Porsche Ladesäulen

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Porsche hat die ersten 350kW Säulen aufgestellt

USER_AVATAR
read
Trotzdem muss alles in Wolfsburg abgesegnet werden. Wer immer noch glaubt, dass im Dieselgate der Winterkorn nix gewusst hat der sollte besser an den Weihnachtsmann glauben. Dass es den gibt ist viel wahrscheinlicher.

Ich war auch mal 17 Jahre in einem größeren Konzern beschäftigt. Man lebte dort vom Meinungsaustausch. Man ging mit der eigenen Meinung zum Vorstand und kam mit deren Meinung wieder zurück. War nicht immer motivierend.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
4x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Anzeige

Re: Porsche hat die ersten 350kW Säulen aufgestellt

USER_AVATAR
read
Halte ich für unwahrscheinlich das die noch durch VW gestoppt werden. Das einzige Problem das ich sehe das die Ladesäulen durch ein Konsortium aufgestellt werden von VW Ford BMW und Mercedes....
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Porsche hat die ersten 350kW Säulen aufgestellt

USER_AVATAR
  • Dr.Forcargo
  • Beiträge: 456
  • Registriert: Do 20. Aug 2015, 14:02
  • Wohnort: Dortmund Schüren
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Audi wollte doch auch mal einen Wankelmotor als Range Extender bauen. Das wurde auch nicht umgesetzt. Viel auf Weisung von oben?
Seit Anfang Juli endlich elektrisch unterwegs

Re: Porsche hat die ersten 350kW Säulen aufgestellt

zitic
  • Beiträge: 2881
  • Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 106 Mal
read
Das lag ja eher an der Vereinheitlichung der Plattform über alle Marken mit dem MQB/MLB zusammen. Wohl auch intern umstritten. Aber hatte wenig mit EV-Boykott zu tun. Wie wir ja sehen, lag das Problem bei VW ja nicht darin EV kleinzuhalten, sondern darin den Wert zu unterschätzen.

Der MEB spielt hier konzernübergreifend sicherlich auch wieder mit rein. Aber das wurde ja schon entsprechend verteilt. MEB für die Masse von VW(analog zum MQB). Dann oberes Segment von Audi(analog zu MLB) mit den etrons. Und die Speerspitze von Porsche. Die konnten sich wohl auch aufgrund des Audi-Dieselgatemurkses wieder etwas freischwimmen.

Misson E wird ja sehr offensiv vermarktet und auch die 350kW-Technik ist für u.a. Audi interessant. Die wissen auch, was Tesla für einen Vorteil durch die Supercharger haben. Wenn sie da kein Interesse dran hätten, hätten sie doch irgendwas externes von ABB mit "In Kooperation mit Porsche" oder so gelabelt. Aber natürlich sollte man immer vorsichtig sein, mit zu großen Hoffnungen. Da wird hier ja durch die Bank(alle Hersteller) durch Spekulationen eine extreme Erwartungshaltung geschürt, die meist in sich zusammensackt ;)

Re: Porsche hat die ersten 350kW Säulen aufgestellt

USER_AVATAR
  • Barthi
  • Beiträge: 480
  • Registriert: So 20. Sep 2015, 13:19
  • Wohnort: München
  • Hat sich bedankt: 42 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
Sind die Säulen beim Porsche Zentrum von/mit ADS-TEC entwickelt worden?
http://www.ads-tec.de/unternehmen/news/ ... evs30.html
2020: Service-Techniker hypercharger - alpitronic GmbH
2015: Stromos, 2018: Drilling, Juni '19: Leaf 30 kWh
2013-19: Kfz-Lehre + Studium --- Wir bauen eine 150 kW-Station! (ChargIN)
kW ≠ kWh ≠ kW/h --- Mein Rückblick 2010-2020

Re: Porsche hat die ersten 350kW Säulen aufgestellt

TeeKay
read
Heute fuhr ich eine gute Dreiviertelstunde mit einem Porsche Ingenieur durch die Gegend. Er ist in Berlin, um endlich die beiden HPCs in Berlin-Adlershof in Betrieb zu nehmen. Selbst wenn die beiden Ladepunkte morgen laufen sollten, findet die ganz offizielle Inbetriebnahme erst im Sommer statt, wenn für Fotos auch ein Mission E zur Verfügung steht. Eine Inbetriebnahme mit anderen Konzernprodukten wie e-Golf ist unerwünscht.

Auf der Fahrt erzählte er einige technische Details:

1. Die Verlustleistung bei voller Ladeleistung von 475kW (950V, 500A) beträgt lediglich 7kW. Damit sind die Porsche Lader die mit Abstand effizientesten Schnelllader auf dem Markt (98,5% Effizienz).

2. Selbst an einem heißen Ferienwochenende, an dem sich die Ladekunden den Stecker in die Hand geben, rechnet Porsche damit, dass die installierte Wasserkühlung für mindestens 300kW Dauerleistung ausreichend sein wird. Luftgekühlten Konkurrenzprodukten traut Porsche das nicht zu.

3. Für Ladeströme von 400-500A muss nicht nur das Ladekabel gekühlt werden, sondern auch die fahrzeugseitige Lade-Steckdose.

Vielleicht findet sich ja jemand, der auch das TFF Forum informiert. Da versichern sich gerade alle Fans der Tesla-schen Gleichwertigkeit, da laut deren Ansicht die HPCs ja auch nur mit 350A laden könnten. Nein, es sind 500A.

Das Gespräch bestätigt mich in meiner Ansicht, dass man es in der deutschen Autoindustrie inzwischen sehr ernst meint mit den eigenen Ankündigungen.

Re: Porsche hat die ersten 350kW Säulen aufgestellt

USER_AVATAR
read
Sind die 475kW die theoretische Ladeleistung der Elektronik?
Der Stecker ist doch ‚nur‘ für 350kW zugelassen - oder?
26kWp PV im Eigenverbrauch
Outlander PHEV 06/17 - 11/18, e-load up! 02/18, Kona Acid yellow 64kWh 01/19; Sohn Ioniq

Re: Porsche hat die ersten 350kW Säulen aufgestellt

eject
  • Beiträge: 100
  • Registriert: Di 8. Mai 2018, 20:58
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Schwani hat geschrieben:Sind die 475kW die theoretische Ladeleistung der Elektronik?
Der Stecker ist doch ‚nur‘ für 350kW zugelassen - oder?
Wassergekühlt ist für 500A und 1000V freigegeben.

Re: Porsche hat die ersten 350kW Säulen aufgestellt

USER_AVATAR
read
TeeKay hat geschrieben:1. Die Verlustleistung bei voller Ladeleistung von 475kW (950V, 500A) beträgt lediglich 7kW. Damit sind die Porsche Lader die mit Abstand effizientesten Schnelllader auf dem Markt (98,5% Effizienz).
Wer's glaubt wird selig. Unter Laborbedingung für eine Version ohne Trafo vielleicht. Aber 950 V geht ohne Trafo gar nicht.
TeeKay hat geschrieben:2. Selbst an einem heißen Ferienwochenende, an dem sich die Ladekunden den Stecker in die Hand geben, rechnet Porsche damit, dass die installierte Wasserkühlung für mindestens 300kW Dauerleistung ausreichend sein wird. Luftgekühlten Konkurrenzprodukten traut Porsche das nicht zu.
Da wird schon reduziert bzw. eingeschränkt.
TeeKay hat geschrieben:3. Für Ladeströme von 400-500A muss nicht nur das Ladekabel gekühlt werden, sondern auch die fahrzeugseitige Lade-Steckdose.
Die Verluste kommen in jedem Fall oben drauf.

Ist und bleibt nur ein Leuchtturmprojekt. Die Batterie bleibt das Maß aller Dinge. Im Winter bei Temperaturen unter 0°C bleiben von den 300 kW vielleicht noch 30 bis 60 kW übrig.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
4x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7

Re: Porsche hat die ersten 350kW Säulen aufgestellt

eject
  • Beiträge: 100
  • Registriert: Di 8. Mai 2018, 20:58
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
ecopowerprofi hat geschrieben: Wer's glaubt wird selig. Unter Laborbedingung für eine Version ohne Trafo vielleicht. Aber 950 V geht ohne Trafo gar nicht.
Wieso soll ein Schaltnetzteil das nicht können?

ABB hält sich leider bedeckt was den Wirkungsgrad angeht. Ich hoffe die verballern unterwegs nicht die ganze Differenz zur maximalen 1,5 kVA Aufnahmeleistung.

Foto irgendwo gestohlen:
ABB.jpg
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag