HUBJECT will Ladesäulen-Chaos beenden

HUBJECT will Ladesäulen-Chaos beenden

menu
Benutzeravatar

folder So 21. Apr 2013, 00:46

"Ab Sommer 2013 ist ein anbieterübergreifender Zugang zu öffentlicher Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in ganz Europa möglich."

So die Ankündigung von HUBJECT (http://www.hubject.com). Einem Joint Venture von BMW Group, Bosch, Daimler, EnBW, RWE und Siemens. Möglich soll dies ein das nun offen gelegtes Open InterCharge Protocol (OICP) machen. Die Nutzung unterschiedlicher Ladestationsnetze würde dabei durch das eRoaming-Modell zwischen den Betreibern von Ladestationen und Elektromobilitätsprovidern ermöglicht, schreibt HUBJECT in seiner Pressemitteilung. Aufbauend auf vertraglichen Beziehungen würden auf der eRoaming-Plattform der Hubject GmbH alle Funktionen vom Management der Partnerbeziehungen bis zum Handling der Transaktionen verarbeitet. „Das schafft die Basis für eine Kundenfreundliche Nutzung von Ladeinfrastruktur und neue erfolgreiche Geschäftsmodelle in der Elektromobilität”, so HUBJECT weiter.

Um weitere Anbieter ins Boot zu holen, fördert das Joint-Venture weitere Betreiber öffentlicher Ladestationen dabei, die Insellösungen abzuschaffen und ihre Ladesäulen mit dem OICP auszustatten und so mehr Ladesäulen für mehr Elektroautofahrer zugänglich zu machen. Dabei will HUBJECT nicht nur Deutschland, sondern ganz Europa vernetzen.

Das klingt doch mal vielversprechend...
(den ganzen Artikel gibt es hier: http://zoepionierin.de/mit-ladekabel-un ... opa-mobil/)
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Anzeige

Re: HUBJECT will Ladesäulen-Chaos beenden

menu
Benutzeravatar

folder Fr 3. Jan 2014, 08:22

Hi

ist das irgendwie weitergekommen? Wie bei vielen anderen (virtuellen) Ladenetzbetreibern ist es komplett intransparent wer/wo dahintersteckt und somit wo damit dann letztendlich geladen werden kann.

Ihr Fahrstrompartner bietet Ihnen mit nur einem Vertrag den unkomplizierten Zugang zu allen intercharge-kompatiblen Ladestationen. Informationen über Konditionen erhalten Sie vom jeweiligen Fahrstrompartner.

genau das meine ich - unkompliziert?? - aber wer die Fahrstrompartner sind habe ich auf die schnelle nicht gefunden... generell ist eine Roaming ähnlich Mobile anzustreben ohne wird es nichts mit der eMobilität, d.h. es muss ein EU oder besser internationaler Roamingstandard her. EU würde mir erstmal reichen, denn im Urlaub nimmt man seine Kiste ja meist nicht mit. Pech für diejenigen an der EU Grenze.

http://www.intercharge.eu
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/

Re: HUBJECT will Ladesäulen-Chaos beenden

menu
Benutzeravatar

folder Fr 3. Jan 2014, 11:10

Ausser den Aufklebern auf manchen RWE-Säulen hat Hubject bis jetzt nichts vorzuweisen. Da RWE seine Abrechnungs- und Steuerprotokolle für die Säulen auch erst vor einem Monat freigegeben hat, damit andere Säulenbetreiber sie bei sich implementieren können, wird das auf die Schnelle wohl nichts. Vielleicht findet das Projekt Eingang in die nächsten Fünfjahrespläne der Säulenbetreiber...
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert

Re: HUBJECT will Ladesäulen-Chaos beenden

menu
Benutzeravatar
    herbhaem
    Beiträge: 513
    Registriert: Di 4. Sep 2012, 16:33
    Wohnort: Lustenau/Vorarlberg/Österreich

folder Fr 3. Jan 2014, 11:17

VLOTTE (illwerke/vkw) will sich auch Hubject anschließen.
Gruß aus dem Vorarlberger Rheintal,
Herbert
Bild
Stromverbrauch Hyundai IONIQ electric - seit 18.08.2017

Re: HUBJECT will Ladesäulen-Chaos beenden

menu
Benutzeravatar

folder Fr 3. Jan 2014, 12:02

Die RWE App e-kWh unterstützt in der neuesten Version das Einlesen von QR Codes. Ich habe das gerade mal getestet, mit einem Foto, welches ich gestern vom QR Code einer LEW Station gemacht habe. Die App erkennt das QR Symbol, aber bringt dann die Fehlermeldung 404 für +49*809*.... existiert nicht. Also vermutlich ist das dahinter stehende Geraffel noch nicht komplett vorhanden bzw. die Daten noch nicht eingepflegt.

Re: HUBJECT will Ladesäulen-Chaos beenden

menu
Benutzeravatar

folder Fr 3. Jan 2014, 21:39

Solarstromer hat geschrieben:Die RWE App e-kWh unterstützt in der neuesten Version das Einlesen von QR Codes. Ich habe das gerade mal getestet, mit einem Foto, welches ich gestern vom QR Code einer LEW Station gemacht habe. Die App erkennt das QR Symbol, aber bringt dann die Fehlermeldung 404 für +49*809*.... existiert nicht. Also vermutlich ist das dahinter stehende Geraffel noch nicht komplett vorhanden bzw. die Daten noch nicht eingepflegt.
Hier in B klappt das mit dem QR Codes seit dem Update.

Was aber nichts daran ändert das Hubject nicht in die Puschen kommt;-)
Das mit den QR-Codes war vor dem Update auch der Grund weshalb ich mal eine Mail an Hubject geschrieben habe
Ich wollte wissen, was man den machen muss um an eine Kunden-ID zu kommen.

Keine Reaktion;-)
Bei einem Anruf wurde mir dann mitgeteilt, dass ich mich an meinen Energieversorger wenden soll.(In meinem Fall RWE)

Anruf bei RWE - "Hubject? Keine Ahnung. Schicken sie uns doch mal eine Mail, dann leiten wir das weiter".

Das war mir dann ein wenig zu Blöd;-)

Wie war das nochmal mit Zugangshürden verringern.
Wir sind noch gaaaanz am Anfang;-)

Gruß
Frank
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo

Re: HUBJECT will Ladesäulen-Chaos beenden

menu
Benutzeravatar
    ATLAN
    Beiträge: 2184
    Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
    Wohnort: Wien

folder Fr 3. Jan 2014, 21:47

Angeblich gibt es eine Hubject-interne Deadline bis ende Jänner, wo die ganzen Backend-Systeme der teilnehmenden Energieversorger dann eingebunden sein müssen. Demzufolge sollte sich da bald was konkretes tun!

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798

Re: HUBJECT will Ladesäulen-Chaos beenden

menu
Benutzeravatar
    mlie
    Beiträge: 3392
    Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
    Wohnort: da, wo alle anderen Urlaub zur Erholung machen
    Hat sich bedankt: 20 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal

folder Fr 3. Jan 2014, 22:53

Und was passiert, wenn die Todeslinie ohne weitere Aktion überschritten wird? Löst sich Hubject dann auf? Werden nicht Hubject-konforme Ladesäulen gesprengt?
220 Mm elektrisch ab 11/2012.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein. Beethovens Neunte war übrigens NICHT ein Fräulein Hochleitner aus Passau...

Re: HUBJECT will Ladesäulen-Chaos beenden

menu
Benutzeravatar
    ATLAN
    Beiträge: 2184
    Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
    Wohnort: Wien

folder Sa 4. Jan 2014, 00:07

@ Mlie: Sprengen is immer gut... :mrgreen:

Zumindest einem der Ostoestrreichischen Ladestationsbetreiber wurde diese Frist gesetzt....

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798

Re: HUBJECT will Ladesäulen-Chaos beenden

menu
Benutzeravatar

folder Sa 4. Jan 2014, 00:47

Großstadtfahrer hat geschrieben:Hier in B klappt das mit dem QR Codes seit dem Update.
Das bedeutet du kannst über die e-kWh App mittels QR Code die betreffende RWE Ladestation einschalten, oder? An Stationen anderer Anbieter bzw. in anderen Ländern hast du es vermutlich noch nicht versucht?

Hast du das auch mal mit der App von InterCharge versucht? Ist das die gleiche Vertrags-ID/Kennwort wie bei RWE oder ist das eine spezielle ID/Passwort? http://www.intercharge.eu/index.php?id=7
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag