Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingeweiht

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
read
electrive.net hat auch (wieder) darüber berichtet und verlinkt sogar hier ins Forum:
https://www.electrive.net/2017/07/08/be ... eichrecht/
Das stimmt noch nicht einmal, dass ein "einphasiger AC-Ladevorgang mit 3,7 [korr.] kW pauschal 5,36 Euro" kostet, weil es nach der Anzahl der Phasen der Ladesäulen geht und nicht nach dem Ladevorgang, und weil es so gut wie keine einphasige AC-Ladepunkte in Berlin gibt, sondern praktisch nur dreiphasige 11 kW-Ladepunkte.

Ergo zahlt man für einen "einphasiger AC-Ladevorgang mit 3,7 kW" pauschal 7,49 € - der 0,35 € Obulus für TNM kommt natürlich auch noch dazu. Bei einem Twizy etwa kommt man damit auf einen Preis von 8,50 €/kWh, wenn er 1/2 Stunde nachladen will. Dass ist das 70- bis 80-fache der Photovoltaikstrom-Vergütung pro kWh, oder ca. ein 500-facher Strompreis ggü. der Erzeugung aus abgeschriebenen konventionellen Kraftwerken.
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.
Anzeige

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

TeeKay
read
Volt hat geschrieben: ich würde das kostenlose parken streichen und die Ladekosten verringern.
TNM zahlt aber nicht die Parkgebühren für dich, die Stadt erhebt einfach keine.

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
read
TNM hat die Preise etwas korrigiert ;-)
1d8026a5-052f-4891-b87d-bf9581484b18.png

Ich glaube der nachfolgende Satz bezieht sich ehr auf die 2te-Klasse Rechenaufgabe die einen jedesmal auferlegt wurde, wenn man den Tarifen des Berliner Models einen Betrag entlocken wollte.
Aber kann natürlich auch auf die "irrtümich" kommunizierten "hart kalkulierten" wirkenden Preise mit zwei nachkommerstellen bezogen werden. :lol:
Das neue Preisschema wurde erstellt, da das alte wegen der Komplexität und Unklarheit sehr viel Kritik erfahren hatte.
Das neue Tarifmodell gilt befristet und eine Änderung ist abhängig von der Kundenakzeptanz vorgesehen.
Da bin ich mal gespannt, ob die aktuellen und zukünftigen privaten eMobilisten auch als Zielkunden angesehen werden.

Auf alle Fälle könnte DriveNow etwas verstimmt wirken, wenn die Kunden jetzt ihre Fahrzeuge schon bei 70-80% an die Säule hängen.(Weil in der Innenstadt die Parkplätze so rar sind)
Bis jetzt konnten sie die Wagen ja nach einiger Zeit wegsetzten.
Jetzt kostet sie das die komplette Pauschale für den Ladevorgang eines vollen Akkus.

Kann auf Dauer etwas kostspielig werden, wenn so ein Fahrzeug 3-4 mal am Tag an die Säule gehängt wird.
(Vorausgesetzt es wird keine Ausnahme für die Carsharer gemacht)

Bald gibt es 20 Freiminuten wenn du das Fahrzeug mit weniger als 20% an die Säule hängst, und 30 Freiminuten wenn du es bis 50% nicht tust! :lol: :twisted:

Aber die Fahrzeuge werden ja nicht zum Ladesäuelnhoppen in der Innenstadt eingesetzt und wenn DN ein Problem mit dem Laden hat, dann das die Kunden keinen Bock darauf haben.
Zuletzt geändert von Großstadtfahrer am Mo 10. Jul 2017, 20:53, insgesamt 6-mal geändert.
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo

Betreiber des https://www.twizy-forum.de

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
  • Tho
  • Beiträge: 7512
  • Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
  • Wohnort: Drebach/Erzgebirge
  • Hat sich bedankt: 60 Mal
  • Danke erhalten: 86 Mal
  • Website
read
Werden die Preise gewürfelt? :lol:
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
  • Volt
  • Beiträge: 894
  • Registriert: Do 11. Jun 2015, 12:56
  • Hat sich bedankt: 83 Mal
  • Danke erhalten: 194 Mal
read
TeeKay hat geschrieben: TNM zahlt aber nicht die Parkgebühren für dich, die Stadt erhebt einfach keine.
Stimmt, weil das parken im damaligen zeittarif eingerechnet wurde.
herr blümel hat lt. interview halt angst vorm gratisparken.
Da hat er ja auch nicht unrecht.
Ursprünglich wurde unterschieden zwischen hotspotlage und sonstigen standorten, auch preislich.
umgesetzt wurde aber nur ein preis.
betrachtet man einen standort mitten in der city, so war der ladepreis eigentlich nicht hoch,
sofern mit 11KW entsprechend lange geladen werden konnte,
denn man muss für die betrachtung der stromkosten die 1 Euro / Stunde parkkosten abziehen.
teuer waren und sind halt nur die säulen außerhalb der parkraumbewirtschaftung.
Wobei man nun auch sehen muss, dass man halt entsprechend lange stehen und laden kann.
ein tesla kann virtuell an einer Säule im parkraumbewirtschaftungsraum mit dem neuen tarif für unter 10 Cent/kwh laden.
Nur für mich und die meisten anderen passt es halt nicht.
daher bin ich für günstigere Minutenpreise und wenn es ein gebiet mit parkraumbewirtschaftung ist
muss man halt einen parkschein ziehen wie andere auch (anwohner halt nicht). das wäre aus meiner sicht korrekt.
Stefan
Vom prius, Chevy Volt, Golf gte zu Tesla.
https://ts.la/stefan67126

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
read
Großstadtfahrer hat geschrieben:TNM hat die Preise etwas korrigiert ;-)
Da hat doch glatt jemand die Mehrwertsteuer doppelt berechnet... ;) Kurz hatte ich mich schon über die merkwürdig krummen Zahlen gewundert, aber da das bei Weitem nicht das Merkwürdigste am Berliner Modell wäre, habe ich dem weiter keine Bedeutung zugemessen.

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
read
Preisänderungen gehen doch normalerweise durch sehr viele Hände.
Ist quasi die erste Bindung an den Kunden.

Kann mich immer erinnern, dass man bei Preisänderungen in meiner alten Firma, Monate zuvor berechnet hat, wie viele Kunden man wohl verlieren würde und welches Werbebudget/Aktionen man veranschlagen muss um das auszugleichen.

Will nicht hoffen das dort bei dem Thema mittlerweile sowas wie ein "Gleichgültigkeitsverschleiß" eingetreten ist.
"Schon wieder was neues , ja mach mal" :lol:


Ist halt alles mit der heißen Nadel gestrickt ;-)

BTW: Nice. Jetzt 6 cent die kWh für 100kWh Teslas ;-) (Das ja sogar offiziell von 18-8 Uhr ohne "Ticket")
Zuletzt geändert von Großstadtfahrer am Mo 10. Jul 2017, 14:51, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo

Betreiber des https://www.twizy-forum.de

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
  • Volt
  • Beiträge: 894
  • Registriert: Do 11. Jun 2015, 12:56
  • Hat sich bedankt: 83 Mal
  • Danke erhalten: 194 Mal
read
Volker.Berlin hat geschrieben:Da hat doch glatt jemand die Mehrwertsteuer doppelt berechnet..
Vielleicht ist es eher eine art parschein ohne mehrwertsteuer?
Allerdings sagt tnm mwst enthalten,
vielleicht ein fehler, wäre ja nicht der erste.
Stefan
Vom prius, Chevy Volt, Golf gte zu Tesla.
https://ts.la/stefan67126

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
read
Volt hat geschrieben:...
denn man muss für die betrachtung der stromkosten die 1 Euro / Stunde parkkosten abziehen.
...
Viel besser: Ecke Alexanderstraße hat mich das Parken letzte Woche 4€ für 2 Stunden gekostet. Da ist aber auch eine be-emobil Säule und wenn der Akku wirklich leer wäre, dann rechnet sich es jetzt für mich.

Konnte leider aber sowieso nicht an die Säule: Als ich kam, stand dort ein Lieferwagen und als ich ging, ein Reisebus...

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
read
Großstadtfahrer hat geschrieben:Preisänderungen gehen doch normalerweise durch sehr viele Hände.
Ist quasi die erste Bindung an den Kunden.
Was für "Kunden"? Diese Behörde agiert so, als habe sie nichts zu verlieren. Für die sind wir offenbar keine "Kunden", sondern irgendein lästiges, notwendiges Übel, für das ich gerade keinen passenden Begriff parat habe. Jedenfalls wäre dieses ganze komplizierte Projekt ohne uns viel einfacher!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag