Ikea Ladesäulen

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ikea Ladesäulen

Daniel T
  • Beiträge: 78
  • Registriert: Do 26. Jun 2014, 11:06
read
Ich habe heute zum ersten mal bei IKEA Fürth unseren Soul geladen.

Bei der Ankunft waren die beiden 20 kW Schnellladesäulen frei. Soul am Chademo angesteckt und der Ladevorgang startete.

Mist - die Zeichnung mit den Raumabmessungen im Auto liegen lassen - also zurück zum Fahrzeug um sie zu holen. Dort lud mittlerweile eine Zoe an der 2. Säule.
Beim gehen habe ich schnell einen Blick auf das Display der Ladesäule geworfen - nach 21 Minuten zeigte die Säule 2,97 geladene kWh an :?: :o
Das hieße die Säule läd mit ca. 8,5 kW :shock: :?

Bei unserer Abfahrt nach etwas über 60 Min. zeigte die Säule dann auch eine geladene Menge von 8,78 kWh an - an einem Tripple-Schnelllader mit 20 kW!?


Werden die Säulen von IKEA so stark gedrosselt um das Laden für durchreisende E-Autos unattraktiv zu machen, oder was ist da los?
Bei diesen Ladegeschwindigkeiten hätte es eine simple Typ2 Säule auch getan.

Auf der Rückfahrt war ich mir total unsicher, ob es nicht an unserem Soul liegen könnte, das so langsam geladen wurde. Deshalb habe ich die T&R Säule in Aurach Nord angefahren und ebenfalls knapp 21 Minuten am Chademo-Anschluß bis 91% geladen. Ergebnis waren 12,54 geladene kWh = ca. 36 kW.
Auto scheint also in Ordnung zu sein.
Anzeige

Re: Ikea Ladesäulen

USER_AVATAR
read
Erst nicht so warm, der Akku, und dann vielleicht temperierter?
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Ikea Ladesäulen

Helfried
read
mweisEl hat geschrieben:Erst nicht so warm, der Akku, und dann vielleicht temperierter?
Da müsste er aber schon ziemlich schnell vom Ikea zum nächsten Lader gehirscht sein, dass sich der Akku signifikant erwärmt.
Das Laden mit 8kW hat den Akku ja auch nicht erhitzt.

Re: Ikea Ladesäulen

achtung71
  • Beiträge: 247
  • Registriert: Di 17. Jun 2014, 13:31
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
…ist mir vor kurzen mit dem Ioniq dort auch passiert.

Heute wieder mit korrekter Geschwindikeit geladen.

Re: Ikea Ladesäulen

Daniel T
  • Beiträge: 78
  • Registriert: Do 26. Jun 2014, 11:06
read
Kann das sein, dass durch einen kalten Akku die Ladegeschwindigkeit so weit absinkt?

Der Soul steht auch Nachts im Freien. Wir hatten heute Temperaturen von ca. 8°, Nachts natürlich kälter aber keinen Frost.

Allerdings sind wir bis zur IKEA ca. 75 km gefahren. Und von Fürth bis Aurach Nord, zum 2. Lader, bei dem der Soul 4 mal so schnell lud, sind es nur 15,5 km.

Re: Ikea Ladesäulen

USER_AVATAR
  • Smartpanel
  • Beiträge: 831
  • Registriert: Sa 16. Jan 2016, 16:26
  • Wohnort: bei München
  • Hat sich bedankt: 247 Mal
  • Danke erhalten: 86 Mal
read
Soul und Ioniq sind recht unempfindlich beim Laden mit kaltem Akku.
Beide sind für bis zu 70kW Ladeleistung ausgelegt. *bei ca. 20°C und 70% SOC
Habe selber schon bis 46kW am 50er T&R-ChadeMo bei 0°C kaltem Akku geladen.

Muss am IKEA Triple-Lader liegen.
Diesel Weg wird kein leichter sein ...
Zoé 40 an go-e, vorher Kia Soul EV - awattar (.de) variabler Strompreis "Hourly" - WP Geisha 5kWth
PV-Tankstelle 10kWp - Jedes 300Wp Panel ermöglicht 45.000km Fahrt - CO2-arm zu 2ct/km Energiekosten

Re: Ikea Ladesäulen

USER_AVATAR
  • i3Prinz
  • Beiträge: 722
  • Registriert: Mo 23. Jun 2014, 19:17
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Beide Säulen wurden scheinbar auf 10kW gedrosselt, ich habe das gleiche Verhalten mit CCS beobachtet...
i3 BEV - i-step I001-20-07-510
kein Model 3 reserviert

Re: Ikea Ladesäulen

TeeKay
read
Vielleicht ist eines der 2 Powerboards kaputt, die für die Gleichrichtung sorgen. Die geben pro Stück 24A Gleichstrom ab. 24A x 354V durchschnittliche Packspannung ergeben dann die beobachteten 8,5kW.

Meldet doch bitte eure Beobachtungen mal Ikea inklusive der Vermutung, dass eines der Powerboards defekt ist. Die Säulen dürften noch Garantie haben (ABB gewährt 1 Jahr mit der kostenpflichtigen Option auf 2 Jahre), so dass Ikea an einer schnellen Meldung an ABB großes Interesse haben dürfte.

Re: Ikea Ladesäulen

AchimII
  • Beiträge: 8
  • Registriert: Sa 3. Mär 2018, 11:41
read
Als Nutzer eines PHEV hat mich das mit den Ladesäulen, speziell CHAdeMO nun auch mal interessiert. Also habe ich mich heute (Sonntag) mal auf den Weg gemacht. Lt. goingelectric sind die Stationen Sonntags geschlossen. Lt. der App Chargemap sind 2 der drei Stationen verfügbar, eine wird sogar als besetzt angezeigt. Also los.

Berlin Tempelhof/Schöneberg: Ladestationen sind aktiv, aber auf Notaus gesetzt. Laden nicht möglich.
Berlin Waltersdorf: dito. Eine zeigt außerdem einen Defekt an.

Nun mache ich IKEA keinen Vorwurf. IKEA ist ein profitorientiertes Wirtschaftsunternehmen (und generell als Steuervermeider bekannt), das sich den Hype um E-Mobilität mit einer Handvoll Ladesäulen zu Nutze macht, um kostenlos Werbung zu haben, was ja offenbar auch funktioniert. Wäre ich jetzt mit einem BEV auf das Laden angewiesen, hätte ich doof dagestanden. Immerhin kam ich bis Waltersdorf elektrisch :D

Ich denke, mit dem Plug-in habe ich für die nächsten 5 Jahre alles richtig gemacht...

https://youtu.be/J0ItI1LU5BI

Unterwegs bin ich übrigens an rund 10 offenen Tankstellen vorbeigefahren...

Re: Ikea Ladesäulen

USER_AVATAR
read
Wieso solltest du auch Ikea jetzt einen Vorwurf daraus machen, wenn sie ihre Ladesäulen, die eigentlich für ihre Kunden beim Besuch gedacht sind, außerhalb ihrer Geschäftszeiten abschalten ? Deshalb kommen ja auch nur die Wenigsten auf die Idee außerhalb der Geschäftszeiten bei IKEA laden zu wollen. :) Neben mir wurde am gleichen Schnelllader dort schon AC geladen. Wir konnte beide mit fast 20kW laden. Allerdings in Wetzlar.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag