Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingeweiht

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

Spürmeise
read
Großstadtfahrer hat geschrieben:Es sollte doch möglich sein zuerst Kilowattgenau abzurechen und wenn die Ladeleistung unter 1kW sinkt auf einen Zeittarif zu wechseln?
Gefährlicher Vorschlag! Beim Marktführer sinkt die Ladeleistung jeweils beim (Wieder-)Öffnen des Fahrzeugs und einmal zwischen 60-70% SOC für ein Vor-Balancing für kurze Zeit unter 1kW.
Anzeige

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

kbrandes
  • Beiträge: 55
  • Registriert: Sa 29. Nov 2014, 12:58
read
TeeKay hat geschrieben:4€ pro Stunde ist ja top. D.h. also, dass in Berlin 90% der herumfahrenden Elektroautos nicht mehr öffentlich laden sollen. Ich zahl jedenfalls nicht deutlich mehr als einen Euro pro kWh.
das heisst für mich, liebe Automobilhersteller, wir möchten das ihr Autos mit 22 kWh Ladegeräten verkauft und nicht Schnarchlader. Nach dem Laden soll man die Ladesäule räumen und nicht dort kostengünstig parken, damit der nächste Laden kann. Bei 22 kWh ist die kWh recht günstig.

Mich stört es wenn für Stunden einer an einer 22 kWh Säule mit 3,4 kWh lädt und die für andere blockiert!!!

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
  • i300
  • Beiträge: 1389
  • Registriert: Mi 11. Jun 2014, 22:49
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Also willst du mir auch verbieten, an einer Tripple-Säule mehr als bis auf 80-90% zu laden...?.? Und überhaupt, evt. könnte ich den Termin und damit das Laden auch ganz lassen/verschieben um die Säule so für Dich und deinen viel wichtigeren Termin :cry: frei zu halten.. :roll:
i3-Rex seit 04.2014 (i300), id.3-1st-Max seit 11.2020 (i301)

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
  • eDEVIL
  • Beiträge: 12163
  • Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
read
Irgendwo müssen schnarchlader nun mal laden.
Neben jeden tripple gehört imho immer noch eine einfache typ2.
Bei defekt kann man noch etwas laden und auch mal umparken,wenn man einen 6,6 kw lader hat
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
  • Berndte
  • Beiträge: 7094
  • Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
  • Wohnort: Oyten (bei Bremen)
  • Hat sich bedankt: 488 Mal
  • Danke erhalten: 339 Mal
read
Es würde schon reichen wenn an Ladesäulen mit Dose diese das Kabel bei Ladeende (kein Stromfluss mehr) automatisch frei gibt.
Bei Säulen mit festem Kabel hält ja leider das Fahrzeug den Stecker, am Typ2 zumindest, fest.
Bei CHAdeMO kann man ja nach meinem Kenntnisstand den Stecker am Fahrzeug lösen, wenn der Besitzer meint eine 3h Shoppingtour am Schnelllader zu machen.

Selber schon sehr oft erlebt... mehrere Stunden (Zeitanzeige der Säule) einen Typ2 43kW Schnelllader blockiert.
Genauso oft im Weserpark an der 22kW Typ2 ... da steckt jeden Tag der Smart (mit 22kW Lader) vom Zahnarzt an der Dose... Stundenlang!
Ich habe schon vorgeschlagen mit dem Ziegel an die Schukosteckdosen im Parkhaus zu gehen. Diese wurden offiziell freigegeben.... aber nein, es ist halt bequemer so!
2014 - 2019: Renault Zoe Q210
2015 - 2020: Kangoo Maxi ZE
2019 - : Tesla Modell ≡ LR
2020 - : Renault Zoe ZE50 fullhouse
1500km kostenloses SuperCharging für Dich und mich, wenn Du diesen Link zur Bestellung (S/3/X/Y) nutzt:
https://ts.la/bernd30762

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

Spürmeise
read
kbrandes hat geschrieben:Mich stört es wenn für Stunden einer an einer 22 kWh Säule mit 3,4 kWh lädt und die für andere blockiert!!!
Du wirst nicht glauben, wie wurscht mir das ist :twisted:

In Berlin tut sich was

michaell
  • Beiträge: 1487
  • Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
  • Wohnort: 90765 Fürth
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
  • Website
read
http://www.be-emobil.de

mal sehen wie es sich entwickelt mit den 400 Säulen

@mods bitte den Beitrag in die richtige Rubrik "Betreiber, " verschieben, danke
ZOE intens seit 11/2014, Peugeot seit 11/2020
KONA seit 12/2018, Enyaq 80 bestellt, Ioniq mit P45 Paket bestellt
Info (at) Solar-lamprecht.de

Re: In Berlin tut sich was

USER_AVATAR
read
michaell hat geschrieben:http://www.be-
mal sehen wie es sich entwickelt mit den 400 Säulen
171 öffentliche Säulen + ca 20 halböffentliche und nochmal 20 "Schnelllader" (können wohl auch nur 20 kW DC sein)
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... e-17/7910/
Wobei der Lader aus einem anderen Programm stammt?

Insgesamt ca. 400 Ladepunkte.
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo

Betreiber des https://www.twizy-forum.de

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

michaell
  • Beiträge: 1487
  • Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
  • Wohnort: 90765 Fürth
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
  • Website
read
@grosstadf

Naja der Bericht liest sich anders sollen ja werden
ZOE intens seit 11/2014, Peugeot seit 11/2020
KONA seit 12/2018, Enyaq 80 bestellt, Ioniq mit P45 Paket bestellt
Info (at) Solar-lamprecht.de

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
read
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo

Betreiber des https://www.twizy-forum.de
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag