Charge&Fuel Tank- und Ladekarte wechselt zu LogPay

Re: Charge&Fuel Tank- und Ladekarte wechselt zu LogPay

menu
marcometer
    Beiträge: 579
    Registriert: Di 9. Okt 2018, 01:03
    Hat sich bedankt: 100 Mal
    Danke erhalten: 173 Mal
folder Di 1. Okt 2019, 15:00
Du kannst davon ausgehen, dass der "faire" kWh Preis mal wieder deutlich über dem Preis von zuhause liegen wird.
Keine Ahnung was ihr immer gegen die Pauschalen habt...
Selbst mit dem kleinsten ID.3 sind damit Ladungen spottbillig, wie kann man sich da eine kWh basierte Abrechnung wünschen?
Ladet ihr täglich 5 kWh nach, oder wieso?
5,90€ kostet es doch bisher an AC, oder?
Ab 20 kWh Entnahme ist man damit günstiger als mit der Telekom Karte.
8.40€ an DC, das sind nach Maingau 35 Cent Tarif also 24 kWh, ab dann ist die Pauschale günstiger.

Ich verstehe solche Aussagen nur wenn es um Mini-Akkus deutlich kleiner 30 kWh geht.
Anzeige

Re: Charge&Fuel Tank- und Ladekarte wechselt zu LogPay

menu
ubit
    Beiträge: 2003
    Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
    Hat sich bedankt: 86 Mal
    Danke erhalten: 633 Mal
folder Di 1. Okt 2019, 15:10
marcometer hat geschrieben:
Di 1. Okt 2019, 15:00
Ich verstehe solche Aussagen nur wenn es um Mini-Akkus deutlich kleiner 30 kWh geht.
Kommt halt auch schon mal auf die Routenplanung an, nicht nur auf die Akkugröße. Mit der Pauschale ist man ja quasi "gezwungen" möglichst viel zu laden, auch wenn man nur noch Strom für die letzten 50 km nach Hause braucht. Man ist mit den Pauschalen einfach viel unflexibler wenn man günstig laden möchte.

Dazu kommt das Risiko von Ladeabbrüchen welches bei Pauschalpreisen zu Lasten des Kunde geht. Das empfinde ich als wenig fair. Bricht die Ladung nach ein paar kWh ab, zahlt man die volle Pauschale, muss den Ladevorgang neu starten und zahlt die Pauschale nochmal...

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 bestellt (Ende September 2019). Lieferprognose: KW20/2020. (Verlauf April 2020, KW16, KW19, KW 20)

Re: Charge&Fuel Tank- und Ladekarte wechselt zu LogPay

menu
marcometer
    Beiträge: 579
    Registriert: Di 9. Okt 2018, 01:03
    Hat sich bedankt: 100 Mal
    Danke erhalten: 173 Mal
folder Di 1. Okt 2019, 15:29
Sicherlich gibt es solche seltenen Einzelfälle, wie den Abbruch, oder die letzten 50km, aber in aller Regel haben wir doch den Fall von mal mindestens 60 zu ladenden Prozent (20 bis 80), eher deutlich mehr.
Und da zahle ich mit der kWh-basierten Variante jedes Mal mehr.
Das holt für mich 10x die Einzelfälle wieder raus und liegt für mich insgesamt deutlich günstiger.

Re: Charge&Fuel Tank- und Ladekarte wechselt zu LogPay

menu
Benutzeravatar
folder Di 1. Okt 2019, 15:44
"Verbrauchsunabhängige Abrechnungen von „Ad-hoc-Ladungen“ durch Zahlung eines fixen Betrages pro Ladevorgang sind mit der PAngV ebenso nicht vereinbar. Es wird der gleiche Preis verlangt, unabhängig davon, ob die Lade-dauer z. B. 15 Minuten oder vier Stunden beträgt und der Fahrzeugnutzer entsprechend eine geringere oder eine deutlich größere Strommenge (Leistung) erhält. Solch ein Tarif ist bezogen auf die Energielieferung weder klar und eindeutig noch lässt er sich aufgrund der großen Leistungsvarianz von Ladesäulen (Leistung kann, wie erwähnt, bis zu 400 kWh betragen) mit anderen Tarifen einfach und eindeutig vergleichen. Damit ist er im Sinne der PAngV als Verbraucherschutzgesetz unangemessen und ungeeignet für den Bezug von Strom an Ladesäulen."

Aus: https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Downlo ... chten.html
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net

Re: Charge&Fuel Tank- und Ladekarte wechselt zu LogPay

menu
marcometer
    Beiträge: 579
    Registriert: Di 9. Okt 2018, 01:03
    Hat sich bedankt: 100 Mal
    Danke erhalten: 173 Mal
folder Di 1. Okt 2019, 15:54
Das ist nichts neues - hier seit Ewigkeiten bekannt.
Unschön ist es trotzdem, denn ich habe lieber 4 Modelle zur Auswahl (Zeit, Session, kWh, Flatrate), als mir eines vorschreiben zu lassen.
Der Zug das unbedingt so machen zu müssen kommt nur aus der Gewohnheit, dass es eben schon immer so ist.
Wäre das ein Traum sich an der Dieseltanke vorher aussuchen zu können ob man heute pro Tankvorgang, mit einer Flatrate, pro Sekunde oder eben pro Liter bezahlt...
Aber nein, weil es eben schon immer pro Menge ist muss das jetzt also auch hier für alle und immer durchgezwungen werden.
SEHR schade und sicher nicht zum Vorteil der Kunden.

Re: Charge&Fuel Tank- und Ladekarte wechselt zu LogPay

menu
Benutzeravatar
folder Di 1. Okt 2019, 16:13
marcometer hat geschrieben:
Di 1. Okt 2019, 15:00
Du kannst davon ausgehen, dass der "faire" kWh Preis mal wieder deutlich über dem Preis von zuhause liegen wird.
Keine Ahnung was ihr immer gegen die Pauschalen habt...
Ja natürlich wird die Ladung an einer Ladesäule mit kWh Preis deutlich über den Preisen zu Hause liegen. Glaubst Du die Hardware samt Wartung und Backend fallen vom Himmel?

Wenn Du mit einer Pauschale deutlich unter den Preisen von Haushaltsstrom liegst, kannst Du davon ausgehen, dass das entweder durch ein sehr profitables Geschäftsfeld quersubventioniert ist oder ein Lockangebot, was mittelfristig eingestellt werden muss, weil es eine Geldvernichtungsmaschine ist.

Natürlich ist das auf den ersten Blick schön, wenn es so billig ist. Nur nachhaltig ist das nicht.
Selbst mit dem kleinsten ID.3 sind damit Ladungen spottbillig, wie kann man sich da eine kWh basierte Abrechnung wünschen?
Damit man auch noch in ein paar Jahren Ladesäulen vorfindet - weil es ein Geschäftsfeld ist, dass für denjenigen, der es beackert profitabel ist.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift - bestellt am 09.September 2019

Re: Charge&Fuel Tank- und Ladekarte wechselt zu LogPay

menu
Benutzeravatar
    harwin
    Beiträge: 437
    Registriert: Mi 2. Jan 2019, 16:16
    Hat sich bedankt: 74 Mal
    Danke erhalten: 64 Mal
folder Di 1. Okt 2019, 22:21
marcometer hat geschrieben:
Di 1. Okt 2019, 15:00
Ich verstehe solche Aussagen nur wenn es um Mini-Akkus deutlich kleiner 30 kWh geht.
genau, wie bei meinem IONIQ. Und es sollte einfach fair für alle sein. Wenn man an eine normale Tankstelle fährt zahlt man doch tatsächlich den selben Preis unabhängig davon ob man den kleinen Polo volltankt oder einen großen VW-Bus. :-)
--
Gruß
Harald
(Hyundai IONIQ premium platinum silver)

Re: Charge&Fuel Tank- und Ladekarte wechselt zu LogPay

menu
marcometer
    Beiträge: 579
    Registriert: Di 9. Okt 2018, 01:03
    Hat sich bedankt: 100 Mal
    Danke erhalten: 173 Mal
folder Di 1. Okt 2019, 22:35
Und deswegen zahlt auch jeder immer schön jede Minute, jede SMS und jedes MB seines Handy Tarifs einzeln, weil Flatrate und Kontingent Tarife unfair sind und solche Tarife nur dafür sorgen, dass die Anbieter ihr Netz wieder abbauen müssen, da es sich nur mit der Abrechnung nach Verbrauch für den Anbieter rechnet und für die Kunden gut ist.
Hatte ich ganz vergessen.

Re: Charge&Fuel Tank- und Ladekarte wechselt zu LogPay

menu
marcometer
    Beiträge: 579
    Registriert: Di 9. Okt 2018, 01:03
    Hat sich bedankt: 100 Mal
    Danke erhalten: 173 Mal
folder Di 1. Okt 2019, 23:07
Ich verstehe einfach diesen Drang nicht das ganze unbedingt gleich machen zu wollen.
Heute haben wir an den allermeisten Säulen noch die Wahlfreiheit nach welchem Tarifmodell wir gerade zahlen wollen.
Ihr bezeichnet genau das als unfair und fordert dabei diese Wahlfreiheit/Flexibilität abzuschaffen und alle Tarife auf Linie in ein Modell zu bringen.
Was ist denn daran dann fairer als jetzt?
Vorher stehen Flatrate, Pauschale, kWh-Preis zu Auswahl
Nachher nur noch kWh-Preis
Das ist doch offensichtlich weniger gut für den Kunden als jetzt.

Als Rentner, der nur 2x im Monat zu den Geburtstagen seine Enkel anruft wähle ich einen 9 Cent/Minute Prepaid Tarif.
Als Quasselstrippe mit 14 Jahren und 3.000 "Freunden" natürlich die Flatrate.
Und als relativ normaler Durchschnittsmensch vielleicht ein Paket mit 100 Min/SMS.
So eine Auswahl zu haben ist doch Tausend Mal besser, als wenn jetzt einer kommt und diesen 3 und unzähligen weiteren verschiedenen Kundengruppen aufdiktieren will, dass nur Variante A die faire und richtige sein soll.

Darum geht es mir doch einfach nur, um diese Story alles andere als pro kWh abzurechnen wäre nicht fair.
Das Gegenteil ist doch eigentlich wahr, nur ist es uns bei Strom und bei (Verbrenner-)Autos bisher nur so gebräuchlich, deswegen wollen einige das auch auf Strom+Auto anbringen, obwohl es gar nicht nötig ist.

Re: Charge&Fuel Tank- und Ladekarte wechselt zu LogPay

menu
Misterdublex
    Beiträge: 2498
    Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
    Wohnort: Ruhrgebiet
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 208 Mal
folder Mi 2. Okt 2019, 07:09
Hat jemand von euch schon mal versucht sich in der neuen App anzumelden?

Bei mir erscheint immer eine Fehlermeldung, „Der Account könnte nicht gefunden werden“.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag