und co.

Helfried
read
mweisEl hat geschrieben:Echt? Wenn ich die Station verschiebe, verschiebt sich die Karte. Wenn ich auf die Station klicke, erscheint ein Pop-Up Fenster wo ich nichts zum verschieben sehe.
Auf "Ändern" musst du vorher freilich schon noch drücken.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile