Ionity - Allgemeine Diskussion

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

bernd71
  • Beiträge: 1265
  • Registriert: Do 6. Sep 2012, 23:26
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 190 Mal
read
Genau da sie ja ablehnen etwas für die Infrastruktur zu machen haben sie Ionity gegründet. :roll:
Anzeige

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
  • est58
  • Beiträge: 335
  • Registriert: Sa 21. Dez 2019, 21:50
  • Wohnort: Raum Böblingen
  • Hat sich bedankt: 81 Mal
  • Danke erhalten: 81 Mal
read
Wenn KIA/Hyundai bald dazu gehören - was ja auch schon vor Corona geredet wurde, dann frag ich mich, ob der KIA oder Hyundai BEV Fahrer was davon hat oder ob er dann weiterhin 79 Cent zahlen soll.
Gibts hier eventuell Gerüchte, die was positives erwarten lassen
,
Kia E-Soul ab 21/01/2020, davor 6 Wochen Interims-ZOE 40, davor bis 11/2019 Niro PHEV 12 Monate. ZOE-ZE40 als Zweit-BEV ab 13.8.20

E-Soul und ZOE Bild Bild

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

Jupp78
  • Beiträge: 665
  • Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:43
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 120 Mal
read
Der der jetzt schon ein Auto hat, wird wohl nicht weniger zahlen. Das gilt nicht nur für Kia/Hyundai, sondern für alle anderen auch. Ionity wird wohl genutzt werden, um neue Fahrzeuge besser abzusetzen. Da gibt es dann verbilligt die kWh für x Jahre dazu oder auch "gratis" kWh oder wie auch immer das Modell aussieht. Da die meisten nicht wirklich rechnen können, kommt solch eine Dreingabe die Hersteller günstiger als irgendwelche Rabatte in Euro.

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
bernd71 hat geschrieben: Genau da sie ja ablehnen etwas für die Infrastruktur zu machen haben sie Ionity gegründet. :roll:
Ionity wurde vermutlich in erster Linie gegründet, um ggf. nicht vorhersehbare Risiken zu minimieren. Außerdem lässt sich so eine Bude im Falle eines Konkurses leichter wieder schließen. Hätten die Automobilkonzerne selbst die Infrastruktur geschaffen, wäre das maximal eine unrentable Abteilung, die man je nach Tarifvertrag noch lange am Bein haben könnte ;)
Ein Joint Venture ist definitiv schneller zu beenden...
Viele Grüße, Stephan

seit dem 24.01.2020 rein elektrisch im BMW i3 - 120Ah unterwegs: die rote Zora

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

bernd71
  • Beiträge: 1265
  • Registriert: Do 6. Sep 2012, 23:26
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 190 Mal
read
Vor allen erleichert ein Joint Venture, dass unterschiedliche Unternehmen zusammen was machen können.

Warum unbedingt Autohersteller Ladeinfrastruktur aufbauen müssen ist nicht unbeding ersichtlich. Als erstes würde man sowas von Energie-/Stromversorgern erwarten. Ist ja deren Brot- und Buttergeschäft, aber da kam ja bisher nicht viel bei rum.

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
das wundert mich ohnehin, dass da nicht wenigstens einer der großen Energiekonzerne beteiligt ist?! (oder ist davon einer an einem der Automobilkonzerne beteiligt?)
Viele Grüße, Stephan

seit dem 24.01.2020 rein elektrisch im BMW i3 - 120Ah unterwegs: die rote Zora

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

150kW
  • Beiträge: 4573
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 388 Mal
read
LeakMunde hat geschrieben:
150kW hat geschrieben: JEDER zahlt 0.79€ an Ionity. Alles andere sind Tarife die jeder Anbieter selbst erstellt.
Gibt es eine Quelle dafür?
Es spricht einiges dafür aber belegt ist das mWn nicht.
Falls dem so sein sollte, könnte Plugsurfing Plus auch zu den subventionierten Tarifen gehören.
Schau auf der Ionity Seite. Ionity bietet für Endkunden nur 0.79€ an. Alles andere sind Tarife von anderen Anbietern die die Endkundenpreise so machen können wie sie wollen. Die immer wieder behauptete Bevorzugung der Anteilseigner Fahrzeuge seitens Ionity GIBT ES NICHT.

Oder einfach mal die Basis Tarife von Audi & Co anschauen, da ist Ionity TEURER als die restlichen DC Säulen. Was ist das dann bitte schön? Gezielte Benachteiligung der Anteilseigner Fahrzeuge?

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
bernd71 hat geschrieben: Vor allen erleichert ein Joint Venture, dass unterschiedliche Unternehmen zusammen was machen können.

Warum unbedingt Autohersteller Ladeinfrastruktur aufbauen müssen ist nicht unbeding ersichtlich. Als erstes würde man sowas von Energie-/Stromversorgern erwarten. Ist ja deren Brot- und Buttergeschäft, aber da kam ja bisher nicht viel bei rum.
Ich stimme dir voll zu.

Bis auf den Satz mit den Energie / Stromversorgern. Die hatten das ja so und wurden vom Staat gezwungen sich aufzuteilen. Diese jetzt dafür zu schelten ist schon merkwürdig.

Gruß SRAM
________________________________________________
Schwarzwald gegen Wind: https://www.youtube.com/watch?v=7jEQii_9yWw
Bild

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

andi_hb
  • Beiträge: 485
  • Registriert: Mo 6. Feb 2017, 16:01
  • Danke erhalten: 59 Mal
read
Naja, die ganzen Energieversorger wollten aber auch alle nur Abo Modelle verkaufen. Um durch Deutschland fahren zu können hätte man wohl diverse Abos abschließen müssen, oder halt solche Ad hoc Preise zahlen müssen die denen von Ionity nicht nachstehen.

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

150kW
  • Beiträge: 4573
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 388 Mal
read
Nachbars Lumpi hat geschrieben: Dafuer waren sich die Herren in Wolfsburg, Muenchen, Ingolstatt, Zuffenhausen, Sindelfingen, usw zu fein.
Warum sollte Tesla sie dann an die SuC lassen oder irgendeinen anderen, der diese zwei Vorraussetungen nicht erfuellt?
Die technischen Voraussetzungen für DC-Mid sind nicht gerade trivial, warum sollte man seine Flotte extra dafür ausrüsten um in ein geschlossenes Netz einzutreten? Die negativen Punkte die gegen SuC sprechen kann man jedenfalls nicht ignorieren.
Aber einige wissen natürlich dass es nur daran gelegen haben kann das man sich zu "fein" war :roll:
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag