In jeden Ort mind. eine Ladestation aufstellen?

In jeden Ort mind. eine Ladestation aufstellen?

menu
Benutzeravatar

folder Sa 5. Aug 2017, 07:02

Geht es Euch auch so?:
Ihr wollt einen Bekannten besuchen, dort ein paar Stunden bleiben und dann wieder nach Hause fahren, aber:
Die Reichweite ist zu kurz und man müsste nachladen. Möglichst an einer Drehstromsteckdose.

Nun gibt es bei dem Bekannten aber keine Lademöglichkeit direkt am Grundstück, aus verschiedenen Gründen (Gehweg dazwischen, keine Parkmöglichkeit,...) Unterwegs gibt es auch keine Schnell-Lader, was ja eh nur eine Notlösung wäre.
Das Prinzip von Elektromobilität ist in meinen Augen, dort zu laden, wo man sowieso parkt. Evtl. dann ein paar Meter laufen.

Ist es nicht ein Muss, dass jede Gemeinde mind. im Abstand von 1000Metern eine AC-Ladestation aufstellt, damit man dort als E-Autofahrer jemand besuchen kann?
Und: Wie bekommt man die Gemeinden dazu? Oder wird das so kommen? Gibt es schon Pläne?
e-Golf seit 08.06.2017 (15.000km/Jahr=Erstwagen) -> ID neo 62kWh, Anfang 2020
Passat Variant GTE seit 06.02.2017 -> BEV-Kombi (Kein SUV) ca. 2021?
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto
Anzeige

Re: In jeden Ort mind. eine Ladestation aufstellen?

menu
geko
    Beiträge: 2461
    Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
    Wohnort: München
    Danke erhalten: 1 Mal

folder Sa 5. Aug 2017, 07:25

Mir geht es ehrlich gesagt nicht so, denn die wenigsten meiner Bekannten haben Tankstellen, an denen ich früher meinen Verbrenner auftanken konnte. Für mich sind Schnelllader entlang der Autobahnen und Bundesstraßen der sinnvollere "Usecase". Ich muss nicht immer mit 100% losfahren, ich brauche genug Reichweite zum nächsten DC-Schnelllader. Ich merke seit einer Woche hier in Norwegen, wie entspannt das E-Reisen sein kann, wenn einfach klar ist, dass stets DC-Lader in Reichweite sind. Reinsetzen, losfahren, bei Bedarf laden. So wünsche ich es mir auch in Deutschland.

Dass es an manchen POI auch Destination Charger geben sollte (Einkaufszentren, Hotels, Parkhäuser), ist für mich klar. Aber nicht jedes Kaff braucht einen.
emobly. Das Magazin für Elektroautos. Unabhängig. Authentisch. Elektrisch.

Re: In jeden Ort mind. eine Ladestation aufstellen?

menu
Helfried
    Beiträge: 9769
    Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 9 Mal

folder Sa 5. Aug 2017, 07:28

Am Ziel, sprich in jedem Ort, laden zu können, ist aber schon sinnvoller als nur unterwegs.

Re: In jeden Ort mind. eine Ladestation aufstellen?

menu
Benutzeravatar
    Barthwo
    Beiträge: 156
    Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:25

folder Sa 5. Aug 2017, 07:37

Aus einer Kombination wird ein Schuh draus.

Für wirklich massenhafte Elektromobilität braucht man nicht nur:
- ausreichend Schnellader, die auch einem Urlaubsansturm genüge tun,
- einige "destination charger" an allen möglichen Orten an denen man sich nicht nur ein paar Minuten aufhält und die als Fahrziel einer Tour dienen, wie eben IKEA, Hotels, Zoo, Kino, Parkplätze nähe der Innenstadt oder Einkaufszentren und bei diesen kann es von 50 kW DC bis hinunter zu 3,7 kW AC gehen, alles kann an seinem Ort einen Sinn machen, teilweise kostenlos als Werbung
- SONDERN AUCH Langsamlader für Leute, die NICHT in der Nacht zu Hause laden können, mangels Stellplatz oder Garage und das können sogar 1 Phasen Typ2 Stecker oder Schukosteckdosen an Laternenmasten oder ähnlichem sein.
2 Personen mit e-Golf + Opel Astra in Garage
e-Golf Verbrauch: Sommer 13,8, Winter 17,3

Re: In jeden Ort mind. eine Ladestation aufstellen?

menu
Benutzeravatar

folder Sa 5. Aug 2017, 07:39

geko hat geschrieben:Mir geht es ehrlich gesagt nicht so, denn die wenigsten meiner Bekannten haben Tankstellen, an denen ich früher meinen Verbrenner auftanken konnte. Für mich sind Schnelllader entlang der Autobahnen und Bundesstraßen der sinnvollere "Usecase". Ich muss nicht immer mit 100% losfahren, ich brauche genug Reichweite zum nächsten DC-Schnelllader. Ich merke seit einer Woche hier in Norwegen, wie entspannt das E-Reisen sein kann, wenn einfach klar ist, dass stets DC-Lader in Reichweite sind. Reinsetzen, losfahren, bei Bedarf laden. So wünsche ich es mir auch in Deutschland.

Dass es an manchen POI auch Destination Charger geben sollte (Einkaufszentren, Hotels, Parkhäuser), ist für mich klar. Aber nicht jedes Kaff braucht einen.
Ja, da sieht man mal wieder: Elektromobilität ist sehr individuell! Eben wegen des Nutzerverhaltens.
Unterwegs am Schnell-Lader laden ist sinnvoll, wenn man weit fährt und alle 100-200km eine Ladepause machen muss.
Da kann man die Ladepause mit der eigenen Erholung kombinieren.
Übrigens gibt es in Rheinland-Pfalz auf "meinen" Strecken keine Schnell-Lader.

Wenn ich ein Ziel ansteuere, welches mehr als die halbe Reichweite weg ist und mich dort ein paar Stunden aufhalte, dann sollte es auch dort eine AC-Lademöglichkeit geben, so dass ich die Zeit nutzen kann.
Hier in Rheinland-Pfals gibt es alle 3-5km Orte, die so 300-1000 Einwohner haben.
Kaum einer hat einen greifbaren Drehstromanschluss. Wir auch nicht, bevor wir den e-Golf hatten.

Vielleicht gäbe es ja eine Zwischenlösung:
Bin mir am überlegen, ob ich zum Bürgermeister gehe und mal nachfrage, ob man eine Liste erstellen könnte, wo Besucher notladen können. Hieße also: Jemand kommt zu Besuch in den Ort und könnte nach vorheriger Ankündigung bei mir sein Auto laden, gegen eine Spende natürlich.
e-Golf seit 08.06.2017 (15.000km/Jahr=Erstwagen) -> ID neo 62kWh, Anfang 2020
Passat Variant GTE seit 06.02.2017 -> BEV-Kombi (Kein SUV) ca. 2021?
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto

Re: In jeden Ort mind. eine Ladestation aufstellen?

menu
Benutzeravatar

folder Sa 5. Aug 2017, 07:42

Wenn AC Säulen profitabel sind kommen die von selbst...

Gesendet von meinem Moto G (5) Plus mit Tapatalk
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: In jeden Ort mind. eine Ladestation aufstellen?

menu
Benutzeravatar

folder Sa 5. Aug 2017, 08:08

kub0815 hat geschrieben:Wenn AC Säulen profitabel sind kommen die von selbst...

Gesendet von meinem Moto G (5) Plus mit Tapatalk
Finde, zuerst sollten die AC Säulen da sein, damit die E-Autos kommen (können).

Ist die Frage , was man macht:
- CEE-Rot irgendwo zugänglich machen. Gemeindehalle, ....?
- Wallbox installieren a: kostenlos
b: Bezahlsystem

Angenommen, es wären 11kW, die da 24 Stunden entnommen werden, dann wären das 262kWh pro Tag und bei 20ct/kWh netto, wären es 52€ Kosten / Tag.
Naja, das will man sicherlich nicht verschenken.
e-Golf seit 08.06.2017 (15.000km/Jahr=Erstwagen) -> ID neo 62kWh, Anfang 2020
Passat Variant GTE seit 06.02.2017 -> BEV-Kombi (Kein SUV) ca. 2021?
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto

Re: In jeden Ort mind. eine Ladestation aufstellen?

menu
Benutzeravatar
    Zoe R 240
    Beiträge: 62
    Registriert: So 21. Jun 2015, 18:01

folder Sa 5. Aug 2017, 10:14

@Bernd_1967
Du kannst deine Steckdose als privaten Ladepunkt in das Verzeichnis der Stromtankstellen eintragen!
Es könnte alles so einfach sein - isses aber nicht... (Die fantastischen Vier)

Re: In jeden Ort mind. eine Ladestation aufstellen?

menu
Benutzeravatar

folder Sa 5. Aug 2017, 10:39

Zoe R 240 hat geschrieben:@Bernd_1967
Du kannst deine Steckdose als privaten Ladepunkt in das Verzeichnis der Stromtankstellen eintragen!
Ich weiß. Hab da aber gehört, dass das Eichamt momentan unterwegs ist und Probleme machen könnte, wenn man eine Spende haben wollte. Will schon 25-30ct/kWh "gespendet" bekommen. Leute, die das in GE sehen und kommen um kostenlos zu laden, möchte ich nicht. Ich will helfen, aber nichts dran verdienen.
Und dann gibt es 6km von hier eine kostenlose Lademöglichkeit, so dass Durchreisende mit kurzem Besichtigungsaufenthalt hier laden können.
Dann denke ich, dass viele, die hier hin kommen, GE nicht kennen.
Ich überlege mir mal, ob ich es parallel mache.

Wichtiger finde ich, dass die Leute im Ort wissen, wenn sie nach Lademöglichkeit gefragt werden, wo welche sind und das ihrem Besuch sagen können.
e-Golf seit 08.06.2017 (15.000km/Jahr=Erstwagen) -> ID neo 62kWh, Anfang 2020
Passat Variant GTE seit 06.02.2017 -> BEV-Kombi (Kein SUV) ca. 2021?
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto

Re: In jeden Ort mind. eine Ladestation aufstellen?

menu
harlem24
    Beiträge: 5052
    Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 9 Mal

folder Sa 5. Aug 2017, 11:00

Dann trag sie hier im Forum in die Usermap ein, dann sehen es nur eingeloggte User.
Gruß

CHris, unterwegs mit e-flat.com Zoe ZE40

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag