Aufllistung der (dank deutschem Eichrecht) stillgelegten Ladesäulen

Aufllistung der (dank deutschem Eichrecht) stillgelegten Ladesäulen

USER_AVATAR
read
drilling hat geschrieben: Das Rumgemotze von Einigen hier deutet für mich darauf hin das ihr für Ladesäulenbetreiber arbeitet, denn für Endverbraucher wie mich sind diese Regeln vom Eichamt als sehr positiv anzusehen.
Nun ist es leider doch so gekommen, dass die interessengeleitete deutsche Bürokratie zum Abbau von öffentlichen Ladepunkten führt.

Hier möchte ich eine Liste mit den stillgelegten öffentlich zugänglichen Lademöglichkeiten zusammentragen. Bitte nicht nur den Link ins GE-Verzeichnis nennen (da der früher oder später entfernt wird), sondern auch Name und Standort.

Nürnberg, Parkhaus Adlerstraße, 2 x 11 kW
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.
Anzeige

Re: Aufllistung der (dank deutschem Eichrecht) stillgelegten Ladesäulen

rockfred
  • Beiträge: 351
  • Registriert: Fr 22. Jun 2018, 20:44
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 81 Mal
read
10€ zzgl. Parkgebühren in einem Parkhaus für 11kW? Wenn der Betreiber so an das Thema geht, ist es besser er hält sich da raus.

Gerade in einem Parkhaus lässt sich ein Betreiber finden, der das Eichrechtskonform macht. Zunal die Zuleitungen, zumindest für 16A schon liegen. Für mich sieht das so aus, als wenn der Betreiber nicht will.

Re: Aufllistung der (dank deutschem Eichrecht) stillgelegten Ladesäulen

USER_AVATAR
read
rockfred hat geschrieben: Gerade in einem Parkhaus lässt sich ein Betreiber finden
Es stimmt, dass diese nun stillgelegte Lademöglichkeit nur von Teilen der E-Community positiv gesehen wurde. Leider stimmt es aber auch, dass dies die einzige Lademöglichkeit in einem öffentlichen Nürnberger Parkhaus gewesen war, weil eben niemand anderes dazu bereit war und ist.

Nun aber bitte wieder zurück zum Thema "Aufllistung der (dank deutschem Eichrecht) stillgelegten Ladesäulen."
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag