Z.E. Pass von Bosch eingestellt

Re: Z.E. Pass von Bosch eingestellt

menu
JuGoing
    Beiträge: 1481
    Registriert: So 16. Okt 2016, 20:46
    Wohnort: DE 58300 Wetter
    Hat sich bedankt: 73 Mal
    Danke erhalten: 61 Mal
folder Mi 1. Mai 2019, 19:28
Hast du mal bitte so eine Säule als Beispiel
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion reserviert
Anzeige

Re: Z.E. Pass von Bosch eingestellt

menu
IngoHu
    Beiträge: 79
    Registriert: Mo 9. Okt 2017, 20:38
    Wohnort: Neustadt (Weinstraße)
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 6 Mal
folder Mi 8. Mai 2019, 00:47
Moin!

Eigentlich alle von Ladenetz sind in der „Charge My EV“-App wie zuletzt in der Z.E.-Pass-App so bepreist. Z.B.:

Nördlingen, Bleichgraben
Bensheim, Am Rinnentor

Gruß
Ingo
seit 05/2018 Renault ZOE, R90, 41 kWh

Re: Z.E. Pass von Bosch eingestellt

menu
Benutzeravatar
folder Di 23. Jul 2019, 11:41
IngoHu hat geschrieben:
Mi 8. Mai 2019, 00:47
Moin!

Eigentlich alle von Ladenetz sind in der „Charge My EV“-App wie zuletzt in der Z.E.-Pass-App so bepreist. Z.B.:

Nördlingen, Bleichgraben
Bensheim, Am Rinnentor

Gruß
Ingo
War vielleicht mal so, aktuell bei beiden:

0,517 EUR / Ladevorgang, plus
0,12 EUR /kWh, plus
0,024 EUR / Minute*

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zoe Intens R240 (25.08.2016) 15.000km/Jahr - CanZE (V1.41) mit KW902 ELM327 (27.01.2017)

Re: Z.E. Pass von Bosch eingestellt

menu
IngoHu
    Beiträge: 79
    Registriert: Mo 9. Okt 2017, 20:38
    Wohnort: Neustadt (Weinstraße)
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 6 Mal
folder Sa 27. Jul 2019, 11:30
Das war nicht nur so, das ist es auch immer noch. Lese Dir meinen Eintrag nochmal genau durch!

Beim Berechnen des kWh-Preises hatte ich alle drei Komponenten (Grundpreis, kWh-Preis, Minutenpreis) berücksichtigt, bei 30 kWh geladener Energie, mit 18 kW Ladeleistung. Diese Ladeleistung erreiche ich mit meiner ZOE im Sommer, auch jetzt bei großer Hitze.

Natürlich spielt die Ladeleistung und damit die Ladedauer bei Tarifen mit einer Zeitkomponente eine (sehr) große Rolle. Die ZOE lädt im Winter leider sehr langsam. Allerdings ist es für mich auch bei sehr geringer Ladeleistung (< 5 kW) im Winter günstiger, als z.B. mit ESL (Maingau), die ab 01.08. auf 35 ct pro kWh erhöhen. Unterhalb von 7,5 kW Ladeleistung steigt der Preis von ESL für die Beispielladung extrem an, da die Zeitkomponente von ESL nach 240 Minuten voll durchschlägt. Immerhin ist die Zeitkomponente bei ESL vier mal so teuer wie die 2,4 ct/Min im Preisbeispiel.

Leider kommt man beim momentanen Berechnungschaos der Ladepreise um genaues, auf den Einzelfall bezogenes Nachrechnen nicht herum. Pauschale Empfehlungen einer Ladekarte bzw. eines Tarifs sind in der Praxis sinnlos, auch wenn es manche hier im Forum so handhaben.

Gruß
Ingo
seit 05/2018 Renault ZOE, R90, 41 kWh
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag