Ultra-E 350 kW Säule bereits in München gebaut?

Re: Ultra-E 350 kW Säule bereits in München gebaut?

menu
150kW
    Beiträge: 2831
    Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 10 Mal

folder Mo 6. Mär 2017, 09:53

Ich hatte mal vor einem Monat nach dem aktuellen Status bei Ultra-E nachgefragt. Die Antwort:

"Nach interner Rücksprache können wir Ihnen mitteilen, dass demnächst alle notwendigen Informationen auf der Webseite http://www.ultra-e.eu zu finden sein werden.
Darüber hinaus sollen die ersten Installationen in diesem Projekt ab Juli 2017 beginnen. Weitere Informationen können wir Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht mitteilen."
Anzeige

Re: Ultra-E 350 kW Säule bereits in München gebaut?

menu
150kW
    Beiträge: 2831
    Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 10 Mal

folder Mi 29. Mär 2017, 14:31

Wien, Salzburg, Linz und Graz sind die zukünftigen 350kW Ultra-e Standorte für Österreich:

Bild
http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_ ... eit-anhang
Zuletzt geändert von 150kW am Mi 29. Mär 2017, 17:51, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Ultra-E 350 kW Säule bereits in München gebaut?

menu
Benutzeravatar
    DocDan
    Beiträge: 255
    Registriert: Mi 9. Nov 2016, 17:12
    Wohnort: D-86899

folder Mi 29. Mär 2017, 16:08

Hat schonmal jemand versucht, den Schreiberling zu kontaktieren und zu fragen, wo die genannte Säule steht?
Mein "blaues Wunder". Ich erlebe es jeden Tag...
Ioniq Style, Marina Blue, abgeholt am 14.12.16 beim Händler des Vertrauens in Landsberg.

Re: Ultra-E 350 kW Säule bereits in München gebaut?

menu
Benutzeravatar

folder Mi 29. Mär 2017, 16:12

Ich bin ja auf die Preise gespannt. Wenn ich sehe, dass das Allego im Konsortium vertreten ist, rechne ich mal besser mit 3 €/kWh.
IONIQ Premium Blazing Yellow "Bumblebee" 05.04.2017-18.11.2018
Kona Premium Grey #34 seit 22.11.2018
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ

Re: Ultra-E 350 kW Säule bereits in München gebaut?

menu
Benutzeravatar

folder Mi 29. Mär 2017, 18:15

Die Konfiguration ist toll. Tesla baut einen Schrank und schließt 2 Säulen für 2 Autos an. Efacec baut eine Säule und schließt bis zu 2 Schränke für ein Auto an. Irgendwas sagt mir, dass Teslas Weg der praxistauglichere ist. Wenn die Porsches und Co. 10min 326kW ziehen und dann 20min mit 100kW weiterladen, liegen bei Efacec 20min lang 226kW brach und der zweite Fahrer darf unnötig warten.

Abgesehen davon hätte Efacec auch noch einen High Power Chademo (500V, 350A) dazu packen können.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert

Re: Ultra-E 350 kW Säule bereits in München gebaut?

menu
zitic
    Beiträge: 2388
    Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
    Danke erhalten: 8 Mal

folder Mi 29. Mär 2017, 18:28

Tesla will natürlich möglichst viel Nützen für das ausgegebene Geld, Efacev möglichst viele Lader verkaufen.

Re: Ultra-E 350 kW Säule bereits in München gebaut?

menu
Benutzeravatar

folder Mi 29. Mär 2017, 19:36

Dann hätten sie ja keine QC45 in die 350er Säule eingebaut, um auch 400V Autos zu bedienen. :)
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert

Re: Ultra-E 350 kW Säule bereits in München gebaut?

menu
150kW
    Beiträge: 2831
    Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 10 Mal

folder Do 30. Mär 2017, 11:18

Der Vergleich zwischen einer 350kW bzw. 326kW Ladesäule und dem Tesla 145kW Charger, ist allerdings auch nicht ganz fair ;)


ChargePoint hat mit seinem Express Plus System was schön modulares bis 400kW.
Dateianhänge
attach_fileds-expressplus.pdf
(1.11 MiB) 44-mal heruntergeladen

Re: Ultra-E 350 kW Säule bereits in München gebaut?

menu
Fronty
    Beiträge: 401
    Registriert: Mo 24. Apr 2017, 17:53

folder Mo 1. Mai 2017, 09:38

Barthi hat geschrieben:Hohe Preise sind in Ordnung, weil die meisten Privatleute zu 90-95% daheim den günstigeren Strom laden.
Wenn man ein paar Mal im Monat/Jahr mal schnelllädt und dafür mehr zahlt, ist das doch in Ordnung und auch gerechtfertigt für die Investitionskosten.
Bist Du sicher? Der Normalo fährt doch so 5 bis 28 KM zur Arbeit, aber übers Wochenende zur Oma, zu den Kindern und mehrmals im Jahr auf Urlaub/Kurzurlaub. Die Menge an Ladungen wird sicher häusliche erledigt ( wenn möglich ! ), aber die weiten Strecken gehen ja wohl nur über Ladungen an der Autobahn. Daran werden auch 90 kWh Akkus wenig ändern.


back topic, wo stehen jetzt schon solche Säulen? Gibt es einen Thread dazu, ähnlich dem Baustellenthread? Würde mich interessieren.
3x Kangoo Z.E. Cargo Maxi / P85D / 85D bestellt
M3 reserviert / Master Z.E. interessiert

Re: Ultra-E 350 kW Säule bereits in München gebaut?

menu
Benutzeravatar
    Elektro-Bob
    Beiträge: 498
    Registriert: Do 19. Nov 2015, 20:32
    Wohnort: Winsen / Luhe

folder Mo 1. Mai 2017, 09:52

Es ist sicher richtig, sich kritisch mit solchen Meldungen auseinanderzusetzen. Für dir Richtigkeit der Meldung könnte sprechen:

Da steht nicht, daß die Abbildung die neue Säule zeigt. Das Bild ist vermutlich nur ein Eye-Catcher ohne weiteren Bezug zum Text, ein Symbolfoto gewissermaßen.

Auch habe ich nicht gelesen, daß die gebaute Säule auch irgendwo öffentlich zugänglich und benutzbar aufgestellt wurde. Sie wurde lt. Text gebaut, nicht aufgestellt. Da ist m.E. ein Unterschied.

Auf der Hannovermesse 2016 wurde der 350 kW Lader bereits thematisiert, bzw. vorgestellt
Renault ZOE intens R210, EZ 05/15, ZE40 Akku
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag