Kein Roaming an Maingau-Ladesäulen

Re: Kein Roaming an Maingau-Ladesäulen

Misterdublex
  • Beiträge: 3358
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 400 Mal
read
Ja, das stimmt. Ich finde es verwunderlich, dass das Problem noch nicht gelöst wurde.

Schließlich sagt die ELE die Nutzung des gesamten Innogy-e-Roaming zu. Da wäre im Folgenden dann „Vertragsbruch“. Es sei denn, die Maingau-Ladesäulen sind tatsächlich nicht Teil des Roaming.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/2021 - April

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.
Tags: BEW Innogy Maingau Roaming
Anzeige

Re: Kein Roaming an Maingau-Ladesäulen

Athlon
  • Beiträge: 1723
  • Registriert: So 29. Okt 2017, 13:35
  • Wohnort: Zwickau
  • Hat sich bedankt: 190 Mal
  • Danke erhalten: 398 Mal
read
Vielleicht sagen @MAINGAU Energie oder@MAINGAU Energie 2 etwas dazu?
Dieser Post kann Spuren von Sarkasmus und nicht ganz ernst gemeinten Bemerkungen enthalten :!:

Zoe Q210 11/14 AHK, Tieferlegung, 17" OZ Ultraleggera, Volldämmung, ISOamp
Mii plus 03/20

Re: Kein Roaming an Maingau-Ladesäulen

Woodstock
  • Beiträge: 180
  • Registriert: Do 23. Feb 2017, 21:38
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Misterdublex hat geschrieben: Das würde dann ja bedeuten, dass die Ladesäule nicht Teil des Innogy-e-Roaming ist, wenn dort die ELE nicht nutzbar wäre.
Was dann im Umkehrschluss bedeutet, dass die Informationen des Ladesäulenverzeichnisses hier bei GE falsch sind, denn innogy Roaming ist nicht immer gleich innogy Roaming.
Fährt den Kia Soul EV 30 kWh als Familienauto

Re: Kein Roaming an Maingau-Ladesäulen

TB-Q90
  • Beiträge: 19
  • Registriert: Fr 23. Nov 2018, 19:26
  • Wohnort: Altenstadt (Hess)
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Weniger das GE-Verzeichnis - sind ja freiwillige Eintragungen der Nutzer.

Viel mehr die Angaben in der "innogy - Haus und Hof - eCharge-APP" sowie dem Online innogy Ladesäulenverzeichnis unter

https://iam.innogy.com/static-web/lades ... inder.html

Die innogy-Roaming Ladesäulen
- Maingau (Heusenstamm, Dietzenbach, Obersthausen, Dreieich, Nidderau, Karben usw.
- Energieversorgung Rodau GmbH (63110 Rodgau)
- Erneuerbare Energien Rheingau-Taunus GmbH (65375 Östrich-Winkel)

usw. sind alle eingetragen, sämtliche Daten werden angezeigt, nur die Freigabe der Säulen funktioniert NICHT.

Re: Kein Roaming an Maingau-Ladesäulen

MAINGAU Energie 2
  • Beiträge: 27
  • Registriert: Do 20. Dez 2018, 14:49
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 72 Mal
read
Hallo zusammen,

die Ladesäulen der Maingau Energie GmbH sind nicht im "RWE-Roaming" eingebunden. Wir bieten die Nutzung unserer Ladesäulen über Hubject an, weshalb an unseren Säulen nur mit einem Autostromvertrag eines EMP’s aus Hubject geladen werden kann. Dieser EMP muss natürlich auch ein gültiges Offer angenommen haben z.B. EnBW, Plug Surfing, New Motion.

Der Kunde der BEW konnte an einer Säule laden, an der die Einstellungen im Innogy-Backend fehlerhaft waren und diese so über das RWE-Roaming zu Verfügung stand. Dieses Missverständnis tut uns selbstverständlich leid und wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

Elektrische Grüße, das MAINGAU-Team

Re: Kein Roaming an Maingau-Ladesäulen

USER_AVATAR
read
Hallo MAINGAU-Team, könnt ihr dann nicht in dem Fall eure Ladesäulen in der eCharge+ App auf unsichtbar schalten, wenn man damit ohnehin nicht laden kann? Das ist sonst einfach unnötig verwirrend. Wenn man sie über Hubject und die daran angeschlossenen Apps findet, ist das ja vollkommen ausreichend.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Kein Roaming an Maingau-Ladesäulen

Woodstock
  • Beiträge: 180
  • Registriert: Do 23. Feb 2017, 21:38
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Ich habe den Ball jetzt noch einmal zur BEW gespielt. Mal gucken, wie man sich dort äußert. Bisher waren sie immer recht fix.

Offenbar scheint ja einigen Marktteilnehmern sehr wohl klar zu sein, wie die Situation ist. Nur der Wille es zu ändern oder für die Kunden auf irgendeine Art transparent zu machen, fehlt.
Fährt den Kia Soul EV 30 kWh als Familienauto

Re: Kein Roaming an Maingau-Ladesäulen

Woodstock
  • Beiträge: 180
  • Registriert: Do 23. Feb 2017, 21:38
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
MAINGAU Energie 2 hat geschrieben: die Ladesäulen der Maingau Energie GmbH sind nicht im "RWE-Roaming" eingebunden. Wir bieten die Nutzung unserer Ladesäulen über Hubject an, weshalb an unseren Säulen nur mit einem Autostromvertrag eines EMP’s aus Hubject geladen werden kann. Dieser EMP muss natürlich auch ein gültiges Offer angenommen haben z.B. EnBW, Plug Surfing, New Motion.
CPO, EMP, MSP, WTF?

Dass die Frage, wem hier eigentlich die Säule gehört wohl auch nicht immer ganz leicht zu beantworten ist, demonstriert die eigene "Ladestationskarte" der Maingau anschaulich:
Ladestationskarte.png
(Dazu fällt mir übrigens nur MfG ein.)

Für mich bleibt es erstmal dabei: Das versteht kein Laie und transparent ist es nicht. Die Politik hat unzureichende Vorgaben gemacht, um hier für Klarheit zu sorgen. Wenn das so bleibt, werden über kurz oder lang die Automobilhersteller leichtes Spiel haben, wenn sie zum Fahrzeug einfach die Ladekarte (gegen Grundgebühr) dazu verkaufen, bei der man einfach nicht nachdenken muss. Man fühlt sich dann an die Zeiten von Netlock und SIM-Lock im Mobilfunk erinnert.
Fährt den Kia Soul EV 30 kWh als Familienauto

Re: Kein Roaming an Maingau-Ladesäulen

Misterdublex
  • Beiträge: 3358
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 400 Mal
read
MAINGAU Energie 2 hat geschrieben: Hallo zusammen,

die Ladesäulen der Maingau Energie GmbH sind nicht im "RWE-Roaming" eingebunden. Wir bieten die Nutzung unserer Ladesäulen über Hubject an, weshalb an unseren Säulen nur mit einem Autostromvertrag eines EMP’s aus Hubject geladen werden kann. Dieser EMP muss natürlich auch ein gültiges Offer angenommen haben z.B. EnBW, Plug Surfing, New Motion.

Der Kunde der BEW konnte an einer Säule laden, an der die Einstellungen im Innogy-Backend fehlerhaft waren und diese so über das RWE-Roaming zu Verfügung stand. Dieses Missverständnis tut uns selbstverständlich leid und wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

Elektrische Grüße, das MAINGAU-Team
Dann bitte aus der eCharge-App entfernen. Das schaffen andere ja auch, wenn die Ladesäulen nicht zugänglich sein sollen!
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/2021 - April

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag