Ionity - Allgemeine Diskussion

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

Sebastian99
  • Beiträge: 1063
  • Registriert: Sa 6. Mär 2021, 08:05
  • Hat sich bedankt: 408 Mal
  • Danke erhalten: 345 Mal
read
Ich denke auch, wo ein LKW hin kommt, fährt ein LKW auch hin, spätestens auf Raststätten, einfach aus der Not heraus. Stellplatzmangel. Das juckt den LKW Fahrer doch nicht, wenn die Fahrzeit abgelaufen ist und ich kann es verstehen. Ist ja nicht so als wäre der Trend seit Jahren absehbar, dagegen leben wir E-Auto Fahrer größtenteils wie die Made im Speck. Aber anderes Thema.
Anzeige

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
Schaut euch einfach mal Bilder der EnBW-Parks an, auf denen auch Menschen und Autos sind. Die vier Meter werden da meiner Meinung nach auf jeden Fall erreicht.
Es gibt ja auch enBW-Ladeparks mit Durchfahrmöglichkeit. Wenn man da Dächer unter 4 Meter hätte, müsste man ein entsprechendes Verkehrszeichen anbringen. Solche kann ich aber nicht sehen.
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

catoderjuengere
  • Beiträge: 1194
  • Registriert: So 11. Jul 2021, 23:57
  • Hat sich bedankt: 615 Mal
  • Danke erhalten: 204 Mal
read
Soweit man auf den Bildern anhand Felgendurchmessern von Fahrzeugen im Bild nachmessen kann, reicht es für den normalen Sattelauflieger aus. Danke !
yo no naka wa
jigoku no ue no
hanami kana

Rettet Ersatzteil 199 398 500 A !

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

Sebastian99
  • Beiträge: 1063
  • Registriert: Sa 6. Mär 2021, 08:05
  • Hat sich bedankt: 408 Mal
  • Danke erhalten: 345 Mal
read
Wenn ich den Hyperchrager mit knapp 2,2 m als Maßstab nehmen, könnten tatsächlich 4m hinkommen. Dann warten wir mal ab was die Zukunft bringt.

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

dedario
read
Vor Wochen groß von IONITY und den Partnern angekündigt: #2getherweareonit
Auf September vertröstet... jetzt ist September und vor allem IAA - aber bislang noch Funkstille.

Bin gespannt ob in den nächsten Tagen noch was kommt.
Vielleicht hat das geplante Deutschland(lade)netz auch erstmal ein Strich durch die Planungen gemacht. Wer weiß...

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

keyfob
  • Beiträge: 1099
  • Registriert: Di 13. Apr 2021, 17:17
  • Hat sich bedankt: 256 Mal
  • Danke erhalten: 213 Mal
read
Warum sollte IONITY ein problem mit dem Deutschland netz haben? Es werden sich dadurch weniger fremdmarken an ihrer lader verirren. Für mich wäre eher interresant das der Ausbau von IONITY ausserhalb von Deutschland eine ähnliche dichte abdeckung bekommt wie in Deutschland.

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

shortman
  • Beiträge: 216
  • Registriert: Di 30. Okt 2018, 13:29
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 95 Mal
read
Oh, das hat grossen Impact auf die Baupläne der Betreiber. Denn wenn die Gefahr besteht, dass in direkter Nachbarschaft ein Park kommt, der subventioniert und preislimitiert ist, dann wird sich das ein Anbieter dreimal überlegen, zu investieren. Ich würde mutmaßen, dass in den nächsten 12 Monaten kein grosses Projekz mehr gestartet wird. Und dass mindestens ein grosser Betreiber gegen das Deutschlandnetz klagen wird, um die eigenen Interessen abzusichern.

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

keyfob
  • Beiträge: 1099
  • Registriert: Di 13. Apr 2021, 17:17
  • Hat sich bedankt: 256 Mal
  • Danke erhalten: 213 Mal
read
Da die Geldgeber von Ionity gefordert haben das mehr ausgebaut wird glaub ich kaum das Ionity da ein Spielverderber sein wird. Und wenn Ionity die 2 Milliarden in die Hand genommen hātte und in diesen Dimensionen ausgebaut hātte gābe es diese Thema nicht.

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

dedario
read
keyfob hat geschrieben: Warum sollte IONITY ein problem mit dem Deutschland netz haben? Es werden sich dadurch weniger fremdmarken an ihrer lader verirren. Für mich wäre eher interresant das der Ausbau von IONITY ausserhalb von Deutschland eine ähnliche dichte abdeckung bekommt wie in Deutschland.
Das (Ausland) kann tatsächlich ein Strategieschwenk werden.
In Deutschland könnte der Ausbau aber ziemlich gebremst werden.

Für die "Hausmarken" ist IONITY letztlich nur eine Absatzförderung. Ein "eigenes" Ladenetz bewerben, die ersten Jahre für die Kunden subventionieren und dann eine hohe Abo-Konvertierung anstreben...

Wenn aber kaum einer mehr die Folge-Abos abschließt oder ad-hoc lädt, weil es in der Nachbarschaft günstiger und preislich gedeckelt geht, dann ist das auch auf Dauer ein Draufzahlgeschäft.

Da werden sich die Marken ganz schnell wieder ausklinken, denn den Kaufanreiz bzw die Absatzförderung braucht es mit einem dichten Ladenetz nicht mehr.

Ohne größere Beteiligungen wäre IONITY dann tot.
Das Geschäftsmodell alleine ist bei weitem noch nicht finanziell tragbar und im Gegensatz zu anderen Playern kann man aus anderen Sparten nichts quersubventionieren.

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
Warum sollte in Deutschland was gebremst werden?!
1. Kann ja auch IONITY sich um den Ausbau des Deutschlandnetz bewerben, ebenso wie EnBW und alle anderen.
2. Wird ja an Bestandsorten mit Ladeleistungen von >150 kW kein Ausbau stattfinden und sooo viele Raststätten - die ja sicherlich als Standorte herhalten sollen - gibt es auch nicht. Tankstellen sind für gewöhnlich alle 50 km an der Autobahn anzutreffen.
3. Konkurrenz belebt auf Dauer das Geschäft (jedenfalls in der Theorie). Und die Preise an IONITY sind einfach überzogen hoch. Und da kann man auch nur bedingt mit dem Argument kommen, dass die Errichtung so teuer ist. Denn auf fast jeder Ladestation befindet sich ein Aufkleber, dass sie durch Förder-, und damit Steuergeld, des Bundes oder der Europäischen Union errichtet wurde. Und zumindest hier in der Stadt (Solingen) habe ich das herausgelesen, dass ohne Fördergeld, überhaupt keine Ladesäule errichtet wird.

Das Traurige ist mal wieder eher, dass es das "Deutschland Netz" nicht gebrauch hätte. Aber da Deutschland wieder typisch langsam ist und erst was tut wenn beinahe alle Kinder in den Brunnen gefallen sind stellt man jetzt wieder viel und lange nach dem begonnen Ausbau fest, man hätte einheitliche Standards definieren müssen - idealerweise auf EU-Ebene - was alles gegeben sein muss:
- Preistransparenz
- einheitliche Datenbank mit allen Ladesäulen inkl. ihres aktuellen Status (frei, belegt, defekt, reserviert, Ladeleistung etc. pp.)
- flächendeckendes Roaming
- App und / oder Pflicht Navigationssysteme so zu gestalten, dass sie diese Daten verarbeiten und aufbereiten können um das Laden unkompliziert zu machen.

All das hätte abhängig von Förderungen gemacht werden können, hat man aber nicht. Insofern ist hier mal wieder ein Versagen auf ganzer Linie zu erkennen (wie für mich in der gesamten Politik die Minister Scheuer mit seinem Ministerium zu verantworten hat).
Alles nur, weil an den Hebeln Jammerlappen sitzen, die der Industrie ja nichts "vorschreiben" wollen sondern eher auf "Freiwilligkeit" setzen, die dann - wie üblihch - zu nichts führt. Aber ja alles nichts, was man nicht vom derzeitigen Mautminister bereits gewohnt ist. Ein Rohrkrepierer nach dem Anderen (teure unnützes Mautdesaster, nach wie vor fehender Radwegeausbau, schlechte Internetanbindungen so wie Mobilfunkversorgung, sinnbefreite Autobahn GmbH usw. usf.). Ja, diese Legislaturperiode war in all diesen Bereichen wirklich von überwältigendem "Erfolg" gekrönt... .

Hätte man von Beginn an klare Regeln aufgestellt, hätten wir jetzt auch Situationen die z. T. so absurd ist, dass es fast eines Nachschlagswerks bedarf um sich darüber klar zu sein was das Laden etwa kosten könnte und wie ich von A nach B komme wenn ich keinen Tesla fahre.
Tibber: https://invite.tibber.com/zuv6giv9.
Du erhältst 100% Ökostrom und kannst jederzeit mit einer Frist von 2 Wochen kündigen. Probiere es aus und wir erhalten beide 50 € Bonus für den Tibber-Store.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag